Bodys und Strampler, aber in welchen größen???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von almostmama 28.10.10 - 11:18 Uhr

Hallo ihr Lieben!!!

Habe da mal eine Frage!!!

In welchen größen kauft ihr die Strampler und Bodys für die kleinen?
Die wachsen ja am Anfang so schnell wieder aus der Kleidung raus!!!

Ich bin echt ahnungslos was das angeht!!!

Bitte helft mir!!!

Liebe Grüße und alles Gute!!!

AlmostMama 20 & bauchbewohner 24+2#verliebt

Beitrag von lilli1980 28.10.10 - 11:20 Uhr

Hallo du,

ich hab mir einige wenige Sachen in Größe 50 zugelegt und den Rest in Größe 56. Ich weiß von vielen, dass sie aus Größe 50 schnell rauswachsen. Ich werd nun einfach schauen wie groß das Baby wird und notfalls kann immer noch meine Mutter ein paar Kleider in Größe 50 kaufen.

LG, Lilli

Beitrag von ernie23 28.10.10 - 11:21 Uhr

werde alles in 56/62 holen.
mfg sandra

Beitrag von ju.ja 28.10.10 - 11:22 Uhr

Habe schon etwas und werde den Rest auch größtenteils in 56 und 62 kaufen und nur ein ganz paar in 50......falls es wirklich sehr klein wird kauf ich lieber dann noch nach, als die Sachen nicht benutzen zu können!
Lg
ju.ja

Beitrag von gordonmaus08 28.10.10 - 11:28 Uhr

hy ... ich hab immer die doppelgrößen für meinen sohn genommen wo er so klein war. also 50/56 ... mein spatz ist im ersten monat 5 cm gewachsen (geburtsgröße 50 cm), so das er am anfang noch ein bisschen drin hing, und nach einem monat hat es schon richtig gepasst.
und noch einen monat und ich konnt es wegpacken ;-)
nur in der 50 wachsen die kleinen zwergezu schnell raus ... ist schade um die sachen, das lohnt sich erst später wenn sie nicht mehr so schnell wachsen.
lg sandra

Beitrag von canadia.und.baby. 28.10.10 - 11:41 Uhr

50/56 hatte wir.

Reine 50 hat Jasmin 4 Wochen getragen
50/56 misch nochmal 4 Wocehn
Reine 56 8 Wochen und erst dann kam die 62!

Beitrag von carana 28.10.10 - 13:37 Uhr

Hallo,
wir hatten alles in 50/56, 56 und aufwärts, dann noch einen Strampler und einen Pulli in 50. Mein Mann ist dann nach der Geburt los und hat Strampler in Gr. 50 nachgekauft, drei Tage später hat er dann in einem Second-Hand-Shop alles aufgekauft, was die in Gr. 50 hatten.
Unsere hat 2 Monate Gr. 50 und dann Gr. 50/56 getragen, 3 Monate Gr. 56... mittlerweile, mit 14 Monaten, trägt sie Gr. 62/68 bzw. 68. Achso, sie wurde mit 48 cm und 2840 g geboren.
Lg, carana

Beitrag von littleblackangel 28.10.10 - 13:46 Uhr

Hallo!

"Die wachsen ja am Anfang so schnell wieder aus der Kleidung raus" #rofl So langsam kann ich genau diesen Satz nicht mehr hören!

Es ist nicht bei jedem Kind gleich und viel kann man mit krempeln und Socken drüber ziehen nciht kaschieren, das geht einfach nicht.

Mein Sohn hat den ersten Monat Gr.50 getragen, den zweiten Gr.56 und dann zwei Monate Gr.62.
Meine Tochter hat die ersten 3Wochen Gr.46 getragen(sie war nichtmal 3Wochen zu früh) und die ersten drei Monate Gr.50, drei weitere dann Gr.56 und bis sie dann 10Monate alt war hat sie die 62 getragen. Die 68 nutzen wir jetzt noch und sie ist knapp 15Monate alt...


