Mein Vermieter dreht durch schlimm, brauche mal euren Rat...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von linchen189 27.10.10 - 20:13 Uhr

Hallo ihr Lieben,
wohne seit ein paar Monaten mit meinem 1 Jährigen Sohn in einer 80 qm2 wohnung in einem 2 Familienhaus. Meine Vermieter sind ein älteres Ehepaar so um die 65 Jahre. Sie ist ganz normal und ok aber er ist total der Sparfuchs. Er meint er müsste nur einmal morgens warm wasser an machen und das reicht dan ca. bis Mittags und es regt mich total auf weil jedesmal wenn ich duschen will muss ich runter in den keller und erst 30 Minuten warten bis das Wasser warm ist. Ich zahle doch Miete, warum kann er da nicht einfach das Wasser durchlaufen lassen? Er meint ja es wäre viel sparsamer, aber blöd wenn ich abends von der arbeit nach hause komme und kein warm wasser habe.

Was würdet ihr den in meiner Situation machen?

Danke schon mal

Lg

Kathi

Beitrag von pummelchen74 27.10.10 - 20:45 Uhr

Hallo Kathi,

das geht ja mal garnicht.

Würde deinem Vermieter ganz klar sagen das er das nicht machen kann.
Er kann doch nicht einfach das warme Wasser abstellen.

Wenn er es nicht ändert würde ich zum Anwalt und mich erkundigen ob du die Miete kürzen kannst.

Du zahlst ja schließlich Miete und Nebenkosten dann kannst du auch verlangen das du warmes Wasser hast.

LG Pummelchen

Beitrag von freyjasmami 27.10.10 - 21:22 Uhr

Versteh ich nicht so ganz.#kratz

Also unsere Therme macht unter der Woche abends 30min Warmwasser (ich glaub unser Warmwasserspeicher hat 100l und ist auf 45°C gestellt). Das reicht für alle locker zum waschen (ja, wir gehören zu den "Schweinen" die nicht jeden Tag unter die Dusche rennen, sondern sich gepflegt mit Warmwasser, Waschlappen und Seife im Waschbecken waschen :-p) und ich habe auch am nächsten nachmittag noch ausreichend Warmwasser um mir die Haare zu waschen.

Deswegen ist mir nicht so ganz klar, wie bei den 4 Personen abends kein Wasser mehr da ist (ihr seid ja tagsüber nicht zuhause).

Vllt. kannst Du ja mal fragen ob er einfach abends etwa halbe Stunde bevor du kommst die Therme nochmal 30min. laufen lässt?

In unserer Heizungsgebrauchsanweisung steht auch drin, das Dauerwarmwasser ja sehr bequem, aber auch sehr kostenintensiv wäre und es daher finanziell viel Sinn macht nur wenn nötig Warmwasser bereiten zu lassen. Deshalb läuft unsere eben unter der Woche nur 30min. pro Tag und das reicht. Am WE dann ein paar Stunden, weil gebadet wird.

Vllt. ist das eine Variante die für Dich komfortabel aber gleichzeitig noch kostengünstig ist.(Heizung und Warmwasser sind ja leider sauteuer und warum unnötig Kosten verursachen)

LG, Linda



Beitrag von wasteline 27.10.10 - 21:37 Uhr

Und das verstehe ich wieder nicht.

Ständiges Abkühlen und Aufheizen wird auf Dauer teurer, als eine gleichmäßige Warmwassertemperatur.

Außerdem möchte ich Warmwasser haben, wenn ich es will und nicht nur dann, wenn es dem Vermieter gefällt. Und nicht jeder wäscht sich gerne am Waschbecken, sondern bevorzugt eine gepflegte Dusche.

Zum Glück haben wir keinen Vermieter.

Beitrag von freyjasmami 27.10.10 - 21:50 Uhr

Das stimmt nicht. Es kostet mehr, wenn ständig das Warmwasser aufbereitet wird. Das ist etwas anders als beim heizen, da stimmt das mit der konstanten Temperatur und wird schon wegen der Fußbodenheizung bei uns auch so gehandhabt.

Bei uns ist in der Woche von 7-16 Uhr niemand daheim. Wozu soll die Therme also in dieser Zeit Warmwasser bereiten?

Ich hab keine "echten" Vermieter, ich hab nur nen Mietvertrag, weil die Bank das für den Ausbau-Kredit von meinen Großeltern sehen wollte. Meine Heizung+Warmwasser stell ich mir so ein wie ich das will und bezahle die auch über eigenen Gaszähler selber. Mir schreibt also keiner was vor ;-)

Auch wenn das nicht das Thema war und ich mich nicht negativ geäußert habe:

Ich kann nix "ungepflegtes" daran finden sich zu waschen...im Sommer duschen wir auch öfter, ganz normal. Aber jetzt in der kühleren Jahreszeit geht waschen schneller und man friert hinterher nicht so (ich friere nach dem duschen auch dann, wenn 25°C im Bad sind #zitter).