schildrüsenunterfunktion tablettenumstellun

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von jenny.b2006 28.10.10 - 12:15 Uhr

hallo ihr.
bin heute das erste mal hier und hab ne frage zu meiner schildrüsenunterfunktion bis gestern hab ich thyronajod 75mg genommen und seit heute nehm ich 100mg.
mir gehts heute irgendwie nicht so gut.bin total müde und hab kopfschmerzen.kann das mit der umstellung zusammenhängen?auch schon nach der ersten tablette?und wenn ja wie lange hält das an??
ich hab eine kleine tochter die dauer beschäftigt werden will undd das ist echt anstrengend bisher hatte ich keine probleme mit den tabletten.
habe nur seit der schwangerschaft immer schlechter geschlafen hab schweißausbrüche keine 2 minuten nach dem duschen riech ich wieder als hätte ich 2 stunden sport gemacht.und deswegen auch die umstellung auf die 100 mg mein arzt meinte der hormonbedarf ist etwas gestiegen ich würde wohl auch mit den 75mg klar kommen aber wegen der ganzen anderen symtome versuchen wir jetzt 100mg.
kann mir vielleicht jemand helfen?
glg jenny#liebdrueck

Beitrag von pitty12 28.10.10 - 12:51 Uhr

Hallo Jenny,

ich leide auch an einer Schilddrüsenunterfunktion. Ich habe am Anfang die L-Thyroxin 50mg bekommen. Die haben bei mir auch nicht geholfen. Dann wurde bei mir ein Ultraschal gemacht und ich wurde auf 75mg hoch gestuft. Aus meinen Erfahrungen raus kann ich sagen, dass sie mir gut geholfen haben. Ich habe auch Kinder und das ist kein Problem mehr bei mir. Zwar bin ich manchmal auch müde und erschöpft, aber nicht mehr so stark wie vorher. Ich hoffe sehr, dass es bei Dir auch so ist und Du jetzt dir richtige Dosierung hast.

LG

Pitty

Beitrag von jenny.b2006 28.10.10 - 14:17 Uhr

danke für deine antwort.
ich nehm schon seit ein paar jahren die 75mg und die werte waren immer gut damit aber wie gesagt ich kann halt seit fast 2 jahren nicht mehr wirklkich gut schlafen nachts.(meine tochter schläft aber seit 3 monaten durch)ist ja auch nicht richtig immer "schlaftabletten" zu nehmen damit man überhaupt mal durchschlafen kann.
ich hoffe auch das es sich jetzt ändert.denn mein kleiner wirbelwind brauch viel aufmerksamkeit #schwitz

Beitrag von manilinchen 28.10.10 - 18:15 Uhr

Hallo,
ne Umstellung und Anpassung kann dauern und das bis zu 3 Monaten. Da müßen wir durch.Ich habe bis gestern L-Thyr. 100mg genommen und eben lt Befund muß ich auf 125mg gehen. Es kann nur besser werden.

LG manilinchen

Beitrag von jenny.b2006 28.10.10 - 18:28 Uhr

na dann hast du ja das selbe vor dir wie ich.hatte noch nie ne umstellung von daher weiß ich nicht wie das ist.
geht es dir denn auch nicht so gut?
lg jenny

Beitrag von manilinchen 28.10.10 - 20:36 Uhr

mir geht es schon etwas länger total besch******. Aber bei mir steht noch Rheuma zur Debatte. Wahrscheinlich FMS. Nur den Termin beim Rheumatologen habe ich erst mitte Dezember.................:-[


LG manilinchen

Beitrag von milka700 28.10.10 - 22:57 Uhr

Normal ist 2 mikrogramm Thyroxin pro kilo Körpergewicht.
Evtl. arbeitet deine Schilddrüse aber schon so schlecht, dass es höher sein kann.
Bei mir sinds z.B. 200, aber das auch schon seit 20 Jahren, vorher 250.
Hast du spröde Haare, kommst nicht in die Pötte, bist eher depressiv und lustlos?
Sowas ist oft bei Unterfunktion.

Beitrag von jenny.b2006 29.10.10 - 07:19 Uhr

ich wiege 58kg und hab die 100mg also ist es nicht höher.
klar hat man tage an denen man keine lust hat was zu machen aber ob es jetzt davon kommt weiß ich nicht.ich hab haarausfall und dadurch sind wir erst auf die schildrüse gekommen.depressiv bin ich nicht.
nur dauer müde tagsüber und nachts kann ich nicht gut schlafen.
lg unds danke für deine antwort

Beitrag von milka700 29.10.10 - 14:52 Uhr

Die Schilddrüse kontrolliert bzw reguliert das zentrale Nervensystem und den Stoffwechsel, daher kann der Haarausfall davon kommen.
Evtl verträgst du auch nur das Medikament schlecht, ich hatte im KH statt L Thyroxin Euthyrox bekommen und vertrug das gar nicht.
Aber wie hier schon jmd schrieb, es dauert bis es sich einpendelt.

LG, Ilka

Beitrag von jenny.b2006 29.10.10 - 18:46 Uhr

na ich werd erstmal abwarten und schauen wie es sich entwickelt.bis jetzt hab ichs eigentlich gut vertragen wie gesagt nehm es schon seit ein paar jahren.
lieben dank für deine hilfe