Beikost --> wie weitermachen??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von angeleye1983 27.10.10 - 18:43 Uhr

Halli Hallo,

ich wurde mit der Zeit hier zur stillen Mitleserin, da ich irgendwie das 24-Stunden-Unterhaltungsprogramm meiner Tochter bin *gg*

Wir haben vor knapp 2 Wochen mit der Beikost angefangen. Ich hab ihr anfangs 2-3 Löffel Karottenbrei vor der Flasche gegeben und es hat ganz gut geklappt. Nach 3 Löffeln war dann aber auch wirklich rum und sie wollte die Flasche, da hat sie dann noch ca. 150 - 200 ml getrunken. Ach ja, meine Tochter wird am Samstag 19 Wochen alt. Mittlerweile isst sie gut ein halbes Gläschen (grob geschätzt, ich koche selber) vom Karottenbrei und bekommt danach noch zwischen 50 ml und 100 ml die Flasche, je nachdem wie viel Hunger sie hat. Heute habe ich jetzt festgestellt, dass sie gar nimmer unbedingt nach der Flasche verlangt. Also sie hat ihr halbes Gläschen gegessen und danach hab ich ihr die Flasche gegeben, sie hätte aber auch noch weiter Brei gegessen.

Wie soll ich denn da jetzt weiter machen? Soll ich ihr den Brei geben bis sie satt ist und nimmer mag oder erst mal so weiter machen das ich 50:50 geb und ab wann kann ich was anderes als Karotte geben? Hab immer Angst, dass ich das Gemüse zu früh wechsel, da sie mit Karotte ja grad recht gut klar kommt. Hab einmal Kürbis genommen, da hab ich ein Gläschen geschenkt bekommen und das mochte sie irgendwie überhaupt nicht. Das hat gar nicht geklappt.

Und wieviel darf sie essen? Bei der Flasche wusste ich, dass sie nach max. 200 ml satt ist, aber beim Gläschen kann ich das jetzt gar nicht einschätzen.

Vielleicht hat ja jemand nen Tip für mich.

LG
angeleye

Beitrag von sabuscha 27.10.10 - 21:29 Uhr

guten abend,

man sollte so ca. einmal in der woche eine neue zutatt hinzufügen, z.b. kartoffeln, aber nicht extra sondern hineinmischen, lasse dich doch mal von dem fertigen brei insperieren. beispiel ernährungsplan:
4.-6 Mo ab. 7 Mo
Morgens Milch (M) M
Vormittags Milch Saft/Früchte
Mittags Gemüse (G) G-Menüs Frucht/Saft als Nachtisch
Nachmittags Frucht/Getreide (F) F oder Frucht/Jogurt
Abends Milchbrei (B) B
zwischendurch Wasser, Saft ect.

in der Regel brauchen die kleinen ca. 130-200g an Brei z.b. hipp brei 190g=mittagsmahlzeit, aber es kann von tag zu tag abweichen hier solte man eine woche lang beobachten.

hat deine tochter ein erhötes allergierisiko? dann solltest du dein kinderazt ansprechen.
LG

Beitrag von mausic06 28.10.10 - 10:06 Uhr

was bedeutet Milch Saft/Früchte???

Beitrag von sabuscha 31.10.10 - 12:40 Uhr

ab nach dem 4. Monat Milch, ab dem 7. Monat Saft/Früchte. Die ganze Tabelle ist leider verrutscht, sorry.