und er fällt doch um - STOKKE

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von wuffa 27.10.10 - 21:36 Uhr

Also Mädels, ich sagst Euch....
Es wird ja von Stokke so oft angepriesen wie sicher der Hochstuhl ist und das er auch nicht umfallen kann. Mein Sohn (13 Monate) hat mir was anderes bewiesen.
Er ist heute mit dem Stuhl umgefallen (Rücken) und hat sich anständig angehaut. Der Schock war groß er hat allerdings nicht lange geweint und alles war schnell vergessen. Er hat sich beim Tisch abgestoßen und zack lag er am Boden. Also, bitte anbinden (mach ich jetzt auch mit einem Karabiner) am Tisch!!!
ALLES Liebe - WUFFA

Beitrag von hedda.gabler 27.10.10 - 21:46 Uhr

Hallo.

Wenn sich Kinder mit Schwung vom Tisch abstoßen, fällt jeder Stuhl um ... gerade hier bei Urbia hat man schon echte Horror-Geschichten von nach hinten umfallenden Tripp Trapps gehört.

Ich habe mich deswegen auch für den sehr günstigen Alpha von Hauck entschieden (sieht ähnlich aus wie der Tripp Trapp), da der sehr niedrig ist, so dass man ihn auch mit dem kleinen Tablett unter den Tisch schieben konnte, so hat das Kind keine Chance sich mit den Füßen vom Tisch abzudrücken. Dafür musste ich meine Kleine ne zeitlang im Stuhl festschnallen, da sie immer aufgestanden ist;-)

Gut, dass bei Euch nichts schlimmeres passiert ist.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von blucki 27.10.10 - 21:49 Uhr

hallo wuffa,

ui, das tut mir aber leid für deinen kleinen. hoffentlich gehts ihm wieder gut.

wir haben die stokke stühle auch. unser großer sitzt da seit 6 jahren drauf und die kleine auch schon ein jahr und bisher ist noch nie einer gekippt und der sohnemann hat da auch schon extrem drauf herumgehampelt. was unsere tochter (trotz extremem babyspeck) allerdings geschafft hat, ist, sich aus dem stuhl mit babyset und einhängetisch vorne dran nach oben herauszuschlängeln.

naja, ich finde die stühle aber super. würde nix anderes kaufen. wenn wir essen sind und im restaurant keine original stokke stühle haben, halte ich mit einer hand immer den kinderstuhl fest, weil ich angst habe, dass er kippt. da gibts ja ganz schlimme modelle, die fallen schon um, wenn das kind sich darin bewegt.

lg
anja

Beitrag von zwei-erdmaennchen 27.10.10 - 22:31 Uhr

Oh weh :-( Hoffentlich habt ihr euch von dem Schock erholt...

Bitte probier aber deine Anbindesicherung mal gut aus, denn manchmal macht es das noch schlimmer. Ich meine damit, dass der Stuhl dann wenn er doch aus irgendwelchen Gründen kippt (falls da Spiel ist zwischen Tisch und Stuhl geht das auch dann) schnell mit dem Oberteil als erstes aufschlägt. Und da ist ja Babies Kopf #schock

Ich lob mir Tag für Tag meinen Geuther NaNu, der für mich unschlagbare Hochstuhl (der leider nicht mehr produziert wird :-(). Meine Große versucht sich immer wieder mit aller Kraft vom Tisch wegzustemmen, doch er hebt sich auch bei mächtigem Schwung nur etwa zwei Millimeter und fällt dann wieder zurück. Kippt also nicht um. Hab's selber schon versucht - keine Chance. Und raussteigen ist da vollkommen unmöglich. Und da heißt es immer der Stokke TrippTrapp ist das Non-Plus-Ultra #gruebel

Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von massai 27.10.10 - 22:33 Uhr

also erstmal ist das natürlich schlimm aber wenn man die Sicherung unten richtig anbringt und das Kind das trotzdem schafft, dann alle Achtung!!!
dass der komplett umkippt...hm

