Malerkosten abschätzbar? Ideen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von danat 27.10.10 - 18:51 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir werden in unserer neuen Mietwohnung die Hilfe eines Malers brauchen. Ich selbst darf nicht mehr (schwangerschaftsbedingt) und mein Mann kann sich leider keine Zeit dafür frei schaufeln.

Es geht um einen Neubau, 85 qm Wohnfläche; ca. 250 qm zu streichende / tapezierende Fläche. Teils Gipskarton, teils Rohputz.

Mein Mann will einfach nur weiße Raufasertapete. Ich hätte gern etwas Wohnlicheres, hab aber keine Vorstellung was :-(. Möglichst wenig Chemie wäre mir wichtig, wegen dem Bauchzwerg.

Unser finanzielles Budget ist leider begrenzt. Habt ihr Erfahrungswerte und könnt mir sagen, auf welche Kosten ich mich ganz grob einstellen muss? Hab die Befürchtung, dass ich aus allen Wolken fallen werde, wenn ich die Preiskalkulation des Malers hören werde.

Bin auch für Ideen und Anregungen dankbar, was man finanziell überschaubar anderes als Raufaser machen könnte.

Ich weiß, Genaues kann mir erst ein Maler sagen, wenn er sich die Wohung angesehen hat. Aber eine ganz grobe Orientierung würde mir schon helfen. Zum Antasten sozusagen.

Danke euch schon mal!

Liebe Grüße, Dana.

Beitrag von tagpfauenauge 27.10.10 - 19:27 Uhr

Hi,

so 5-6 EUR/m².

vg

Beitrag von summer1981 27.10.10 - 20:41 Uhr

Lass dir doch bei myhammer mal ein paar angebote machen

Beitrag von superschatz 28.10.10 - 15:33 Uhr

Hallo,

das kann man schwer sagen, ich würde unverbindliche Angebote einholen. Allerdings frühzeitig. Ich hatte nämlich wirklich Schwierigkeiten kurzfristig (1 Monat vor Ausführung) einen Maler zu finden, der noch Termine frei hatte. Aber das ist natürlich von Region zu Region unterschiedlich.

Wir haben nun 1800 Euro für eine 68 qm große Wohnung gezahlt. Decken waren fertig geweisst, Wände komplett tapetenfrei.

Kinderzimmer, 11 qm, Rauhfaser und zwei farben.

Wohnzimmer, ca. 26 qm, Rauhfaser, 2 Wände purpur, der Rest weiß.

Küche, ca. 5 qm, Rauhfaser, helllila

Schlafzimmer, ca. 15 qm, Rauhfaser, abgetöntes weiß, 1 Wand von gestellte Mustertapete (50 Euro)

flur, ca. 7 qm, Rauhfaser und weiß

Badezimmer und Abstellraum waren fertig.

Die Kostenvoranschläge für die gleich Arbeit lagen zwischen 1800 Euro und 4200 Euro. Das günstigste war aber auch das beste Angebot. Daher da auch die Auftragvergabe.

Neubau könnte bedeuten, dass die Wände teilweise noch grundiert werden müssten.

myHammer habe ich 2 Mal versucht, aber dort gab es wirlich nur unseriöse Angebote. 900 Euro war das günstigste, da frage ich mich ernsthaft, wie jemand das für den Preis anbieten kann. Zudem war niemand dazu bereit mir ein Kostenvoranschlag zu machen, damit ich was "in der Hand habe", noch waren sie nach Ausführung bereit mir eine Rechnung zu schreiben. Das haben alle auch deutlich klargemacht.


Ich würde, wenn das Budget wirklich so klein ist, mit ganz normaler Rauhfaser anfangen und dann lieber nach 1-2 Jahrenbzw. nach und nach farbe an die Wände bringen umgestalten. Denn gewisse Kosten hat man immer.

LG
Superschatz

Beitrag von danat 28.10.10 - 15:50 Uhr

Hallo,

ich danke dir für deine ausführliche Antwort! Das hilft mir zur Orientierung. Das erste Angebot liegt jetzt bei 2500 Euro. Da bin ich etwas aus den Latschen gekippt - es stehen ja noch jede Menge andere Ausgaben an. Mein Mann würde das machen, weil er zur Zeit nicht die Nerven hat, weiter zu suchen. Aber ich finde das zu hoch. Ich stelle im Kopf immer die Überlegung an, wie lange ich dafür arbeiten muss, überschlage die Materialkosten, etc. Ich hoffe, wir können am Ende bei ca. 1700 Euro landen. Mal sehen, ob das realistisch ist ... ich befürchte nein, werde aber erstmal hartnäckig weiter suchen.

Bei MyHammer würde ich das ganze ungern versuchen ... vertrau der Sache irgendwie nicht. Deine Erfahrungen bestätigen das ja.

Vielen Dank und liebe Grüße,
Dana.

Beitrag von biibii 29.10.10 - 22:43 Uhr

Hallo

gibt es keinen "privaten" Maler bei euch in der Nähe, der Gewerbe angemeldet hat ?

Ich bin froh einen Vater zu haben der ALLES kann :-p, aber er ist auch viel unterwegs und hat nebenbei ein Gewerbe angemeldet, und er ist um einiges gübstiger wie die Firmen :-) Also suchen lohnt sich ...

Lg

Bianca

Beitrag von danat 30.10.10 - 14:11 Uhr

Hallo,

ich danke dir für deine Antwort. Wir haben leider keinen Bekannten der zufällig auch Maler ist oder besonderes Talent dazu hätte.

Mein Papa könnte es ... allerdings wohnt der 600 km weit weg. Schwiegerpapa ebenso, aber auch der wohnt zu weit weg.

Mal sehen, ich werd mich trotzdem weiter umhören ... ob nicht jemand jemanden kennt der jemanden kennt der malert etc. ;-)

Liebe Grüße, Dana.