tipps gegen erkältung für ein 4 monate altes baby

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babyboom83 28.10.10 - 07:22 Uhr

guten morgen.

meine tochter (4 monate ) brütet schon seid tagen etwas aus. heute nacht jettzt hat sie zum ersten mal ein paar mal husten müssen. ich geh mal stark von einer erkältung aus.

habt ihr irgendwelche hausmittelchen, bzw tipps das das von alleine (also ohne medikamente o.ä.) weggeht?

vielen dank schonmal

lg babyboom

Beitrag von schnecke2703 28.10.10 - 07:48 Uhr

Guten Morgen,

zum Schleimlösen hilft es eine aufgeschnittene Zwiebel neben das Bett zu legen. Riecht vielleicht nicht so prickelnd, hilft aber.

Außerdem für ausreichend Luftfeuchtigkeit sorgen. z.B. feuchte tücher oder Wäsche aufhängen.

Bei Schnupfen das Bett am Kopfende etwas höher stellen, so können die Mäuse besser atmen.

Aber generell würde ich sagen bei einem so kleinen Mäuschen sollte man eine Erkältung immer vom KiA abklären zu lassen. Nicht, dass sich doch was in der Lunge festsetzt.

LG und gute Besserung
Schnecke

Beitrag von miau2 28.10.10 - 09:53 Uhr

Hi,
husten bei Babys sollte immer abgeklärt werden.

Meiner würde allerdings bei "nur" husten keine Medikamente verschreiben, da es lt. ihm für Babys einfach in der Schulmedizin nichts geeignetes gibt. Meine andere würde ggfs. Globuli verschreiben (Homöopathin).

Parallel dazu kann man das mit der aufgeschnittenen Zwiebel gut machen. Es kann auch helfen, wenn man heizt im Zimmer nasse Handtücher über die Heizung zu legen (feuchte Raumluft - trockene Heizungsluft reizt die Schleimhäute noch mehr). Wenn man unter das kOpfteil vom Bett Bücher legt und das damit etwas höher stellt hilft man zumindest Babys, die brav so im Bett liegen bleiben (meine sind nachts immer durchs Bett getobt, da hilft das nicht wirklich viel).

Viel frische Luft ist eigentlich das beste. Wenn man einen Kaltvernebler (PariBoy) hat mit Kochsalz inhalieren lassen. Leihweise verschrieben bekommt man den für eine normale Erkältung nicht, aber vielleicht kennst du ja jemanden, der einen hat - ansonsten kann man die Teile auf eigene Kosten aus der Apotheke leihen. Bitte NICHT mit heißem Wasserdampf inhalieren lassen (der Tipp wurde hier tatsächlich schon mal gegeben).

Bei der Nase würde ich es erst mit Kochsalztropfen probieren (können nicht verschrieben werden), wenn das nicht hilft und das Baby z.B. auch beim trinken Probleme hat würde ich aber auch Nasentropfen nehmen (die können verschrieben werden, es gibt ganz niedrig dosierte mit 0,01% - das sollte in dem Alter ausreichen, je weniger, je besser).

Abhören lassen würde ich ein Baby mit Husten immer.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von babyboom83 29.10.10 - 07:30 Uhr

vielen dank. ich war gestern noch beim arzt, sie meinte bronchenmäsig hört sich alles gesund an, sie hätte nur schnupfen. heute nacht war allerdings schreklich, habe sie zwar höher gelegt, aber gebracht hat das 0, war sogar schlimmer wie gestern nacht, obwohl gestern ab 15h bis am abend ruhe war.

oh man ich hoffe nur das das bald wieder weggeht, das arme kleine mäuschen.

lg babyboom83