MuPa Frage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von daniela2605 28.10.10 - 11:37 Uhr

Hallo Ihr !

Habe gerade meinen MuPa abgeholt. Jetzt ist da angekreuzt:

"Nach ärztlicher Bewertung des Kataloges A liegt bei der Erstuntersuchung ein Schwangerschaftsrisiko vor".

Heißt das ich habe eine Risikoschwangerschaft diagnostiziert bekommen?

Sorry, wenn ich Euch frage, aber ich habe den eben nur abgeholt. Mein nächster Termin ist erst am 26.11.

Achso: Ich habe ein künstliches Hüftgelenk. Ob es daran liegt, wenn es so ist?

Danke für Eure Antworten.

LG Daniela + #ei (8+0)

Beitrag von mama-von-marie 28.10.10 - 11:40 Uhr

Nicht, dass ich mich jetzt unbeliebt mache (:-)),
aber mein FA sagte mir beim ersten Termin, dass Frauen
unter 18 und über 30 als Risikoschwanger gelten #gruebel

Beitrag von daniela2605 28.10.10 - 11:41 Uhr

Ich habe gehört, dass man ab 35 eine Risikoschwangerschaft hat.

Und keine Sorge: Ich fühle mich nicht wie 34, gerade eher wie 75, von daher, kein Problem :-p

Beitrag von mama-von-marie 28.10.10 - 11:42 Uhr

Ich glaube, das bewertet jeder FA anders. Geht ja um die Kohle ;-)

Beitrag von wuestenblume86 28.10.10 - 11:42 Uhr

Eigentlich 35 #cool da ist dein Doc zu vorsichtig.

Beitrag von mama-von-marie 28.10.10 - 11:43 Uhr

Ja, der ist allgemein zu vorsichtig #rofl

Beitrag von wuestenblume86 28.10.10 - 11:41 Uhr

Ja genau ;-) Risikoschwangerschaft bedeutet das. Wodran das liegt,kannst du erkennen wo mit JA angekreuzt wurde.
Manche Ärzte bewerten Frauen sehr fix als Risikoschwangere (gibt glaub auch mehr Geld) und andere sind da vorsichtiger ;-)

Beitrag von daniela2605 28.10.10 - 11:43 Uhr

Da ist nur die Sache mit der Hüfte (frühere schwere Erkrankungen) mit "Ja" angekreuzt.

Dann hätte ich aber auch das Recht (wenn ich denn wollte) öfters hinzugehen, oder? :-p

Danke für die schnelle Antwort!

Beitrag von wuestenblume86 28.10.10 - 11:54 Uhr

Ob du das "Recht" dazu hast, weiß ich nicht ;-) anfangs kamen mir die Termine auch ewig vor.

Durch die ganzen Komplikationen jetzt nervt mich jeder Termin aber schon fast mehr als das es mir gefällt :-p und ich werde teilweise wöchentlich bestellt und jedes Mal Tokogramm ne halbe Stunde und im Wartezimmer sitzen und ausziehen für den BEhandlungsstuhl #klatsch nerv

Beitrag von daniela2605 28.10.10 - 11:57 Uhr

Oje, Du Arme. Das klingt ja nicht so gut.

Ich gehe im Moment davon aus, dass es um die Zeit geht, wo ich viel zunehme und er dann sehen will, ob mein künstliches Gelenk das mit macht.

Ich werde ihn fragen beim nächsten Mal.