Scheidungsanwalt oder Anwalt für Familienrecht?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von amanda82 27.10.10 - 16:30 Uhr

Hallo!

Habe mich letzte Nacht von meinem Mann getrennt und ihm eben auch verdeutlicht, dass es endgültig ist.

Ich möchte mich nun schnellstmöglich anwaltlich beraten lassen.

Nur, welchen Anwalt nehme ich?
Es gibt einen, der macht Scheidungs- und Familienrecht und es gibt einen, der macht Scheidungsrecht und Hartz IV ... Da ich nur Elterngeld bekomme und eigentlich ab Dezember wieder arbeiten wollte, meine Chefin (Personalleasing) mich aber nirgendwo einsetzen kann, wollte ich meine Elternzeit evtl nochmal für ein Jahr verlängern und schauen, ob ich dann aufstockend Hartz IV bekäme ... (hab ja dann neben Kindergeld keine Einkünfte mehr #schock)


Für welchen Anwalt würdet ihr euch entscheiden???

Was ist wichtig? Welche Fragen müssen geklärt werden? Welche Erfarhungen habt ihr???

#danke für eure Tipps ...

LG Mandy

Beitrag von sonne.hannover 27.10.10 - 16:49 Uhr

Das ist doch sowas von egal.... Nimm den, der Dir sympathischer ist.

Beitrag von amanda82 27.10.10 - 16:52 Uhr

Also ist das grundsätzlich das Gleiche ... hätt nur ne von einem zum nächsten rennen wollen ... danke aber für die antwort :-)

Beitrag von sunsine32 27.10.10 - 22:21 Uhr

Hallo nimm Scheidungs-und Familienrecht.Die sind doch darauf spezialisiert,weil es dann ja auch um Unterhalt,Besuchsrecht etc. geht.