Beschäftigungsverbot

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von derhimmelmusswarten 27.10.10 - 20:30 Uhr

Wollte mal hier fragen, ob jemand von euch ein Beschäftigungsverbot hat und wie das genau ablief. Gerne auch per PN!

Beitrag von kappel 27.10.10 - 20:33 Uhr

#winke
ich arbeite im ambulanten pflegedienst und als ich meine ss erzählt habe
hat meine chefin gesagt ich soll mir ein bv holen vom fa habe dann auch eins bekommen und habe es dann zur arbeit gebracht

Beitrag von nea-arwen1 27.10.10 - 20:40 Uhr

Ich Arbeite auch in der Ambulanten Pflege, als ich meine Chefin informiert habe das ich schwanger bin hat sie mir gleich ein BV ausgesprochen.
Das macht eigentlich auch der Arbeitgeber, wenn nicht lässt sich auch mit dem FA reden der das BV dann ausspricht.


LG Melli 34ssw

Beitrag von ciel 27.10.10 - 20:41 Uhr

hier, ich als ghs lehrerin .....

Beitrag von kaethe-1982 27.10.10 - 20:46 Uhr

Ich arbeite in der med. Intensivpflege von Beatmungspatienten... Meine Firma hat mir ein BV ausgesprochen, sie haben mir ein Formular geschickt und das musste mein Fa ausfüllen.

Nun bin ich seit 3.6. zuhause und mir fällt die Decke aufn Kopp!!!

LG Käthe mit Krümel 26+0#verliebt

Beitrag von bjerla 27.10.10 - 20:48 Uhr

Ich bekam meins vom FA wegen Mobbing. Bei FRagen gern per PM.

LG

Beitrag von roxy262 27.10.10 - 20:54 Uhr

huhu

ich hab ein bv vom FA bekommen!

bin mtra in der strahlentherapie!

lg

Beitrag von himbeerstein 27.10.10 - 21:00 Uhr

Ich habe auch BV... weil ich keine Antikörper habe und in der Krippe war.
Ich bin soooooo froh nicht zur Arbeit zu müssen.
Meine Chefin hat so reagiert: "Naja, in den ersten 12 Wochen kannst du es ja noch verlieren" #kratz

"öhm.. nö!"
Das Geld für mein Gehalt bekommt mein Chef von der Berufsgenossenschaft wieder, also kein Verlust. Ab da waren meine Chefs auch wieder nett zu mir. Am ende hat aber mein FA den Wisch ausgestellt.. #ole

Viel Erfolg dir #liebdrueck

Beitrag von malinwell 27.10.10 - 21:26 Uhr

Ich habe eines. Bin Sozialarbeiterin im Ambulanten Dienst mit psychisch erkrankten Menschen, keine festen bzw. kalkulierbaren Arbeitszeiten (10 Std am Stück waren die Regel), viel und lange Autofahren, sehr eingeschränkte Möglichkeiten Pause zu machen, durfte die Menschen ab dem dritten Monat auch nicht mehr transportieren (was aber wg, Artztbesuchen, Psychiatrie usw. oft nötig war)
Außerdem hatte ich bereits zwei FGs und auch diese SS fing schwierig an, Blutungen, Infektion, langer KH Aufenthalt.
Das BV habe ich von meinem Hausarzt bekommen. Das ist eigentlich unüblich, aber meine Gyn hatte ich zu diesem Zeitpunkt erst ganz neu und wir hatten noch nicht die richtige Basis um darüber zu sprechen. Habe mich nicht getraut von meinen Ängsten und Problemen zu berichten und habe mich deshalb meinem Hausarzt anvertraut, der auch Therapeut ist.
In meiner Bescheinigung stand "nur" drin:
Hiermit erteile ich Frau XY gemäß § (fällt mir gerade nicht ein) MuSchuGesetz aufgrund schwangerschaftsbedingter Beschwerden ein Beschäftigungsverbot bis zum Ende der SS.

Damit gab es keinerlei Probleme seitens meines AGs.

Ich bekomme bis zum Beginn des Mutterschutzes den Durchschnitt meines Gehaltes der letzten drei Monate vor Bekanntgabe der SS.
Macht bei mir Sinn, weil ich jeden Monat unterschiedlich viel verdiene, wg. Überstunden, Vertretung usw.
Hast Du diese Voraussetzungen nicht (weil Festgehalt, was ja eigentlich die Regel ist) dann bekommst Du einfach Dein Gehalt weitergezahlt.

Vorteil für Deinen AG: Er kann sofort eine Vertretung für Dich einstellen und er bekommt Dein Gehalt erstattet (kommt auf die Größe des AGs an)

GLG
malinwell mit #baby 16.SSW

Beitrag von demogirl 27.10.10 - 23:54 Uhr

Hallo
ich arbeite auch in der amb. Pflege und hab sofort ein BV bekomen.
Das erste gleich noch von der KIWU Klinik, das nächste hat mir dann die FÄ ausgeschrieben. Alles ohne Probleme.
Kommt halt drauf an, ob durch deine Beschäftigung eine Gefährdung für die SS besteht.

LG