Neuerdings nachts wach. Immer zur gleichen Zeit. Was tun?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von cabake 28.10.10 - 03:30 Uhr

Hallo!

Mein Sohn ist jetzt 3,5 Monate alt und meint neuerdings immer um halb drei wach werden zu müssen. Und das egal wann er ins Bett geht.

Er hatte schon lange feste schlaf - Zeiten. Er geht abends so um acht / halb neun ins Bett und schlief auch recht schnell durch (wieder wach zwischen fünf und sechs).
Dann fing es irgendwann an, dass er so alle vier bis fünf Nächte mal um drei oder so wach wurde. Hab ihn dann ein paar Minuten gestillt und er schlief weiter. Hab mir nichts dabei gedacht weil noch so klein.

Durch Zufall sagte dann meine Hebi bei der Rückbidung dann, dass die Kinder nichts mehr brauchen nachts wenn sie bewiesen haben dass sie ja durchschlafen können. Wir sollten dann Nachts Tee oder Wasser geben mit Schnuller. Wäre zwar die erste Zeit anstrengend, aber sonst gewöhnen die sich dran Nachs wach zu werden.

Als mein Sohn dann irgendwann anfing, jede Nacht wach zu werden und es dann auch immer eher wurde so dass er irgendwann um zwölf wach war, hab ich dann auch Wasser gegeben und mich zwei Stunden mit ihm "rum geschlagen" bis er wieder schlief.

Seit dem läuft es aber so, dass er jede zweite Nacht um halb drei wach wird und zwei Stunden quengelt! Ich muss wirklich den Schnullerhalter spielen bis er wieder schläft.

Kann mir vielleicht jemand sagen was ich machen soll damit er wieder normal schläft? Ich versteh nämlich nicht was das soll? Hunger hat er definitiev nicht. Auch das Wasser will er nicht. Er erwartet wirklich dass da jemand steht und ihm den Schnuller hält.

Vielen Dank für Eure hilfe...

Beitrag von maria2012 28.10.10 - 12:37 Uhr

Hallo du,

ich würde ihn zu mir ins Bett legen und warten, bis diese Zeit vorbei geht. Denn wie so oft im Leben eines Babys ändert sich der Schlafrhythmus, und auch nächtliche Wachphasen gehören dazu.

Mein Sohn wird jetzt 4 Monate alt, und zumindest ist das meine Erfahrung!!


Vielleicht braucht er einfach nur deine Nähe!

Beitrag von cabake 28.10.10 - 15:35 Uhr

Ich probier es einfach mal aus.

Ich hab nur gedacht, wenn ich ihn aus seinem Bettchen nehme, wird er richtig wach und will bespaßt werden. Deshalb hab ich es bis dato vermieden. Aber ausprobieren schadet nicht.

Danke!

Beitrag von rutschus 28.10.10 - 16:59 Uhr

könnte der 16Wochen SChub sein.............DURCHHALTEN ANGESAGT, sorry. War bei uns auch so...