Hilfe beim Brei kochen!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zaubersonne 27.10.10 - 17:05 Uhr

Hallo zusammen!

Könnt ihr mir eure Rezepte für einen Getreide-Obst-Brei geben?
Möchte meinem Sohn jetzt auch nachmittags Brei geben und hab keine Ahnung,wie ich ihn selber kochen soll...?!

Stimmt es eigentlich,dass man in den Mittagbrei Obstmus mit einrühren sollte?
Habt ihr davon mal was gehört?

LG
Anja

Beitrag von siebzehn 27.10.10 - 17:34 Uhr

Wenn Du Dir milchfreie Getreideflocken (z.B. von Alnatura) kaufst, steht auf der Packung meist drauf, wie daraus ein Getreide-Obst-Brei zubereitet wird. I.d.R. etwas abgekochtes Wasser, ein paar Getreideflocken und das Ganze dann mit Obstmus verrühren.

Obstmus im Mittagsbrei fördert durch den Vitamin-C-Gehalt die Eisenaufnahme, welches im Fleisch vorhanden ist. Man kann aber auch nach dem Mittagsbrei ein bisschen Obstmus als Nachtisch geben.
Aber ganz ehrlich: ich mach das meist nicht. Ich bereite das Gemüse schonend im Dampfgarer zu und vertraue darauf, dass dann noch genug Vitamin C enthalten ist. Meine zwei Kinder sind jedenfalls gut drauf ;-)

Beitrag von tineee79 27.10.10 - 20:39 Uhr

Also Mittagsbrei kochen ist eigendlich total einfach. Ich persönlich koche immer gleich mehrere Portionen und friere sie dann in den kleinen ausgewaschenen und Hipp-Gläschen oder Avent Bechern ein.

Hier ein Paar Rezepte:

Kartoffeln-Zuccini-Karotten Brei:

ca. 5 große Kartoffeln, zwei große Zuccini, vier mittelgroße Karotten, 3-4El Rapsöl und 4 EL Apfelsaft
Zuerst Kartoffeln und Karotten kleinschnipseln und fast weich kochen, dann die Zuccini die letzten fünf Minuten mitkochen(sonst werden die matsch)
Dann das ganze Pürrieren mit dem Kochwasser verdünnen oder je nach Menge das ganze Kochwasser zum purrieren verwenden. Öl und Saft hinzu.

Das ganze ergibt etwa 10-15 Portionen zum einfrieren.

Je nach Belieben mit Fleisch varieiren oder evtl. Brokkoli oder Fenchel oder Kürbis dazu......ect.

VIEL SPAß BEIM KOCHEN;-)

Beitrag von schnupps22 27.10.10 - 23:10 Uhr

;-) Die Frage war aber nach dem Nachmittagsbrei also Getreide Obst Brei.
und Das Öl sollte man nicht doppelt erwärmen....... also erst nach dem Auftauen rein tun :) Ansonsten hab ich es immer genau so gemacht.

Beitrag von stephi2903 27.10.10 - 21:29 Uhr

hallo,

ihr ein Rezept aus meinem "allwissendem Handbuch":-p:

100g Obstpüree (zB Banane, Apfel, Pfirsich, Aprikose, Birne) , 1EL Vollkorngetreide (habe Hirse aus dem Reformhaus geholt, die kannst du mit Wasser aufkochen und dann pürieren), 100ml Wasser, 5g Öl oder Butter

Vollkorn mit Wasser verrühren (die Hirseflocken kann man einfach mit kochendem Wasser übergiessen), aufkochen und 2 min köcheln lassen. Wenn es etwas abgekühlt ist, mit dem Obst pürieren und Öl oder Butter unterrühren.

#mampf mmhh... lecker

Lg Stephi

Beitrag von zaubersonne 27.10.10 - 23:24 Uhr

Vielen Dank für eure Beiträge!
Bin jetzt schon schlauer als vorher! :-)

LG