Babschorf Maus kratzt sich blutige Striemen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kalandra 27.10.10 - 18:05 Uhr

Hallo,
mein kleiner Sonnenschein (wird Fr. 4Monate) hat sei kurzem Babschorf auf dem Kopf. Vor zwei Wochen habe ich mit Babyöl eineschmiert und dann gebürstet und es war wd gut. Jetzt ist es aber plötzlich schlimmer geworden und Mausi hat gestern immer wieder am Kopf gekratzt und heute nacht hat sie sich richtig ein paar blutige Striemen gekratzt. Wer kennt dass? Was kann man machen. Mit Kamm meinte eine Bekannte aber das tut ihr doch dann bestimmt weh.
Danke im Voraus
lg#winke

Beitrag von catch-up 27.10.10 - 18:23 Uhr

Meinst du Milchschorf??? Das juckt eigentlich nicht, deshalb macht man da auch nix! Vielleicht isses was anderes???

Beitrag von canadia.und.baby. 27.10.10 - 18:38 Uhr

Erstmal würde ich vom Kia abklären lassen ob es wirklich nur Babyschorf ist.
Denn wir meine vorrednerin schon sagt , eigentlich juckt er nicht.

Lass das Babyöl weg und nimm wenn überhaupt Mandelöl (keine Parfüme).

Gegen das kratzen , Fingernägel so kurz wie möglich schneiden und im notfall handschuhe drüber.

Beitrag von freno 27.10.10 - 18:59 Uhr

nimm stiefmütterchentee. soll der hat gut tun und beruhigen.

milchschorf juckt eigentlich nicht, dachte ich.

gruß freno

Beitrag von fonziemay 27.10.10 - 19:27 Uhr

ähm, um euch mal aufzuklären: natürlich juckt milchschorf, es ist gerade der milchschorf, der juckt! das andere, was ihr meint, ist kopfgneis, und der juckt normalerweise nicht, das ist richtig. wenn es juckt, sich also um milchschorf handelt, dann sollte das vom arzt abgeklärt werden, denn milchschorf kann ein hinweis auf eine bestehende neurodermitis sein.

zum nachlesen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Milchschorf
http://de.wikipedia.org/wiki/Kopfgneis

auf keinen fall solltest du das einfach abkratzen! egal ob kopfgneis oder milchschorf, das ablösen der hautschuppen, wenn sie noch nicht von selbst ab sind, kann entzündungen provozieren, und das willst du deinem kind sicher nicht antun. abgesehen davon, daß die "schuppen" auch wiederkommen können - wie du es selbst ja grad erlebst. was sich gelöst hat, kannst du natürlich nach dem haarewaschen vorsichtig mit einer weichen bürste auskämmen.

frag deinen arzt um rat, der wird dir sagen, was zu tun ist. es gibt spezielle milchschorfsalbe, die hilft. und wenn es tatsächlich ein hinweis auf neurodermitis sein sollte, dann ist eine ernährungsumstellung ganz wichtig, damit es deiner maus besser geht!

Beitrag von lucienne91 27.10.10 - 19:48 Uhr

Wie schon gesagt, kein Babyöl! Meine Hebamme hat mir gesagt, ich soll es mal mit "Jonen-Salbe" probieren. Die wirkt Wunder! Gibt es in der Apotheke. Wunder dich nicht, die meisten kennen die Salbe gar nicht! Oder Rinderfußöl (glaube das hieß so) Stinkt wohl ein bisschen, soll aber auch helfen.
Ansonsten Fingernägel kurz halten.

Beitrag von frau-mietz 27.10.10 - 20:37 Uhr

Hallo!
Meine Tochter hatte auch Milchschorf der extrem gejuckt hat(auch blutige stellen, trotz kurzer Nägel)
Bin ständig beim doc gewesen(weil er immer schlimmer wurde)
Sie hatte kaum Haare an den Stellen :-(
Der Arzt sagte immer nur:Das haben viele Kinder sogar bis zu 3 Jahren(davon konnt ich mir aber auch nix kaufen)
Hab den Arzt gewechselt und meine jetzige Ärztin sagte das es nicht gut ist nur mit Hausmitteln zu behandeln,wenn schon blutige Stellen da sind(Entzündungsgefahr)
Sie hat mir eine Vaseline verschrieben die einen schwachen Wirkstoff enthielt und das klappte super!
Der Schorf ging beim bürsten so leicht ab (obwohl es eine ganz weiche Bürste war) und bildete sich kaum nach!!!
Bin total zufrieden und meine K.Ärztin auch!
Der ist nun so gut wie verschwunden!
LG

Beitrag von darla2009 27.10.10 - 21:05 Uhr

also erik hat das seit 2 wochen auch ganz schlimm, waren bei kia - neurodermitis. würd ich also abklären lassen.

lg

Beitrag von kalandra 27.10.10 - 22:47 Uhr

Vielen Vielen lieben Dank für Eure Antworten. Werde morgen mal bei meiner Kinderärztin anrufen.
Ich geh jetzt mit nichts mehr selber an die Stellen ist ja wirklich nicht toll wenn sich das entzündet.
Bis jetzt habe ich eigenlich auch nur immer gehört dass ist normal da kann man nix machen. Aber das war halt nur mein Umfeld nicht die Ärztin hoffe die sagt mir was anderes.
Also dann schönen Abend noch bye#winke