Trennung und 1000 Fragen

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von sabrinaa81 27.10.10 - 20:34 Uhr

Hallo zusammen

ich bin irgendwie in ein tiefes Loch gefallen und stecke mittem im Gefühlschaos.

Mein Sohn ist noch keine 3 Monate alt und sein Daddy und ich haben das gemeinsame Sorgerecht.

Ist es jetzt im Fall der Trennung so, dass ich das Aufenthalsbestimmungsrecht habe?

Ich war eigentlich die ganze Zeit schon "Alleinerziehend". Sein Daddy war immer nur am WE hier bei uns.

Ich habe dem KV vorgeschlagen, dass er jeden Samstag her kommen kann um seinen Sohn zu sehen und Zeit mit ihm zu verbringen.

Was mach ich nun, wenn er mit dem Kleinen allein sein will oder ihn mit zu sich nehmen will (65km entfernt)?

DEr KV hat noch keine Flasche zubereitet, ist nie Nachts aufgestanden und Windeln hat er auch noch nie gewechselt.

Wenn mein Sohn schreit, läßt er ihn liegen.
Und selbst wenn er ihn mal hoch nimmt (sehr selten von sich aus), dann bekommt er ihn auch nicht beruhigt.

Ich habe irgendwie ein schlechtes GEfühl dabei.
Aber ich weiß auch, dass die beiden Zeit "alleine" brauchen.

Was mach ich denn nur??? Wie läuft es bei euch ab mit so kleinen Kindern?

Wäre ich eine Rabenmutter wenn ich sage, du bekommst deinen Sohn nicht mit zu dir nach Hause solange er noch so klein ist???

Ahhhh.. ich dreh noch durch

Beitrag von super_mama 29.10.10 - 08:33 Uhr

Hallo,

ich denke, dadurch das du das Sorgerecht mit ihm geteilt hast, habt ihr auch das geteilte Aufenthaltsbestimmungsrecht.
Allerdings brauchst du dir da keine Gedanken machen, kein Gericht, es sei denn du wärst wirklich eine Rabenmutter gegenüber dem Kind, würde dir ein so kleines Baby wecknehmen und zum Vater geben - der vermutlich voll arbeitet und gar keine Zeit hätte für das Baby.
Und so lange du kein gutes Gefühl dabei hättest ihm den Kleinen mitzugeben, musst du es auch nicht. Babys brauchen geregelte Zeiten und Abläufe, da er diese gar nicht kennt, sich auch gar nicht bemüht, wäre es nicht von Nutzen ihm den Kleinen mitzugeben.

LG