Hallo!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kittycarrie 28.10.10 - 13:30 Uhr

Hatte jetzt mehr als 8 Wochen kein Internet. Und bub, bin ich seit meinem letzten Eintrag schon im 7. Monat (25 SSW)!!!
Das ging alles so schnell!!!


Jetzt wollt ich euch mal fragen, wie es bei euch so war oder ist, mit dem zunehmen.

Beim 2. Screening, alles tip top und zu 100% ein kleines MÄDCHEN:-D,
meinte die Ärztin, das es nicht normal sei zu diesem zeitpunkt 21SSW schon 10 Kilo zugenommen zu haben.
Hab aber weder Ödeme noch mächtig viel gegessen. Sie meinte dann ich hätte Speck angesetzt, also ein echter Schlag für mich:-(!!!

Hatte zu beginn 63Kg bei 174cm. Für mich völlig ok, aber die Ärztin meinte sehr dünn und ich wäre ja auch jetzt noch sehr schmel, trotz des Mehrgewichts.

Und mein bauch ist auch noch ziemlich weit unten, im gegensatz zu all den anderen werdenden Muttis.
Liegt das an meiner Größe?



Vielleicht könnt ihr mir ja eure Erfahrungen und meinungen schreiben, würde mich beruhigen!!!


LG
Carrie

Beitrag von ju.ja 28.10.10 - 13:37 Uhr

Hmmmm, also ich kann ja nur mal kurz von mir berichten.
Mit 172 bin ich mit 58 kg, also meines erachtens recht schlank in die SS gestartet....in der 21 Woche hatte ich auch c.a 8kg drauf, evtl. auch etwas mehr.....fühle mich weder zu dick noch zu dünn, meine Ärztin hat auch ncihts gesagt.
Deine weiß ja auch echt nicht was sie will oder....ert hats du schon echt viel drauf und dann bist du immer noch schmal..hähhhh!
Wie fühlst du dich denn, das ist doch wichtig und wenn mit dem Baby alles klar ist ist auch völlig egal wie der Bauch aussieht ist eh so verschieden!

Mach die mal keine Sorgen
ju.ja

Beitrag von kittycarrie 28.10.10 - 13:47 Uhr

Ja, ich fand die Ausagen eben auch etwas blöd. denn bis auf den bauch hab ich find ich noch nicht viel angelegt.
Alle sagen ich würde noch genauso aussehen wie vorher,nur mit bauch!!!
Hat mich nur voll verunsichert, da das eigentliche dicke Ende ja erst noch kommt.

Aber hast recht, fühl mich gut und der Kleinen gehts auch super!!!


Danke dir.


LG

Beitrag von ju.ja 28.10.10 - 13:59 Uhr

....ich glaube es gibt einfach Ärzte die schauen auf ihre Normtabellen und vergessen dann mal kurz wie individuell jeder doch ist!

Beitrag von laura-8 28.10.10 - 13:48 Uhr

Hallo du,

mach dir mal um dein Gewicht nicht solche Gedanken, dran ändern kann man leider eh nichts.

Habe zu Beginn meiner ersten SS 57 Kg bei 175 cm gewogen und in der Woche vor der Entbindung 77 KG #schwitz

Hatte nach 7 Monaten fast mein altes Gewicht wieder, da war ich bereits wieder schwanger.

Habe die Hoffnung noch nicht verloren irgendwann mal wieder die "Alte" zu sein.

Und ja ich glaube, wenn man zu SS- Beginn wenig wiegt muss man umso mehr zulegen. Das hat die Natur anscheinend so eingerichtet.

Bin jetzt 26 SSW und bin auch bei 10 Kg drüber

Lg

Beitrag von kittycarrie 28.10.10 - 13:52 Uhr

@laura 8


Was wird es denn bei dir?
Bist ja etwa so weit wie ich!!!

Hast du schon deine Hebamme? Das find ich noch etwas kompliziert. Denn gehe bis jetzt ausschließlich zur FÄ! Hast du da mal nen Tip, wie ich das angehen sollte?
Einfach eine aussuchen und hingehen, oder wie?


Danke
Carrie:-)

Beitrag von laura-8 28.10.10 - 14:01 Uhr

Verzichte während meiner Schwangerschaften immer komplett auf die Hebammenbetreuung und bin nur zum Arzt gegangen.

Aber wenn du eine möchtest solltest du dich, denk ich bald drum kümmern. Empfehlenswert ist es in der ersten SS schon, ist doch deine erste oder?
die sollen sich ja doch viel mehr Zeit für einen nehmen und haben viele Tipps, die man vom Arzt nicht bekommt.
Frag doch mal in deiner Entbindungsklinik nach, die haben auch oft Listen mit Hebammen ausliegen.

Wir bekommen unser zweites Mädchen.

Beitrag von kittycarrie 28.10.10 - 14:08 Uhr

Oh, also muss man keine Hebamme haben.

Ja, ist meine erste SS und will natürlich alles richtig machen. Hab schon X Ratgeber zuhause. Da steht eben drin, das man eine Hebamme braucht, weil die einen auch entbinden. Also bei meiner FÄ ist eine mit in der Praxis, da werd ich einfach mal fragen. Hab noch keine definitive Klinik, aber will in Jena entbinden.

Ich bekomme auch ein Mädchen. Komischerweise haben alle leute um mich rum, das schon von Anfang an gesagt.

Wie läuft die SS bei dir?


Carrie

Beitrag von laura-8 28.10.10 - 14:21 Uhr

Oh ich hoffe ich bin da richtig informiert!

Soweit ich weiß, kannst du dir eine Hebamme zur Vorsorge nehmen, dann gehst du nur zu jedem zweiten arzttermin und der andere wird durch die Hebammenbetreeung ersetzt.
Zahlt die krankenkasse.

Nachsorge nach der Entbindung durch die Hebamme
Zahlt auch die Krankenkasse

Ich glaub du meinst eine Beleghebamme die auch zur Entbindung kommt, die alles macht. Das zahlt in der Regel nicht die Krankenkasse weil die Rufbereitschaft so teuer ist. Die müsstest du selbst bezahlen. Bis zu € 500 hab ich mal gehört.

Beitrag von laura-8 28.10.10 - 14:26 Uhr

Ach ja, wenn du keine Beleghebamme hast, entbindet dich eine die gerade im Dienst ist. Ist meistens auch die Regel hier bei uns.

Leider war die Dame die ich beim letzten Mal erwischt habe nicht so der Volltreffer:-(

Beitrag von kittycarrie 28.10.10 - 14:37 Uhr

OK, also das hilft mir doch schon mal sehr weiter!!!
Denn so steht das nicht wirklich in den Büchern.

Also lass ich es einfach mal auf mich zukommen. Die Ärztin wird sich da auch auskennen und fragen kostet ja nix.


LG

Beitrag von laura-8 28.10.10 - 14:41 Uhr

Ja genau, oder einfach mal eine Hebamme raussuchen und anrufen.

Dann viel Erfolg!!!

Beitrag von kittycarrie 28.10.10 - 15:00 Uhr

Danke und dir auch!!!:-D