Entäuschender FA-Termin bei 11+2

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von steffiausdud 28.10.10 - 09:40 Uhr

Hallo Zusammen,

hatte heute endlich meinen nächsten Termin beim Doc.

Blutdruck war schon wieder bei 150/90.

Beim US hat man leider nicht viel gesehen. Das Baby war nicht zu erkennen und der Herzschlag war für mich auch kaum sichtbar.
Der Doc sagt, dass kommt, weil die GM aufgestellt wäre und da ich sehr übergewichtig bin, kommt man zum Schallen nicht so gut ran (er hat vaginal geschallt)
Bei meiner ersten SS ging das irgendwie besser. Da warens aber auch noch 20 kg weniger...

Hab nun endlich meinen MuPass bekommen und einen neuen Termin in 4 Wochen.

Der Doc fragte noch ganz entsetzt warum ich denn kein Magnesium nehmen würde... Ich dachte immer, das muss man nur nehmen wenn man Krämpfe hat...

Und er hat mich noch über die Pränataldiagnostik aufgeklärt. Also ich lasse keine Untersuchungen machen. Wenn es unsere Kämpferbohne irgendwie auf die Welt schafft, nehm ich es so wie es ist!

VG
Steffi

ps: Irgendwie bin ich ein wenig enttäuscht. Dachte man könnte schon viel mehr sehen....

Beitrag von steffiausdud 28.10.10 - 09:48 Uhr

Er sagt es ist alles in Ordnung. Er meint, dass wegen dem Übergewicht nichts zu erkennen ist. Versteh ich nur nicht ganz weil er ja vaginal untersucht hat...

Er hat versucht das Baby zu vermessen und ist auf SSW 10+6 gekommen. Demnach sagt er ist alles in Ordnung. Aber ob er da richtig gemessen hat, weiß ich nicht. Er hat den Kopf nur vermutet....

:-(

Beitrag von .4kids. 28.10.10 - 09:53 Uhr

OK, ja das ist leider das Problem, meine Freundin hat auch Extremes Übergewicht.
Selbst am Schluss war schwer zu schallen#zitter

Aber wenn mit dem Baby alles inordnung ist, ist ja schon mal gut#liebdrueck

Beitrag von steffiausdud 28.10.10 - 09:55 Uhr

Bin nur enttäuscht, weil ich mit was anderem gerechnet hatte. Bei der ersten SS war immer alles super zu sehen...

Beitrag von meandco 28.10.10 - 09:48 Uhr

#kratz kein gutes us-gerät??? in der 12. ssw muss das sogar noch besser gehen als bei dem was bei mir in der vk ist ... ich hab auch 10 kg mehr als damals, trotzdem, hat die darstellung in der 10. ssw problemlos geklappt, hab wunderschöne bilder, auch in 3d ...

und klar muss die gm in der 12. ssw aufgestellt sein #gruebel ich hab nach hinten liegende gm, da muss das sogar kontrolliert werden ob die sich rechtzeitig aufstellt ...

und mit magnesium hast du auch recht ;-)

#kratz seltsamer arzt #kratz

lg

Beitrag von steffiausdud 28.10.10 - 09:51 Uhr

Hatte in der letzten SS zu diesem Arzt gewechselt und war immer zufrieden mit ihm, aber heute war irgendwie nicht unser Tag...

Und ich hab erst wieder in 4 Wochen einen Termin. Müsste nicht eigentlich eine genaue US Untersuchung bis zur 13 SSW gemacht werden!?!?!?

Beitrag von meandco 28.10.10 - 09:55 Uhr

das war es schon. in der ersten us untersuchung wird nur gecheckt ob das herz schlägt und sich das baby in der gm befindet ...

und mit 4 wochen steigst du gut aus - ich hab mein letztes in der 10. und mein nächstes in der 17. ssw weil ich die blutuntersuchung von wegen trisomie verweigere ...

bin auch immer zufrieden gewesen, aber wenn nächstes mal nicht besser untersucht wird, verklicker ich dem mal, warum ich 250 km zu ihm fahre und nicht zu nem neuen fa in der nähe gehe #cool

lg

Beitrag von steffiausdud 28.10.10 - 09:58 Uhr

Oh, da musst du ja richtig lange warten! Hoffe du kriegst die Zeit gut rum.
Wegen US hatte ich irgendwie in Erinnerung, dass bei meinem Großen in der ZEit schon die Finger und Zehen gezählt wurden und geguckt wurde, ob alles dran ist...

Naja, solangs dem Baby gut geht (was ich stark hoffe) kann ich damit leben, dass ich mich in Geduld üben muss....

VG
Steffi
:-)

Beitrag von meandco 28.10.10 - 10:01 Uhr

war bei meiner großen auch so ...

aber diesmal war der us früher - da wars noch nicht soweit. und jetzt muss ich warten bis in die 17. ssw #schwitz

aber an sich gehts mir gut. am anfang hab ich gedacht ich werd wahnsinnig und ruf an und besteh auf nen termin um genau diese dinge zu tun ;-) allerdings ist das ein bissi wie mit dem geschlecht in der 1. ss ... anfangs war ich völlig durchgedreht - und nach 2/3 wochen war es nicht mehr wichtig.

und so ist es jetzt so, dass ich mich zurücklehne, denke, dass ich zumindest nicht 250 km fahren muss extra und meinem baby und mir gehts gut #cool#freu zehen und finger zählen können wir in der 17. ssw auch #schein

lg

Beitrag von steffiausdud 28.10.10 - 10:03 Uhr

Recht hast du!!!
Respekt für deine Ruhe! :-)
Da muss ich mir mal ne Scheibe abschneiden... ;-)

VG
Steffi

Beitrag von leonidas 28.10.10 - 09:49 Uhr

Huhu...-


bin auch stark übergewichtigt. Mein Doc hatte aber nie Probleme mitm Schallen, ob vaginal oder vom Bauch aus.#kratz

Lg Nicole 20+5

Beitrag von steffiausdud 28.10.10 - 09:52 Uhr

beim ersten Kind ging bei 115 kg auch noch alles super.
Aber jetzt mit 135 kg leider nicht mehr.

