Uhr umstellung?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnucki025 28.10.10 - 10:17 Uhr

#winke

am Sonntag wird ja die uhr 1std zurückgestellt. D.H. die kinder sind dann 1 std später dran wie sonst.

Meine Tochter geht immer um 20:15uhr ins Bett das wäre ja dann nach neuer Zeit dann 19:15uhr was aber zu zeitig ist und nach alter uhr wäre es dann 21:15.

Wie macht ihr das?
Merken die Kinder die Zeit umstellung?


Danke für eure Antworten


LG Schnucki mit #baby Sarah 9 1/2M



Beitrag von cimais 28.10.10 - 10:23 Uhr

19.15 Uhr zu zeitig?

Meine Lütte (9 Monate) geht um 18.00 Uhr ins Bett. Dann wohl erstmal ne Weile gegen 17.00 Uhr, solange bis sie sich umgewöhnt hat.

Ich bin ja mal gespannt wie es mit den Essenszeiten wird ;-)

Beitrag von kullerkeks2010 28.10.10 - 10:23 Uhr

huhu#winke

Ich frag mich auch schon wie das dann wird...mein Kleiner schläft schon durch und geht spätestens um 21uhr ins bett und schläft dann immer bis 8uhr...aber nach der neuen zeit würde er ja schon um 20uhr ins bett gehen und dann um 7uhr morgens kommen...hmmmm

Also merken tun die das nicht....aber wie wir das dann amchen weiß ich auch noch nicht so recht...

LG Janine + #baby Jeremy (3 Monate)#verliebt

Beitrag von bluemotion 28.10.10 - 10:40 Uhr

Finde 20:15 Uhr auch nicht zeitig, aber auch nicht zu spät.

Ich hab ähnliches Problem wie schon geschrieben. Meine Kleine geht spätestens 18Uhr von sich aus ins Bett. Ich denke ich werd sie nach und nach paar Minuten rauszögern, so das ich die 1 Stunde rausgeholt hab. Denn 17 Uhr kann man doch kein Kind ins Bett geben. Also, wenn wir zuhause sind dann vielleicht noch, aber ansonsten könnte man ja nirgends mehr hin, weil ständig die Zeit im Nacken ist.

LG

Beitrag von schnucki025 28.10.10 - 10:56 Uhr

Wir werden es am Sonntag auspropieren nach der alten zeit 20:15uhr sie ins bett zu bringen.
Wenn ich sehe das sie vorher schon müde ist dann geht sie natürlich eher ins Bett.
Da meine Tochter bis 14:30unr ihr Mittagsschlaf macht und unser Nachmittag sehr abwechslungsreich ist (Einkaufen - Freunde - spazieren - Arzt) hab ich dann auch keinen Bock drauf ständig auf die uhr zu schauen.

Meine Tochter macht manchmal um 20uhr noch keinen müden eindruck das sie schlaf braucht.

Naja wir werden es sehen am Sonntag ;-)


lg schnucki

Beitrag von tragemama 28.10.10 - 11:14 Uhr

Ich hab die Uhr da noch nie mit einbezogen. Meine Kinder schlafen, wenn sie müde sind, fertig. Mach Dir doch nicht so einen Kopf...

Beitrag von insto76 28.10.10 - 13:03 Uhr

ich arbeite in ner Krippe.Wir haben die Zeitumstellung immer an den Kindern gemerkt.Aber es gibt sich zum Glück ziemlich schnell wieder.

Beitrag von melle_20 28.10.10 - 16:16 Uhr

Hey...

also ich habe bei der grossen da nicht viel anderst gemacht...20uhr sommerzeit und 20 uhr witerzeit waren da gleich....Wir haben es versucht aber sie war ganz durch den Wind...

Unser kleiner wird nun am Dienstag 1 Jahr alt und ich werde ihn da nicht unnötig sag ich nun mal 1 std weiter rauszögern fürs bett sondern wnn er müde wird werde ich ihn hinlegen...

Und ich muss sagen mir macht das nun nix aus mit der Uhr ausser dass man 1 std läger schlafen kann ( wenns die Kiddis zu lassen ;-) )

Ich geh da einfach nach dem kleinen...

LG Melanie mit Emily (*25.5.04) und Jeremy ( * 2.11.2009)