Kann mal jemand gucken: Schilddrüsenwert

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nickilouis 28.10.10 - 10:02 Uhr

Guten morgem liebe urbis :-)

Meine Neurologin, bzw. die Praxis-Schwester rief mich an und meinte mein Schilddrüsenwert sei grenzwertig. er liegt bei 0,37.
Der Mindestwert sollte bei 0,40 liegen.

Ich habe keine große Ahnung davon, mir kommt der Wert aber nicht sooo schlimm vor. Kann man da schon von einer beginnenden Unterfunktion sprechen? Die Absprache mit der Ärztin erfolgt leider erst am Montag.
Wenn sich damit jemand erin wenig auskennt, kann mir seine Meinung darüber gerne sagen ;-)

Liebe Grüsse & vielen Dank #blume

Beitrag von miau2 28.10.10 - 10:22 Uhr

Hi,
welcher Wert ist es denn?

Es gibt viele SD-Werte.

WENN es der TSH war (der ist meistens der der als "der Schilddrüsenwert" bezeichnet wird) und der niedriger ist als der Soll-wert wäre das ein Indiz für eine Überfunktion, nicht Unterfunktion.

Da wären dann aber die anderen SD-Werte auch wichtig für.

Bringt nichts, da wirst du auf Montag warten müssen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von nickilouis 28.10.10 - 10:40 Uhr

Danke für Deine Antwort. Es ist der TSH-Wert.

Findest Du denn den Wert gravierend? Hast Du selber eine Überfunktion?

#danke Nicki

Beitrag von miau2 28.10.10 - 10:54 Uhr

Hi,

Vielleicht eine kurzer Erklärung vornweg.

TSH ist ein Hormon, das die SD zur Produktion und Freisetzung der eigentlichen Hormone (T4/T3) überhaupt erst anregt. Es ist also ein indirekter Wert um die SD-Funktion zu messen. Hat man zu viel TSH spricht das dafür (ist also ein Indiz) dass der KÖrper die SD motivieren will "mehr, mehr, mehr!" zu produzieren - weil zu wenig SD-Hormone da sind. Daher Indiz für Unterfunktion. Ist der TSH zu niedrig, spricht das dafür, dass der Körper die SD gerne drosseln würde, weil eben zu viele Hormone da sind - daher Indiz für Überfunktion.

Wirklich aussagen tut der Wert nur etwas in Verbindung mit den freien SD-Hormonen, denn DIE sind letztendlich die, auf die es ankommt. Der TSH soll ja nur die Produktion steuern, wie viel letztendlich rauskommt kann unterschiedlich sein.

mein TSH liegt bei 0,0 (sog. supprimiert)

Mein fT3 und fT4 sind im oberen Normalbereich.

Heißt, mein tSH würde auf eine Überfunktion hinweisen, alleine genommen. Tut er aber nicht, und natürlich darf er in meinem Fall auch nicht alleine genommen werden. Ich habe keine Schilddrüse mehr, und da ich SD-Krebs hatte wird der TSH supprimiert, um meinem Körper jede Motivation zu nehmen, wieder SD-Hormone zu produzieren.

Ich bin aber mit Medikamenten so eingestellt, dass fT3 und fT4 im oberen Normbereich sind. Es stehen also nicht zu viele SD-Hormone zur Verfügung, eine Überfunktion habe ich daher nicht.

So eine kleine Abweichung vom Normbereich ist jetzt eigentlich nicht gleich etwas dramatisches. Es sollten halt die anderen Werte genommen und ein Ultraschall von der sD (ggfs. anschließend ein Szintigramm) gemacht werden.

Viele grüße
Miau2

Beitrag von nickilouis 28.10.10 - 11:04 Uhr

Nochmals vielen Dank für Deine ausführliche Antwort! Es tut mir sehr leid, dass Du SD-Krebs hattest. Ich wünsche Dir diesbezüglich von ganzem Herzen alles GUTE!!

ich werde die Dinge, die Du beschrieben hast mit meiner Ärztin besprechen, sollte sie es nicht von alleine tun, werde ich mit dem Ergebnis zu meiner Hausärztin gehen!

Liebe Grüße #klee