Schlafsack - Anfängerfragen, Stillmamas bitte :)

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von schnuppelag 28.10.10 - 14:12 Uhr

Huhu.

Unser Sohn (7 Monate) hat es bisher noch nie geliebt, im Schlafsack zu schlafen. Wir haben es unzählige Male probiert, aber jedes Mal hat er dabei unruhig oder gar nicht geschlafen... unter seiner Decke schlief er bisher immer problemlos.
Allerdings hat er in letzter Zeit immer die Angewohnheit, sich nachts frei zu strampeln oder die Decke wegzudrücken... und da es im Schlafzimmer ungefähr 17°C sind, wird ihm natürlich kalt und er wird dadurch richtig wach.

Deswegen wollen wir ihm jetzt wieder einen Schlafsack schmackhaft machen... allerdings habe ich dazu ein paar Fragen:
Ich stille ihn abends in den Schlaf. Bisher lagen wir dazu immer unter (m)einer Decke... aber das wird ihm im Schlafsack sicher zu warm sein, oder? Wie macht ihr (Stillmamis) das denn?
Hinzu kommt, dass mein Kleiner zurzeit überhaupt nicht in seinem eigenen Bett schlafen möchte und wir uns daher das große Bett (und somit auch meine Decke) teilen... Wie macht ihr das nachts, wenn euer Huschel wach wird und gestillt werden möchte? Wenn er im Schlafsack liegt, kann ich ihn ja sicher nicht so hübsch "zurecht rücken" und ihn abpolstern, damit er bequem trinken kann, oder? Eure Erfahrungen würden mich interessieren :-)

So und nun zum Schlafsack an sich:
Welche nutzt ihr?

Ich #danke schon vorab für eure Antworten :-)

Beitrag von scura 28.10.10 - 14:16 Uhr

Ich würde es bei der Decke belassen und einfach was wärmeres anziehen.

Meine Tochter schlief mit einem Jahr unter der Decke. Da hätte sich ein Schlafsack gar nicht mehr gelohnt.

Sie schläft mit Body, warmen Schlafanzug und Socken. Natürlich liegt sie auch mal frei, aber wenn es zu kalt ist, fangen sie an zu meckern.

Beitrag von thalia.81 28.10.10 - 14:31 Uhr

Wir haben ganz viele verschiedene Schlafsäcke: Alvi, Odenwälder, billige...

Ich stille Pual ganz normal. Im Liegen klappt nicht, da wir dann in einer Milchlache liegen würden, da hatte ich imer meine Decke bis zum Bauch um mich und Paul dann davor. Schwer zu erklären.
Aber ich stille ja eh im Sitzen, so wie tags auch. In Wiegenhaltung (heißt die so?) Ich stelle meine Beine an, die Decke ist drüber und der Kleine auf der Decke. Ohne Stillkissen, das hab ich im Rücken/Nacken.

So etwa:
http://www.google.com/imgres?imgurl=http://www.stillberatung-bl.ch/media/Stillpositionen/Stillen-Pos.03.jpg&imgrefurl=http://www.stillberatung-bl.ch/pages/stillpositionen.php&usg=__Ae8Vaz2iwN-NJKvvY1fpzd_p0KA=&h=80&w=100&sz=17&hl=de&start=22&zoom=1&um=1&itbs=1&tbnid=eCP3eh-SuiQr7M:&tbnh=66&tbnw=82&prev=/images%3Fq%3Dstillpositionen%26start%3D18%26um%3D1%26hl%3Dde%26client%3Dopera%26sa%3DN%26rls%3Dde%26ndsp%3D18%26tbs%3Disch:1

Paul ist dabei nie unter der Decke. Allerdings zieht sich manchmal der Schlafsack (der Odenwälder) oben so hoch und wird dann nass #schwitz

Beitrag von sonne_1975 28.10.10 - 14:31 Uhr

Zum Praktischen: ich sehe zu, dass ich den Kleinen nie mit meiner Decke zudecke. Weder beim Einschlafstillen (wobei das meistens auf der Couch passiert) noch beim nächtlichen Stillen.

Wenn er neben mir schlafen will, wickele ich mich in meine Decke ein, damit ich ihn aus Versehen nicht zudecke.

LG Alla

Beitrag von augustmami2010 28.10.10 - 14:33 Uhr

ich mache es genau wie du! Wir haben auch zwei Schlafsäcke im Schrank - von IKEA meiner Meinung nach gut und günstig - aber der Kleine (3 Monate) mag nicht allein schlafen. Deshalb schläft er bei uns im Bett mit mir unter einer Decke. Anfangs hab ich mich verrückt gemacht ihn vielleicht zu verziehen, aber inzwischen mach ich mir diesen stress nicht mehr, da ich sonst überhaupt keinen Schlaf bekomme :-) So wie wir es jetzt machen, ist es für UNS drei die gemütlichste Lösung. Wie und wann wir ihn jemals wieder ausquartieren sollen weiß ich allerdings noch nicht! #kratz

lieben gruß

Beitrag von giraffchen84 28.10.10 - 16:07 Uhr

Wärmer anziehen!
Wir schlafen die ganze Nacht unter der gleichen Decke.

Nimm einen Frotteschlafanzug oder sowas - oder eine Strickhose ist auch kuschelig.

Kannst ihn auch auf einem Lammfell schlafen lassen, das wärmt schön von unten (schläft unserer gerne drauf).

Das gemeinsame Kuscheln unter der Decke solltet ihr euch nicht nehmen lassen.

Unserer schläft im großen bett ein, zugedeckt, und wir schauen dann alle viertel/ halbe Stunde mal nach ihm, wenn er sich frei gestrampelt hat, decken wir ihnhalt wieder zu. Und 3h später gehen wir dann ja auch ins Bett und irgendwie hat man das ja, das man selbst im Schlaf für die Zwerge sorgt und sie immer wieder zudeckt :-D

Beitrag von hasimanu 28.10.10 - 18:14 Uhr

Hi :-)
Ich wuschel mich immer in meine Decke ein und Hannes liegt dann eben an meiner Brust ;-) Das geht recht gut :-)

Ich nehme alle möglichen Schlafsäcke...momentan haben wir welche von Ikea...aber von Alvi ham wir auch einen - der ist nur noch zu groß :-)

In den Billigen schläft Hannes genauso gut wie in den teuren ;-)

LG Manu mit Hannes..