hartnäckige Verspannung an Schulter

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von thinky 27.10.10 - 17:41 Uhr

hallo!


wer von euch hatte schon mal sehr hartnäckige,lang anhaltende Schulter/Nackenverspannungen " über Monate "???

Bin kein sporttyp , spritzen vom hausarzt oder orthopäden helfen nicht.

Bekomme langsam kopfweh,ohrenschmerz und alles nervt da Dauerschmerz.


Vom partner massieren zu lassen, schmerzt da echt richtig feste verspannung.

das meiste ist auf der rechten seite...


habt ihr noch tipps???


muskelentspannungstabletten wie tetrazepam schlagen nicht an.

Beitrag von steffi7j 27.10.10 - 19:16 Uhr

hallo!

Mir geht es seit 4 Monaten so und ich sterbe bald, da es mir deshalb auch körperlich schlecht geht. Blockaden, Verspannung-beides unerträglich. Ich habe Ohrrauschen und Herzstolpern, wahrscheinlich durch eine Blockade in BWS. Im nacken ist sie ja schon diagnostiziert. Und ja rechts in es am schlimmsten. Ich stille noch und kann kaum ein Medikament nehmen. Für Tips wäre ich auch offen!!!

LG Steffi

Beitrag von thinky 27.10.10 - 20:18 Uhr

blockaden bestehen keine, hat der orthopäde mehrmals überprüft

Beitrag von sandra7.12.75 28.10.10 - 21:30 Uhr

Hallo

Ehrliche Antwort???

Sport.Ich habe das jahrelang gehabt und war letztes Jahr in Reha.Ich mache jetzt seid 1,5 Jahren sport im Fitnesstudio extra für die Nacken und Rückenmuskulatur und habe erst einmal einen Nerv wieder eingeklemmt gehabt.

Kein:

Herzrasen
Kopfweh
Versp.Schulter

mehr#huepf#huepf.

Am Anfang hilft erstmal auch Massagen und viel Wärme,aber im Anschluss sollte man die Muskulatur stärken und das geht nicht durch Massagen,da braucht man Sport.

lg

Beitrag von kleenerdrachen 27.10.10 - 19:38 Uhr

Lass die Tabletten weg, die sind der falsche WEg, weil die nur die Auswirkung bekämpfen und nicht die Ursache!

Geh zum Arzt, ganz schnell und lass dir mal ein Rezept für MT oder ME der HWS ausstellen- du hast ein sog. Cervicocephalsyndrom, was meist durch Fehlhaltungen und Fehlbelastungen (PC-Arbeit, Stillen, Kind viel tragen...) oder in Folge von Auffahrunfällen auftritt.
Du brauchst da richtige "Massagen" von jemandem, der es gelernt hat!!!

Und besteh beim Arzt auf dem Rezept- es geht um deine Gesundheit!!!

Gute Besserung

Beitrag von steffi7j 27.10.10 - 20:09 Uhr

Hallo!

Kann das bei mir auch der Fall sein? Ich stille noch, trage ein über 9 kg Kind jeden Tag hoch und runter in die 5.Etage. Die Bandscheibe im LWS leidet laut Orthopädin auch schon. Mir geht es momentan so schlecht, sobald ich liege, habe ich das Gefühl mein ganzer Körper brummt und Herzstolperer sind an der Tagensordnung. Gehe morgen wieder zum Arzt und lasse mir ein Rezept wegen Therapie verschreiben. Alles andere wurde ausgeschlossen (Langzeit EKG, Oberbauchsono, Magenspieglung, Blutentnahmen usw.-alles top, auch Schilddrüse ist in Ordnung).

Fing übrigens alles an, als mein Söhnchen 3 Monate alt war.

LG Steffi

Beitrag von kleenerdrachen 28.10.10 - 18:29 Uhr

Ja, das kann genauso sein. Wenn du Physio bekommst, dann sprich das mal an, ganz viele Menschen haben HErzprobleme ohne organische Ursache- am Ende sind es Blockaden der Brustwirbelsäule.

Beitrag von delphin3003 27.10.10 - 21:41 Uhr

Hallo,

ich habe ebenfalls immer mal wieder Verspannungen im Nackenbereich. Mein Arzt hat mir ein sogenanntes Elektro-Tens (keine Ahnung, wie das geschrieben wird...) verschrieben. Das ist ein Gerät, das leichte eltektrische Impulse an die entsprechenden Stellen sendet. Das hat wenigstens kurzfristig Linderung gebracht. Kombiniert habe ich meine Arztbesuche dann mit Besuchen beim Osteuopathen. Das ist nicht billig aber erstaundlich wirkungsvoll! Kann ich nur empfehlen, gerade wenn bei dir so wenig anderes hilft.

Gute Besserung.

delphin

Beitrag von lula222 28.10.10 - 08:43 Uhr

Ich bin auch so ein Typ Frau, die schell Schulter u. Nacken verspannt hat (und dazu noch Migräne) Ich habe schon soooo viel versucht, ohne Erfolg...

Jetzt habe ich eine super Hausärztin und bekomme die "Stresssymptome" in den Griff:

Regelmäßige Bewegung (wer sich für Sport gar nicht aufraffen kann, der tut sich auch mit Spazieren etwas Gutes)

Runter vom Gas!!! Sich selber Erholungszeiten einbauen (z.B. regelmäßig Sauna, Sonnenstudio, Kaffeetrinken mit ner Freundin, in Ruhe ein schönes Buch lesen usw.)

Und was seeehr effektif ist: regelmäßig Progressive Muskelentspannung (auf CD mit Discman oder Ähnliches) Das hat mir sehr geholfen, auch wenn ich es nichr glauben wollte!!!

Nimm Dir die Zeit für Dich selbst...

Lg
Julia

Beitrag von manavgat 28.10.10 - 21:00 Uhr

hast Du mal ein Reizstromgerät ausprobiert?

ich habe dieses:

http://www.pearl.de/a-NC5023-5225.shtml?query=Reizstrom

Gruß

Manavgat