Beitrag von br0211 27.10.10 - 23:02 Uhr

Hallo,

oje, zum Glück ist dem Kleinen nix passiert!#schwitz

Wir haben auch den Tripp Trapp und bei uns ist Gott sei Dank noch nix passiert, allerdings ist meine Kleine eh eine von der ruhigen Sorte und hampelt überhaupt nicht.#schwitz

Aber sag mal, hast Du den Stuhl auf einem Teppich stehen? #kratz Würde mich jetzt mal interessieren..Den Stuhl sollte man ja auf glatte Böden stellen, da er lt. Hersteller beim Abdrücken nach hinten "wegrutscht" und somit so gut wie keine Möglichkeit zum kippen hat. Ich finde, der Schwerpunkt des Stuhls ist auch sehr weit hinten, so daß es wirklich einiges bedarf, um den Stuhl zum kippen zu bringen. Und auf Fliesen z.B. rutscht er einfach nach hinten weg, also Kippgefahr hab ich da noch keine bemerkt..#kratz Auf Teppichen sieht das natürlich ganz anders aus.

hmm..#kratz..

LG Michi

Beitrag von taurusbluec 28.10.10 - 00:47 Uhr

hallo!

dann hast du den stuhl nicht auf einem glatten boden stehen!? auf glatten böden rutscht der stuhl einfach nach hinten weg, wenn sich das kind am tisch abstößt, da ist ein umfallen eigentlich unmöglich. die stühle von hauck und roba bei meinen eltern hingegen kippen auch auf glatten böden beim abstoßen nach hinten, so daß ich mir daheim unsere tripp trapps immer wieder lobe :-p

lg

Beitrag von .4kids. 28.10.10 - 07:22 Uhr

STOKKE ist absolute Sch.... bei uns ist der auch schon umgefallen:-[ nicht nur einmal.

Naja gestern wurde er im Kamin Verheizt;-)

Beitrag von sonnen.schein83 28.10.10 - 08:09 Uhr

Hallo,

bei uns gab es das bis jetzt noch nicht und unsere beiden Mäuse können wirklich wird sein. Wir haben Parkett im Esszimmer und glatte Fließen in der Küche. Auf dem rauen Steinzeug unserer Terrasse wäre es auch schon fast einmal umgekippt. Steht aber bei Stokke auch in der Gebrauchsanweisung #klatsch

Ansonsten kann ich echt nur Positives von dem Stuhl berichten... Hoffe, das mit dem Anbinden klappt bei euch. Wäre schlimm, wenn das nochmal passiert!

Beitrag von candyundcharly 28.10.10 - 12:02 Uhr

Hallo haben auch den Stokke habt ihr den die verlängerung an die füße gemacht damit er nicht kippt ?
http://www.babyonlineshop.de/shopart/3004040172.htm#
unsere Maus schiebt sich aus vom Tisch und fällt nicht um vielleicht hielf dir das ja?
Liebe grüße Saskia und Nelly

Beitrag von mukkelchen 28.10.10 - 12:11 Uhr

Habt Ihr denn auch unten die Sicherung richtig am Stuhl befestigt? Die muß nämlich am Anfang nach hinten überstehen ;-)
Sieht blöde aus, aber damit ist gesichert, das der Stuhl eben nicht umfällt !!!!

Erst wenn die Kinder wesentlich älter sind, wird die Sicherung "normal" unter den Stuhlbeinen befestigt!

Mukkelchen (wo der Stuhl trotz heftigen Abstoßen noch NIE umgekippt ist)

Beitrag von wuffa 28.10.10 - 21:26 Uhr

Hallo Mädels!
Der Stuhl steht auf einem Lärchen - Holzboden. Sicherung hatte ich keine angebracht, ehrlich gesagt hab ich mich verlassen das er eh nicht kippt. Hab dann gleich einen Karabiner festgemacht mit einer Schnur zum Tisch. Der fällt nun sicher nicht mehr um :) Danke Mädels für alles, lg