Zu wenig schlaf?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von evegirl 28.10.10 - 09:44 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß ich sage ja auch immer die Kinder holen sich den Schlaf den sie brauchen.
Aber mittlerweile will mein kleiner keinen Mittagsschlaf mehr machen er geht dann Abends um 19 Uhr ins bett und um 5 Uhr morgens fäng sein Tag an. Vorher hat er immer von 19 Uhr bis 7 Uhr geschlafen + Mittagsschlaf bis zu 2 Std.
Sind 10 Std schlaf am Tag für ein 13 Monate altes Kind nicht viel zu wenig?
Er ist dann am späten Nachmittag so schlecht drauf will aber trotzdem nicht schlafen.

LG

Beitrag von emilia5 28.10.10 - 10:17 Uhr

Hallo!
Ich glaube das ist nur eine Phase. Vielleicht hat er gerade etwas Neues gelernt und findet alles so spannend, dass er nichts verpassen möchte? Wir hatten in dem Alter von 12 bis 18 Monate immer wieder solche Zeiten, wo Emilia sehr wenig geschlafen hat. Irgendwann normalisierte es sich wieder auf 1-2 Stunden mittags und 11-12 Stunden nachts. Auf Dauer sind 10 Stunden wohl schon sehr wenig, aber ich denke, das pendelt sich wieder ein. LG Astrid mit Emilia (10.03.2009)

Beitrag von piepmatz306 28.10.10 - 10:36 Uhr

Ich denke auch, dass das nur ne Phase ist.

An sich sind 10Std Schaf nicht grad viel für 13 Monate.

Du wirst sehen, bald holt er alles an Schlaf nach#liebdrueck und wer weiß, vielleicht kann er danach viiiele tausende neue Dinge tun.

Bei uns ist es zZ so, das Leonie nur am kauen ist und ständig die Kleidung nach dem waschen nicht mehr passt. Heute morgen hab ich ihr ne Hose angezogen die sie letztes WE noch passte und heute Hochwasser;-)

LG Romy mit Leonie 16 Monate