Günstige alternative gefunden*freu und silopo*

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von anarchie 28.10.10 - 12:05 Uhr

Hallo!

Nachdem meine Großen als Regelkinder in einem sehr netten staatlichen integrativen kiga waren, sollte mein 3. kind da auch hin - eigentlich.
Ich habe derzeit für 4 Stunden ohne Essen 154EUR für ein Kind gezahlt, was ich ok fand, Kinderbetreuung kostet nunmal...

Da ich nicht arbeite, BRAUCHE ich keine betreuung, trotzdem ist mir der Kiga wichtig fürs Kind.

Nun wurden ja die beiträge geändert und ich bin fast anch hinten umgekippt:
Für 5 Stunden ohne Essen bin ich mit knapp 300EUR dabei!#schock
Das ist mir zuviel.

Nun gibt es hier einen tagesmütter-Zusammenschluss.
Dort werden 15 Kinder bis 5,5 Jahre betreut von 3 betreuerinnen.
zwei davon sogar ausgebildete Erzieherinnen...super-nette räume, tolles Aussenglände, viele angebote...gefällt mir richtig gut!
Auch die einstellung zum Kind deckt sich mit meiner!

Und: wir haben Glück!
zum januar wird ein platz frei!!!!
Mori geht dann, wie ich möchtem zwischen 2 und 5 mal die Woche dort zum Spielen!:-D
Kostenpunkt gut 140EUR!#pro

hach, das freut mich, hab so lang überlegt, was ich mache!

lg

melanie und die 4 Kurzen

Beitrag von schullek 28.10.10 - 12:30 Uhr

klingt ideal. freut mich für euch.
ich denke so ein drittes kind ist auch prädestiniert für nen kiga. es sieht ja die großen immer gehen, ist beim abholen dabei etc.
aber sag mal, gibts denn keine vergünstigungen ab dem dritten kind bei euch?

lg

Beitrag von anarchie 28.10.10 - 17:44 Uhr

danke:-)

Die Beiträge sind Einkommensabhängig, aber die grenzen sind soooo eng gesteckt..
Wenn wir da drunter lägen, hätten wir finaziell ein echtes Problem#schock

Wenn Feli dann auch betreut würde, dann würde ich für ihn nur noch 1/3 draufpacken müssen...

lg

Beitrag von nana141080 28.10.10 - 13:11 Uhr

WOW. Ich finde schon 154€ richtig teuer für einen Halbtagsplatz!

Ich zahle derzeit 89€ für einen Vormittagsplatz. Da aber mein Großer als Geschwisterkind ja dabei ist (er ist aber kostenlos), zahlen wir nur was an die 60€ :-)

Der Waldorfkindergarten und der Waldkindergarten in Elterninitiative verlangt nicht mal 300€!

Gibt es keinen guten Kiga bei euch der "normale" Preise hat?
Aber du hast ja einen guten anderen gefunden. geht er dann dahin bis zur Einschulung?

VG Nana

Beitrag von anarchie 28.10.10 - 17:45 Uhr

jo! Hamburg ist da echt teuer.#schwitz

In HH sind alle staatlichen kindergärten identisch im preis...private sind noch teurer..#gruebel

Er wird dann von da direkt in die Vorschule wechseln...

lg

melanie

Beitrag von nana141080 28.10.10 - 18:45 Uhr

Meine Freundin zahlt da, in der Nähe von Buchholz, weniger im Waldorfkiga ;-)

Da geht man ja fast nur für den Kiga arbeiten#schock

LG

Beitrag von smurfine 28.10.10 - 23:05 Uhr

Das sind ja Preise... Dagegen ist es ja bei uns im Odenwald fast geschenkt. Hab heute mal nachgefragt, 5 Stunden am Vormittag mit zweitem Frühstück in der Kleinkindgruppe (!) würden uns bei Einzelkind und gutem Einkommen 165 € kosten. In der normalen Gruppe ab 3 Jahren kostet es 95€. Bei vier Kindern würde man nur noch 15(!!!!!!!!!!!!!!!!!!!) Euro zahlen.
Wir wohnen in einer Kleinststadt mit zwei Kindergärten. Eigentlich nehmen die erst ab anderthalb Jahren und sind auch grad voll, wenn es dringend ist nehmen die aber trotzdem auf... Paradiesische Zustände was das angeht.
Erstmal darf die Lütte mit ihren 15 Monaten aber noch ein wenig wachsen und Prinzessin spielen, daheim bei Mama. Außerdem wär das für uns beide ganz schön hart um halbacht im Kiga sein zu müssen :-).

Lg,
FINA