Schmerzen Brustwarze

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zwergerl2008 28.10.10 - 10:01 Uhr

Hallo alle zusammen,

meine tochter ist fast 8 monate alt, ich stille sie noch hauptsächlich und seit gestern abend huete nacht hab ich schmerzen in der brustwarze, aber wirklich nur vorne an der brustwarze, die restliche brust nichts. der schmerz ist wirklich sehr stark. hatte das jemand von euch schonmal? kann man was dagegen tun das es besser wird? das stillen ist nämlich grad nicht angenehm und mir graut es schon davor später an der seite anzulegen.

falsches anlegen kann es ja fast nicht mehr sein in dem alter oder? bin für alle tipps dankbar!

Beitrag von ronic 28.10.10 - 11:49 Uhr

hallo

das kenne ich auch...habe mir eine brustwarzensalbe gekauft und nach 3 tagen war wieder alles gut..und ich hab hier mal gelesen das rotlicht auch helfen soll!!!

Zähne zusammenbeißen und durch bis wieder alles gut ist..ich hab geheult vo schmerz!!!

lg

Beitrag von steffi0413 28.10.10 - 18:28 Uhr

Hallo,

siehst Du an der BW etwas, was bisher nicht da war (Bläschen, weisse Punkte, Farbe anders, "glanzend" geworden usw.)? Hat deine Kleine kein Mundsoor?
Wie schaut aus die BW nach dem Stillen? Genau so rund und rosa als vorher oder schreg abgeschnitten als ein neuer Lippenstift oder ähnelt einem Pflamenkern? Oder weiss, als ob kein Blut drin wäre? Oder rot?
Tut immer weh oder nur während des Stillens?

Siehst bei der Kleinen neue Zähne vor dem Durchbruch? Habt ihr nicht angefangen Flasche, Schnuller, Trinklerntasse zu verwenden?

Stillst Du immer in der gleichen Position? Verschluckt, hustet deine Tochter oft beim Trinken?

LG
Steffi

Beitrag von zwergerl2008 28.10.10 - 19:55 Uhr

ne brustwarze sieht aus wie immer, nur vielleicht ein bisschen rot. meine hebi war vorher da und meinte das es wahrscheinlich ein hämatom in der brustwarze ist (Was es auch immer gibt:-)) sie hat schon ne komische trinkweise an der brust, aber schon immer. ja zähne sind am durchbruch, meinst das hat was damit zu tun?

Beitrag von steffi0413 29.10.10 - 14:49 Uhr

ja, kann schon sein. Wenn ihr Kiefer weh tut, kanns ein, dass sie den mund nicht genug gross aufmacht, damit kommt deine BW nicht genug tief in den Mund und sie reibt die BW zu ihrem harten Gaumen. Oder rutscht sie dadurch ein bisschen von der Brust ab und hält deswegen die BW mit den Zähnen/Zahnfleisch.

Passe auf, dass sie immer korrekt angelegt ist. Wenn deine BW nach dem Stillen irgendwie deforiert sind oder das Stillen schmezhaft ist das deutet fast immer darauf dass das Anlegen nicht einwandfrei ist.

Ich weiss nicht ob Du diese Anlegetechnik kennst, vielleicht hilft Dich weiter.

http://www.stillkinder.de/pdf/assymetrische_anlegetechnik.pdf

LG
Steffi

Beitrag von zwergerl2008 29.10.10 - 15:56 Uhr

oh vielen dank das werd ich auf jedenfall mal ausprobieren. es ist heute zum glück schon etwas besser.

aber du könntest wirklich recht haben sie macht den mund zurzeit nicht richtig auf. seit heute ist eine zahnspitze durch und ich hab das gefühl es geht wieder besser, auch sie trinkt wieder schöner.

bei meinem sohn hatte ich das nie und den hab ich fast 20 monate gestillt:-)