Brauche eure Hilfe: Grundschuld????

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von sprentz 27.10.10 - 21:42 Uhr

Hallo

Also folgendes, ich bin Ausländer und wohne seit 2008 in Deutschland. Ich habe nun mein Haus verkauft weil ich ein Grundstück gekauft habe und gerne selbst ein Häuschen bauen will.

Die Maklerin welches unser Haus verkauft hat, liess mir heute ein Zettelchen im Briefkasten dass ich doch bitte noch die Grundschuld oder Grundschuldeintrag (weiss es jetzt selbst nicht mehr) besorgen soll.

In meinem Land kenn ich sowas nicht, bei Google hab ich gekuckt aber da versteh ich nur Bahnhof...:-)

Kann mir jemand unter euch sagen was genau das ist, und wo ich das herkriege? Ist das von einem Amt oder von der Bank.

Und wer braucht den überhaupt, ich der Käufer oder der Notar??

LG und vielen Dank Jess

Beitrag von freyjasmami 27.10.10 - 21:56 Uhr

Das verstehe ich jetzt auch nicht.

Grundschuldeintrag kenn ich nur bei Kreditaufnahme. Aber das macht ja bei einem Verkauf keinen Sinn. Oder meinte sie das die Grundschuld gelöscht werden soll?(falls Du das erste Haus mit Kredit finanziert hast oder vom Vorgänger noch ne Grundschuld drin war)

Ruf sie am besten an.

Beitrag von sprentz 27.10.10 - 22:01 Uhr

Ja klar habe einen Kredit aufgenommen und das Haus gekauft, jetzt verkauft und neuen Kredit aufgenommen für das neue Haus.

Beitrag von kendra.26 27.10.10 - 22:18 Uhr

Hallo,

den Grundschuldeintrag können Sie beim Amtsgericht erfragen, die Bank benötigt ihn zur Sicherheit.

Warum die Maklerin das wissen will, verstehe ich aber auch nicht....Grundschuld haben Sie ja eingetragen.

VG

Beitrag von bezzi 28.10.10 - 11:31 Uhr

Ich denke sie meint den Grundbuchauszug, in dem auch die Grundschulden eingetragen sind.
Den bekommst Du beim Grundbuchamt im örtlichen Rathaus gegen Gebühr.

Der Grundbuchauszug beweist, dass ihr die Eigentümer seid und weist aus, ob und wie hoch das Grundstück beliehen ist und ob andere Lasten (Wegerecht, Wohnrecht ect.) auf dem Grundstück liegen.

Das interessiert natürlich den Käufer, der Notar wird es erklären und den Kaufvertrag auf Basis dieser Angaben beurkunden..

Beitrag von sprentz 28.10.10 - 21:57 Uhr

Danke Bezzi, genau das wars:-)