Sehr verspätet aber ich schreibe auch meinen Bericht Max 17.07.2010

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von kathl-luis 27.10.10 - 21:52 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

also ich hatte Schwangerschaftsdiabetis und mußte am Entbindungstermin rein zum einleiten. Das schon mal vorweg.

Ich am 16.07.2010 in die Klinik mit meinem Partner. Naja ich sagte zu ihm kannst erstmal wieder heim fahren die machen heute nix mehr zu viel los im kreissaal. Naja am 17.07.2010 mußte ich dann um 10 Uhr zum Belastungs-CTG und da waren schon leichte Wehen zu sehen naja ich merkte sie kaum.

Um 13 Uhr bekam ich den bekannten Wehendrunk und man hatte mir vorher gesagt das muß nicht unbedingt anschlagen das kann sich noch hinziehen ich natürlich gleich die Nase voll.

Naja schön gedrunken das Zeug und durch den Sekt hatte ich gleich einen in der Krone war es ja nicht mehr gewöhnt :-)

Wieder auf meinem Zimmer hab ich ein wenig Fern geschaut naja 14. 30 Uhr kam mein Partner wir sind dann zusammen kaffee trinken gegangen und da merkte ich schon das mein Bauch ständig hart wurde ok aber nichts dabei gedacht.

15 Uhr mußte ich dann wieder zum CTG schreiben mein Partner war auch dabei. Wir haben uns gerade unterhalten wie der kleine nun heißen soll und unser großer hatte gesagt immer Max und wir so ok der kleine heißt Max


und


in dem Moment wo wir uns einig waren platzt mir 15.45 Uhr die Fruchtblase und die Hebamme hat zu ihm gesagt wir rufen sie an wenn es losgeht fahren sie erstmal heim.

Ich dann in den Kreissaal und 16 Uhr setzten die Wehen ein die immer heftiger wurden naja dann ging es schnell 18.15 Uhr setzten die Presswehen ein und um 18.25 Uhr war unser zweiter Sohn da.

Ich hatte danach noch eine kleine OP aber nur örtlich betäubt weil ich bis fast zur Gebärmutter gerissen bin.

Ich hatte dann gleich nach der Entbindung meinen Freund angerufen und ich mußte weinen und er gleich was ist passiert und ich so der kleine ist da und er was wie bitte und dann hat der kleine geschrien und er war überglücklich.

Naja mittlerweile habe wir uns sehr gut eingelebt sein großer Bruder ist ganz stolz auf ihn.

Er schläft übrigens seit der Geburt 8-10 Stunden die Nacht durch wie sein großer Bruder damals und heute :-)

LG Kathleen Luis 3 Jahre und Max 3 Monate