Und dann schau mal, wer hier schreibt, du kannst 56 und 62 kaufen, das würde reichen...das sind die noch-nicht-Mamas, die es nur gehört haben. Ja, im Nachhinein denkt man, es ging schnell mit dem raus wachsen und das sie manche Sachen wenig getragen haben, aber trotzdem hat man sie gebraucht! Kauf in Gr.50 auch was, es muss nicht neu sein, aber ich würde niemals ohne alles dastehen wollen und dann schnell noch nachkaufen müssen, die Sachen müssen ja dann auch noch gewaschen werden und dann hat man nicht das, was einem gefällt, sondern muss das nehmen, was man bekommen kann und darf die Kleinen dann so der Familie vorstellen...

LG

Beitrag von nsd 28.10.10 - 14:47 Uhr

Hi!
Gekauft habe ich nur 56 und 62. Ich habe aber noch einiges geliehen bekommen in 50 und 50/56. Wenn die Maus doch sehr klein ist, dann wird die Oma halt in den Babymarkt geschickt. Die Schwägerin einer Freundinn hat alles in 50 gekauft und konnte nichts verwenden und musste gleich auf 56.

Jedes Baby ist anders. Im KH hast du ja erstmal Kleidung und gekauft ist ja schnell.

Beitrag von blockhusebaby09 28.10.10 - 15:30 Uhr

Größe 50 braucht man kaum und wenn nur sehr kurz,es seihe denn man hat ein wirklich winziges Kind oder Frühchen.
Oder ein kind mit Gedeihstörung.
Normal kommen Kinder mit ca 50 cm +/- auf die Welt.
Und die Größe 50 ist eigendlich für Kinder bis 50cm Körperlänge.
Meine 4 Kinder hatten zwischen 48-52cm ,also normaler Durchschnitt.
Und ja sie wachsen am Anfang sehr schnell raus;-)
Ich würde wenn überhaupt nur wenige Teile in der 50 besorgen,
die 56 passt dann schon etwas länger.
Die trugen wir teilweise bis zu 3 Monate.
Und wenn das kind wiedererwarten zu klein oder zu früh geboren wird kann man doch immer noch was nachkaufen lassen.
Immer noch vernünftiger als die Sachen nach 1-2 Wochen schon wegzuräumen.
Dann doch lieber mal 1-2 Wochen umschlagen oder Söckchen drauf.


Ganz liebe Grüße

Beitrag von blockhusebaby09 28.10.10 - 16:56 Uhr

Hier mal eine Tabelle mit den durchschnittlichen Maßen der Kinder.
Da kann man in etwa sehen wie schnell Babys an cm zulegen.
Jungs sind meist noch etwas größer als Mädchen.
http://www.planger.de/tips11.htm

Die Kleidergröße sollte man ab den erreichten cm auf die nächste Größe wechseln.
Also wenn das Baby 50cm ist hat es Kleidergröße 56,wenn es 56cm groß ist trägt es Größe 62 u.s.w.
Natürlich nur im "Durchschnitt" die Sachen fallen ja auch immer unterschiedlich aus.
Aber daran kann man sich ganz gut orientieren.

Ganz liebe Grüße

Beitrag von carana 28.10.10 - 17:27 Uhr

Hui, da möchte ich aber mal wissen, wer diese Tabelle festgelegt hat. Allein schon das diktatorische "Abweichungen dürfen betragen"... Was, wenn es mehr ist? (So kommen dann die Urbia-Treats zustande: Hilfe, mein Kind ist zu leicht/zu schwer ;-) )

Beitrag von blockhusebaby09 28.10.10 - 17:54 Uhr

Na ja ,die Tabellen entsprechen den normalen Wachstumskurven im U-Heft.
Und die Spannbreite ist ja auch mit +/- 4cm normal.
Und 95% der "Hilfe mein Kind ist zu klein oder zu groß-Beiträge "
liegen dann ja letztendlich doch in der Norm, also in der Kurve.;-)
Nur manche Mütter wissen es halt nicht und denken nur weil das Kind der Freundin etwas größer ist ,stimmt was nicht mit den Eigenen.
Ich hab selten wirklich von Kindern gehört die tatsächlich aus der Kurve fallen.
Frühchen mal abgesehen.

Ganz liebe Grüße