hab so angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 2engelchen6 28.10.10 - 14:09 Uhr

hallo liebe leute,

bitte haltet mich nun nicht für blöd oder hysterisch ... ich weiß, dass ich grad so viel hier schreib ...
aber ich mach mir solche sorgen und kann das nicht abschalten. ich hab so große angst, dass es wieder schief gehen könnte, wie im juni.
ich rede mir immer ein, dass alles gut wird. der wurm ist jetzt auch schon größer als unser sohn zu diesem zeitpunkt, das herz hat auch schon eher und kräftiger geschlagen jetzt ...
kennt das irgendjemand und kann mir tipps geben, wie ich mir das leichter mache? ich kann ja nicht jeden tag zur ärztin fahren. und eine hebamme kann auch nicht täglich nachgucken ...
ich will mich ja gar nicht verrückt machen, die doofen gedanken kommen einfach ... nachts wach ich immer auf und bin stundenlang wach, da ist es dann am schlimmsten ...

tut mir leid, dass von mir immer nur solche frustpostings kommen :(

Beitrag von kika1973 28.10.10 - 14:13 Uhr

Na du

es ist nicht einfach etwas zu sagen wenn deine Angst so gross ist. Du solltest versuchen dich zu beruhigen, mit jemanden reden oder meditieren, beten, was dir Kraft gibt.
Das Wichtigste ist versuchen zu vertrauen, dass es gut geht. Du kannst nichts ändern, aber positiv Denken tut dir und dem Baby gut.
Geh spazieren, rede mit deinem Bauchzwerg, singe mit ihm, zünde eine Kerze an und wünsche dir selber alles Liebe.

Ich hoffe ich konnte dir einbisschen helfen. Ich selber sende dir meine besten Gedanken!!

Alles Liebe !!

Beitrag von wind-prinzessin 28.10.10 - 14:17 Uhr

Das klingt jetzt verdammt scheiße, aber Angst gehört zur Schwangerschaft. Und mit der Geburt wird das zunehmen! Jetzt hast du (natürlich!) Angst, das Kind zu verlieren. Du wirst auch Angst haben, dass es bei der Geburt Komplikationen gibt, dass dein Kind nachts im Bettchen erstickt, dass es im Krabbelalter die Steckdose entdeckt, nach der Schule entführt wird und als Jugendlicher mit dem Auto vor nem Baum landet.

Das ist alles total natürlich und gehört zum Mutterwerden und -sein.

Versuch dich abzulenken. Geh spazieren und sei dir bewusst, dass du alles tust, um deinem Kind was Gutes zu tun (gesunde Ernährung, Spaziergänge bei 'guter' Luft). Entspann dich, geh baden.

In den wenigsten Fällen kann man etwas dazu, wenn man ein Kind verliert. Manchmal schaffen die kleinen Wesen es nicht und würden vielleicht im Falle einer Geburt ein schweres Leben haben.

PS: Niemand wird dich für hysterisch halten, wenn du ein Sternenkind hast und den Arzt bittest, öfter zu Kontrollen zu kommen, weil du Angst vor einer Fehlgeburt hast!

Beitrag von goldschnute77 28.10.10 - 14:18 Uhr

Hallo,

Für deine Frustpostings brauchst du dich nicht entschuldigen :-)
Ich denke diese Angst hat oder kennt jede Frau die schwanger ist...
Ich mach mich als auch verrückt, aber dann horch ich mal in mich rein und fühl mal, was mein Gefühl mir sagt...
Und das sagt mir dann, dass alles in Ordnung ist. Wird schon alles klappen.
Natürlich steckt man nie drin, und es kann immer etwas sein, aber man muß doch auch unbedingt den superschönen Zustand genießen, in dem man sich befindet, wenn man schwanger ist!

Mach dich nicht verrückt

#winke

Beitrag von mocae123 28.10.10 - 14:21 Uhr

Hallo,

ich bin in einer ähnlichen Situation wie Du. Ich hatte im Feb. eine FG in der 11 SSW. Und ob Du es glaubst oder nicht....ich wusste nichts von der SS. Mein FA meinte, dass es in diesem Zyklus nichts werden würde. Dass meine Mens nicht kam, war für mich nicht ungewöhnlich. War zu dem Zeitpunkt Zyklen von 70 Tagen gewohnte.

Lange Rede kurzer Sinn: Jetzt bin ich 7+6 und weiß es von Anfang an. Das Herzchen habe ich auch schon gesehen. Und auch ich kenne die Ängste, die Du durchmachst. Allerdings geht es mir etwas besser, seitdem ich das Herz hab schlagen sehen. Es ist eine Kopfsache! Ich versuche zu vertrauen und positiv zu denken! Mein nächster Termin ist erst in 3 1/2 Wochen und ich würde es nicht aushalten, solange mit Angst umher zu laufen. Einen Tip kann ich Dir nicht geben! Leider!

So gemein es sich anhört: Ich sage mir, wenn mein Krümel mich verlässt, dann hat es seine Gründe! Genau so habe ich die 1. FG ganz gut verkraften können.

Alles wird gut! Stell Dich vor den Spiegel und sag es Dir #liebdrueck

Viele liebe Grüße Franzi

Beitrag von 2engelchen6 28.10.10 - 14:24 Uhr

Ich danke euch sehr für dir Zusprüche! Es ist grad einfach alles so schwer. Vielleicht kommt es ja auch daher, dass ich zur Zeit kaum schlafe ... Zum Glück habe ich am Dienstag den nächsten Arzttermin, eine absehbare Zeit und da erhoffe ich mir, dass alles in Ordnung ist. Es muss einfach so sein!
Der Bauch zwickt ja auch, und der Wurm ist kräftiger als unser Sohn. Das müssen doch gute Zeichen sein, oder nicht?
Vielen lieben Dank an euch alle! Das tat grad gut!!!
Ich wünsche euch das beste für eure Kugelzeit!

Beitrag von leeoo 28.10.10 - 14:26 Uhr

Hallo Engelchen,

mir geht es ähnlich wie Dir! Ich habe Montag erst meine nächste UNetrsuchung und dort werden wir sehen, ob da ein Zwerg ist und das Herzchen schlägt.
Ich habe auch eine FG hinter mir mit AS.
Das vergesse ich nie!
Aber nun müssen wir nach vorn sehen ...

Ich rede auch immer zu meinem Zwerg, dass er doch bitte bei mir bleiben möchte und es wundervoll wird, wenn er oder sie erstmal da ist!

Wir schaffen das schon, Du wirst sehen!

Beeinflussen kann man das leider nicht, das sagte auch mein Arzt. Wenn es abgehen sollte, dann ist es von Anfang an geschrieben.

Kopf hoch und glaube an das Gute!

=)

#ei 6+1