Er schluckt einfach nicht???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von courtney13 28.10.10 - 13:01 Uhr

Hallo Mädels,

wir haben am Montag mit Brei angefangen und es klappt überhaupt nicht!!!
Erst habe ich 4 Eiswürfel aufgetaut - das war zuviel!
Dann hab ich nur 3 genommen - auch noch zuviel!
Dann zwei und heute sogar nur noch einen.
Aber egal wieviel Brei ich auftaue er ißt es ja sowieso nicht!

Er schluckt den Brei einfach nicht runter??
(Sorry aber ich muss die ganze Zeit dran denken wie sich der Satz in nem Schwulenforum wohl macht??)

Kennt das jemand??? Und habt ihr nen Tipp???
Er ist ja schon 6 Mon. alt, und ich will eigentlich nicht noch länger komplett stillen.

LG courtney


Beitrag von muffin357 28.10.10 - 13:10 Uhr

hi --

wenn er noch nicht so weit ist, dann versuchs in 4 wochen nochmal ...

und wegen dem "komplett stillen" -- was für illusionen hast du? -- bei der beikosteinführung stillt man noch lange hinterher und es gibt auch wochenlang erstmal nur das mittagessen -- alle anderen stillmahlzeiten bleiben und werden über moooooonate weniger ....

wenns dir ums abstillen geht, dann denk über ne flasche nach, denn sooo schnell geht das nicht mit der beikost....

achja: wenn du von "eiswürfeln" sprichst, dann wars wohl selbstgemacht? was wars denn? vielleicht stimmt die konsistenz nicht oder er mag was anderes? -- kürbis bietet sich grad an -- wir hatten damals mit zucchini angefangen...

#winke tanja

Beitrag von courtney13 28.10.10 - 13:27 Uhr

Ich find es nur komisch, er schmatzt wenn wir essen immer mit und wenn ich ihm die Flour-Tablette mit dem Löffel geb funktioniert es einwandfrei. Aber jetzt lachter er und sabbert dabei alles wieder raus.

Ich weiß schon das ich noch komplett stillen muss - was ich auch sehr gerne mache! Aber irgendwann muss man ja mal anfangen mit der "festen" Nahrung!

Ach es war übrigens Zucchini und die konsistenz war eingentlich ganz gut, bischen flüssig vielleicht, aber dann rutscht es doch besser!
Kürbis hab ich auch schon eingekocht, wollte aber lieber mit Zucchini anfangen und das war auch gut so. Denn sonst hätte ich jetzt eine organe Küche. Schon mal ein Kind mit Brei im Mund niesen sehen. Mein T-Shirt ist kein hübscher anblick!!! ;-)

Beitrag von co.co21 28.10.10 - 15:48 Uhr

Hallo,

ich denke, er ist noch nicht soweit, ich würde einfach mal ne Woche oder zwei Pause machen und es dann wieder probieren.

ein Baby im Bekanntenkreis hat bis er 7 Monate war jegliche feste Nahrung verweigert, was ja auch nicht schlimm ist.

und das niesen kenne ich auch....das ist absolut fies #rofl

LG Simone

Beitrag von sonne_1975 28.10.10 - 13:35 Uhr

6 Monate heisst nicht automatisch, dass er beikostreif ist.

Es gibt viele Kinder, die erst mit 7,8,10 Monaten beikostreif sind.

Gib ihm noch 2-3 Wochen Zeit und probiere es nochmal.

Er wird schon nicht im KiGa an deiner Brust hängen.;-)

LG Alla

Beitrag von zwei-erdmaennchen 28.10.10 - 14:14 Uhr

Hi Courtney,

ich würde persönlich mal etwas ganz anderes versuchen. Warum probierst du nicht mal Apfel oder sowas aus. Ich halte es nämlich (aufgrund einiger Erfahrungen) für ein Gerücht, dass die Kinder keinen eigenen Geschmack haben und /oder keine Gewürze brauchen. Ich habe nie gesalzen, wenn mit Kräutern gearbeitet, aber Zucchini pur hab ich in meine auch nicht rein bekommen #augen

Wenn er dir den Apfel oder vielleicht auch die Birne genau so entgegen sabbert, dann ist er wohl wirklich nicht so weit und du mußt noch ne Weile warten.

Trotzdem würd ich es mal mit was Süßem versuchen. Schließlich ist die MuMi auch süß und die Tablette ja auch ;-) Wenn du kein Obst geben willst, dann vielleicht süßeres Gemüse wie Karotte oder auch Kürbis? Wobei ich die Obstvariante viel besser finde wegen der Verdauung.

Hab die Große mit ewiger Geduld gaaanz langsam ans Gemüse bekommen, bei der Kleinen hab ich dann mit Apfel angefangen und es hat innerhalb von wenigen Tagen super geklappt obwohl sie fast zwei Monate jünger war beim Beikoststart #mampf

Viele Grüße
Ina #winke

P.S. Die Sache mit dem Schwulenforum ist echt gut #rofl

Beitrag von sonne_1975 28.10.10 - 14:20 Uhr

Das stimmt, Zucchini pur habe ich nie gegeben, weil ich es für zu bitter halte. Zucchini gibt es bei uns zur Hälfte mit Karotten und das ist dann der Hit! Mit Kartoffeln natürlich, und ab und zu Fleisch.

Beitrag von berry26 28.10.10 - 15:02 Uhr

Na noch deutlicher kann er dir kaum zeigen, das er noch nicht so weit ist. Manche Kinder sind eben erst mit 7 oder 8 Monaten Beikostreif und einige erst noch später. Wenn du dir nicht sicher bist, kannst es ja nochmal mit was anderem probieren aber ich denke dein Kleiner braucht einfach noch ein bisschen Zeit. Im ersten Lebensjahr ist eben Muttermilch das Hauptnahrungsmittel und manche Kinder wollen da auch nebenbei nicht viel.

LG

Judith

Beitrag von steffi0413 28.10.10 - 16:31 Uhr

Hallo Courtney,

ich glaube er ist ganz einfach noch nicht reif dafür. Lasse ihm noch Zeit. Warte 1-2 Woche, biete dann wieder - aber ganz wichtig, dass ohne Druck und Zwang - etwas an.

Er hat wahrscheinlich noch den Zungenreflex, womit er alles mit der Zunge rausschiebt.

LG
Steffi

Beitrag von dirah 29.10.10 - 00:23 Uhr

Leg mal den Löffel noch beiseite und lies beim Stillen "Mein Kind will nicht essen" von Gonzales.

Das nimmt dir ganz viel Sorge und mit Gelassenheit ist Muttersein viel schöner :)

Alles Gute!!