Gebärmutterschleimhaut unter Puregon

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von ahoernchen 27.10.10 - 23:06 Uhr

Hallo!

Ich habe im letzten Zyklus Clomifen bekommen, aber es hat ewig gedauert, bis eine Eizelle groß genug war zum Springen. Erst am 34. Zyklustag hatte ich meinen Eisprung, nur leider hat sich die Gebärmutterschleimhaut nicht aufgebaut. Dafür bekam ich extra Estradot-Pflaster, aber die haben nicht wirklich geholfen.

Diesen Zyklus habe ich angefangen, Puregon zu spritzen. Kann mir jemand von euch sagen, ob sich das auch positiv auf die Gebärmutterschleimhaut auswirkt? Meine Ärztin meinte, dass sie erst mal abwarten will, aber ich habe Angst, dass dann eine Eizelle da ist, aber die Schleimhaut wieder zu dünn ist und man den Zyklus wieder vergessen kann...
Habt ihr zusätzlich zu Puregon noch etwas bekommen, dass den Aufbau der Schleimhaut unterstützt?

Liebe Grüße
Ahoernchen

Beitrag von tortugas 28.10.10 - 00:29 Uhr

Hi,

ich habe Puregon genommen. Meine Schleinhaut war immer so bei 10 mm zum ES... Da ich eine FG hatte, bekam ich dann nach dem ES noch Progesteron - das Ergebnis ist jetzt 9 Monate alt und eine sooo süße kleine, liebe Maus...

Ich drücke die Daumen! Das klappt bestimmt!

LG, Tortugas

PS: Bei mir hat es im 3. Zyklus das erste Mal geklappt und dann direkt wieder nach der FG...