8-jährige völlig respektlos

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von josi123 28.10.10 - 12:21 Uhr

Hallo, seit ein paar Wochen habe ich Probleme mit unserer fast 8-jährigen Tochter. Schule, Hort, generell ausserhalb ist sie absolut problemlos, eine sehr gute Schülerin, auch im Hort unauffällig.
Mir gegenüber aber ist sie absolut respektlos. Einfache Fragen lassen sie komplett ausrasten. Gestern nachmittag war während der Hausaufgaben alles in bester Ordnung, bis ich gesehen habe, sie haben eine freiwillige Hausaufgabe auf. Von einer Minute auf die andere ist sie komplett wütend geworden, geschrien, gebrüllt, das ist freiwillig, sie macht sie nicht. Ich habe sie dann erst mal in ihr Zimmer geschickt und habe die Kleine abgeholt. Als ich wiederkam, hatte sie die HA gemacht, Geschirrspüler ausgeräumt und war das liebste Kind. Ist sie eigentlich auch. Wir hatten nie grosse Probleme mit ihr. Nach einer kurzen Ausprache, meinte sie, sie wüsste nicht warum sie in letzter Zeit so ist. Kurze Zeit später ging es wegen einer Banalität wieder so los. Ich habe sie dann schon 18.30 Uhr ins Bett geschickt, wo sie sofort geschlafen hat. Heut morgen war sie wieder super gut drauf. Wer kennt das? Ist das schon die vorzeitige Pubertät? Wie verhalte ich mich am besten?

Beitrag von barbarelle 28.10.10 - 12:29 Uhr

Kenn ich. Dein Kind ist da wo es sich gehört angepasst und braucht halt ihr Ventil, einen Reibungspunkt. Das bist wohl in dem Fall du. Vielleicht findet ihr einen anderen Raum für diese "Launen"? Sport?

Ausserdem: meine Tochter ist immer dann so, wenn ein Wachstumsschub ansteht oder sonstiger Hormonschub.

LG
Barbarelle

Beitrag von lisasimpson 28.10.10 - 14:01 Uhr

"Nach einer kurzen Ausprache, meinte sie, sie wüsste nicht warum sie in letzter Zeit so ist."

ja, das weiß sie auch nicht, fragen bringen da also nichts.
Entwickelt lieber eine strategie, wie ihr das "stoppen" könnt.
Ein geheimes zeichen (vielleicht ein sehr lustiges- ein m,al auf und ab hüpfen und im kreis drehen oder so), das du dann einsetzt, wen ndu das gefühl hast, es eskaliert gleich.
Frag sie, was ihr helfen könnte, wenn sie sich so fühlt und pobiert es aus.

lisasimpson

Beitrag von marion2 28.10.10 - 21:41 Uhr

Hallo,

wie viel Respekt willst du denn noch?

Sie tut viel um DIR zu gefallen.

Geschirrspüler ausräumen ist keine Selbstverständlichkeit. Schraub deine Erwartungen runter. Sie ist ein Kind und muss noch nicht vernünftig sein.

Gruß Marion