Heiserkeit

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jeanie25 27.10.10 - 19:34 Uhr

Hallo,

meine Kleine ist 13 Monate alt. Seit gestern ist sie Heiser, beim "Sprechen" hört man es leicht und wenn sie weint oder meckert extrem.
Ansonsten hat sie nix, nur ein bissel Schnupfen.

Ich gebe ihr jetzt Salbeitee mit Fenchelhonig. Inhalieren mit Kochsalz und ich reibe sie mit Baby Erkältungsbalsam ein.

Habt ihr vielleicht noch irgendwelche Hausmittelchen?

Beim KiA hab ich angerufen, er meinte viel trinken und wenn nach einer Woche keine Besserung eintritt vorbei kommen.

LG und Danke für Tips!

Beitrag von whiteangel1986 27.10.10 - 19:41 Uhr

Wichtig ist, nachts die luftfeuchte im Zimmer erhalten. Mit zum beispiel feuchten tücher in der nähe des bettes und auf der heizung. Mindert ggf. den hustenreiz. Denn heißerkeit bedeutet meistens schleim auf dem kehlkopf/stimmenbänder. Diese sollten unbedingt geschont werden, also wenig husten. Evtl. Hustenstiller für die nacht verschreiben lassen. Wenn die heißerkeit weg ist und sie sollte immernoch husten, dann kann man ja ggf. den löser geben, aber solange heißerkeit würde ich versuchen wenig hustenreiz auszulösen, gerade nachts. Meistens entsteht der husten auch, aufgrund von einer verstopften nase. Zumindest ist dies bei uns oft der fall. Also über nacht nasentropfen. Ansonsten VIEL schlaf und ruhe. Stimme schonen und abwarten

Alles Gute WhiteAngel

Beitrag von jeanie25 27.10.10 - 19:46 Uhr

Danke dir!

Feuchtes Tuch auf der Heizung hab ich gemacht!
Husten hat sie aber überhaupt nicht! Sie schläft jetzt auch ganz ruhig.

Ich denke mal das sie im KiGa viel "Erzählt" sie quitscht auch sehr viel (haben mir die Erzieher erzählt)

Beitrag von whiteangel1986 27.10.10 - 20:20 Uhr

ok, vielleicht hat sie ja zu laut gesungen ;-)

gute Besserung