US gerät hat sich seit der letzten SS nicht verändert. Bin noch beim gleichen Doc...

Beitrag von leonidas 28.10.10 - 09:55 Uhr

Hab auch 132 kg drauf und bin mit 144kg in die SS gegangen und auch bei meinem Startgewicht war es kein Problem.
Wenn du magst können wir auch gerne mal über PN schrieben, würd mich gerne mit jemanden aus meiner Gewichtsklasse über die SS austauschen#schwitz

Beitrag von steffiausdud 28.10.10 - 09:59 Uhr

Wow, hätte nicht gedacht das es noch jemanden in meiner Gewichtsklasse gibt :-)
Können gern Kontakt halten!!!

Beitrag von maerzschnecke 28.10.10 - 09:50 Uhr

Ich denke mal, dass er das mit dem Magnesium deshalb gesagt hast, weil Du ggf. durch das Übergewicht ein schlechteres Empfinden für Schmerzen hast.

Ich habe auch 10kg zuviel und nehme Magnesium nur nach Bedarf, wenn es wirklich mal wo ziept. Aber z. B. Übungswehen nehme ich nur wenig wahr - wegen der Speckschicht am Bauch. Und wenn es bei Dir noch ein paar Kilos mehr sind, könnte es eben so sein, dass Du manche Anzeichen nicht sofort wahrnimmst.

Warum er aber wg. des Übergewichts VAGINAL schlecht schallen kann, verstehe ich jetzt nicht. #kratz Reinkommen tut der doch mit dem Stab und (sorry für den Ausdruck) unten hat man doch keinen Speck...

Insgesamt ist es aber so, dass man in der 12. SSW eben noch viel Platz fürs Krümelchen in der Gebärmutter hat, dass es da auch mal schwierig ist, gute Aufnahmen zu bekommen, weil das Kleine zu arg rumtobt, kann sein. Es ist auch abhängig davon, wie gut das US-Gerät des Arztes ist. Meine Ärztin macht zwar jedes Mal US, aber die Aufnahmen sind sehr 'verwaschen' - da staune ich über die Qualität der Bilder bei anderen Urbia-Mädels...

Deine Einstellung zur Pränataldiagnostik finde ich super - mein Mann und ich haben genauso entschieden.

Beitrag von steffiausdud 28.10.10 - 09:54 Uhr

Ja den Zusammenhang mit dem vaginalen US und dem Gewicht versteh ich echt nicht!!!

Das Baby hat sich auf jeden Fall nicht bewegt, aber vielleicht hat es sich ja zum schlafen in die hinterste Ecke verzogen...

Beitrag von maerzschnecke 28.10.10 - 09:56 Uhr

Das kann durchaus sein - also verlass Dich jetzt einfach mal drauf, dass alles o.k. ist. Vertrauen in die Natur der Sache ist meiner Ansicht nach in der Schwangerschaft die beste Wahl #liebdrueck

Beitrag von steffiausdud 28.10.10 - 10:00 Uhr

Ja was anderes bleibt mir ja auch nicht übrig :-)

Danke für deine Worte :-)

Beitrag von babybauch2010 28.10.10 - 09:57 Uhr

hallo



ich muss mich nun auch ml ausern ich habe wirklich extrems Übergewicht ich bin jetzt leider auf 130 kilo #heul aber mein FA hatte noch nie Probleme gehabt beim US ob von oben oder Vaginal.


Lass denn Kopf nicht hängen


Lg Babybauch2010 20 ssw

Beitrag von steffiausdud 28.10.10 - 10:02 Uhr

in der letzten SS hatte ich zum Schluss auch schon 134 kg, aber da gings über den Bauch immer gut.

Ich hab noch die Hoffnung, dass sich das Baby einfach nur in die hinterste Ecke verzogen hatte...

Beitrag von kareen525 28.10.10 - 10:15 Uhr

Hallo,
das ist ja seltsam! Du Arme!
Ich war gestern bei meiner FÄ und der Status wurde korrigiert von 9+5 auf 10+4 !
Meine GM steht wohl auch sehr komisch, der Krümel sitzt immer ganz weit oben und durch den extrem trägen Darm sieht man das Baby beim vaginalen Schallen auch schlecht. Warum die es dann icht übern Bauch versucht?!Immerhin hab ich letzten Freitag deutlich gesehen, dass das Kleine mit den Beinen gestrampelt hat! Sonst bewegt es sich kaum, mach mir schon Sorgen!

Ich soll auch lieber zur Pränataldiagnostik, da ich kurz nach der Geburt 35 werde...

Alles Gute!
Kareen mit Elisabeth (28 Monate alt)