Rote Blutkörperchen im Urin

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von caruso 27.10.10 - 18:59 Uhr

Hallo liebe Kugelis,

war heute beim Gyn zum Us,und da wurde auch mein Urin untersucht..

nu sagte er mir, dass da rote Blutkörperchen nachzuweisen sind#zitter

was kann dass zu bedeuten haben??Er sagte mir nur dass wir dass weiterhin beobachten müssen...weiter nichts#kratz


Liebe Grüße Caro mit Bauchzwerg 10+6

Beitrag von julimond28 27.10.10 - 19:03 Uhr

Hattest du vielleicht eine blasenentzündung? Erstmal können die überall herkommen, mehr oder weniger zumindest!
Angefangen von den nieren, neirenbecken, blase oder harnröhre oder eben vaginal, deswegen meinte er wahrscheinlich beobachten!
Ich denke solange nix im slip ist ist es nicht weiter beunruhigend sondern eben "nur" beobachtungsbedürftig!
LG

Beitrag von caruso 27.10.10 - 19:08 Uhr

also im Moment ist mir von einer Blasenentzündung nichts bekannt...ABER ich hatte schon sehr oft damit zu tun-kenne mich leider mit einer Nierenbeckenentzündung auch aus:-( hatte ich auch schon 2mal

dass einzigste was ich mir denken kann ist...dass vielleicht wieder was in anmarsch ist:-( ich trinke im Moment sehr sehr wenig...weil einfach durch meine Übelkeit nichts drinne bleibt:-(

kann es damit was zu tun haben?????

ich danke dir für deine Antwort:-)

Beitrag von julimond28 27.10.10 - 19:20 Uhr

auf jeden fall trinken!!
das ist auch wichtig fürs fruchtwasser! sonst hast du nachher zu wenig!!

Es könnte evtl. sein das der urin sehr stark ankonzentriert war und man die ery's deswegen nachweisen konnte! wenn du ihn also verdünnst 8durch trinken) diese gar nicht mehr nachweisbar sind.

lg

Beitrag von schneehase1979 27.10.10 - 19:12 Uhr

Hallo Caro,

theoretisch kann es eine angehende Blasenentzündung sein. Hatte vor ca. 4 Wochen auch rote Blutkörperchen und Leukozyten im Urin und musste dann ein Antiobiotika nehmen. Hatte aber auch Beschwerden (UL-Schmerzen, Brennen beim Pipi....).

Ich denke solange Du keine Beschwerden hast und keine weiteren Entzündungszeichen im Urin sind muss es "nur" beobachtet werden. Aber der FA kontrolliert ja eh jedes mal den Urin.

Trinken solltest Du aber schon mindestens 2 Liter#nanana

LG Julia mit Bauchprinz (30.SSW)#verliebt

Beitrag von caruso 27.10.10 - 19:17 Uhr

ja ich weiß dass ich ganz viel trinken muß,aber im moment bleibt nicht sehr viel drin:-(:-( wie gesagt mit der Übelkeit nicht so einfach

hatte mich schon gewundert warum mein Urin so dunkel ist( orange)