Wie sind die Nächte?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 1973sonja 28.10.10 - 07:55 Uhr

Hallo zusammen,

vielleicht habt Ihr Rat:

Meine Tochter, 16 Monate, hat irgendwie nachts keinen Rhytmus. Jede Nacht ist anders. Selten schläft sie ganz toll durch, so daß man nichts von ihr hört, aber meistens macht sie nachts einmal Radau.
Wir lassen sie zwar auch kurz schreien, aber irgendwann gehts dann nicht mehr. Mal will sie auf den Arm, dann fehlt der Schnuller, oder sonstwas.
Wie ist es bei Euch, schlafen Eure Kleinen gut?
Kann es an den Zähnen liegen? Sie bekommt grad ständig neue Zähne, nur mich wundert dann, daß es immer nur phasenweise ist, daß sie wach wird.

Wir haben abends auch unser Zu-Bett-Geh-Ritual, und sie schläft dann auch ganz toll alleine ein.

Habt Ihr einen Tipp für mich? Die Nächte machen mich mittlerweile fertig. Sie hat bis Mai diesen Jahres jede Nacht durchgeschlafen, und seit Mai ist es so komisch mit dem Schlafen. Zähne bekommt sie allerdings schon seit Februar. Daher bin ich unsicher, ob das wirklich daran liegt, oder ob es einfach normal ist so, wie es grad ist!

Danke für Eure Hilfe!

Viele Grüße,
Sonja

Beitrag von smurfine 28.10.10 - 08:33 Uhr

Bei uns ist es genauso. Allerdings war es bei uns bis jetzt nur schlechter, nur einmal aufstehen ist daher eher ein Geschenk für mich als ein Ärgernis :-).
Meine Tochter ist 15 Monate alt.

Lg,
FINA

Beitrag von mischka-mouse 28.10.10 - 08:38 Uhr

Lilly ist jetzt 21 Monate alt und ich kann an zwei Händen abzählen wie oft sich durchgeschlafen hat. ICh steh jede Nacht noch auf, mittlerweile nur noch einmal, vor 4 Monaten noch mehrmals, also es wird besser brauch, aber seine Zeit. Schafft es meistens bis nachts um 3, dann kommt sie mit zu uns ins Bett sonst kann ich den Rest der NAcht vergessen!!!

Beitrag von lieka 28.10.10 - 10:17 Uhr

mein kleiner Mann hat eigentlich auch super durch geschlafen und zu Zeit wird er nachts Wach und da ist nichts mehr mit alleine einschlafen setze ich mich an sein Bett das er wieder einschläft dann beobachtet er mindestens ne Stunde ob ich auch noch neben dem Bett sitze. Schreien lassen will ich zur Zeit nicht. Also schläft er dann ab und an bei uns weiter das ist das einfachste für uns.
Gestern Nacht hat er bis 5:50Uhr in seinem Bett geschlafen.

Beitrag von cludevb 28.10.10 - 11:01 Uhr

Hi!

Wir gehören anscheinend zu der Kategorie "ausnahmen" ;-)
meine jungs haben einer mit 8 wochen, der andere mit 11 wochen durchgeschlafen (heißt 8 std), seit sie ein halbes jahr sind bis heute schlafen beide von 19.30-07.00 + 1,5-2 Std Mittagschlaf.

Also auf die Frage ob meine Zwerge gut schlafen: Jo #schein

ausnahme sind natürlich krankheiten, nase dicht, krupp #schwitz oder vollmond #augen aber gewöhnlich auch nicht mit ewigem jammern sondern kurz aufwachen, jöseln und nach ner minute selbst wieder einschlafen.

wegen dem schnuller kann ich dir aber nen tipp zur abhilfe verschaffen... näh deinem zwerg doch einfach ne schullerkette an den schlafsack.

so kann der schnuller nicht verloren gehen, kann "selbst bedient" werden und ein grund mama zu rufen weniger:-) konnten meine ziemlich genau ab dem 7. monat selbst wieder in die schnute stecken #pro

LG Clude, Lukas (bald 4) und Michel (1,5)