Umfrage - Schildrüsenhormondosis erhöht zu Beginn der Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yuka 28.10.10 - 14:21 Uhr


Hallo zusammen,

wir planen gerade unser zweites Kind. Ich hatte Ende August leider Gottes eine FG mit AS #heul. Wir haben bereits eine Tochter, die jetzt 19 Monate alt ist. Ich frag mich natürlich, warum, warum, warum. Nun ist mir eingefallen, dass bei meiner Tochter ca in der 6./7. Woche meine Dosis L-Thyroxin von 100 auf 125 erhöht wurde. Jetzt im Sommer wurde die Dosis nicht erhöht und da meine Ärztin echt lange im Urlaub war, wäre meine erste richtige Untersuchung in der 12. Woche gewesen, wobei ich in der 11. Woche die FG hatte.

Nun frage ich mich, ob es eben daran gelegen haben kann??? Die Ärztin sagt dazu nichts. Sie sagte, es kann so viele Gründe haben...aber das "warum" lässt mich einfach nicht los. #schmoll

Wurde bei Euch, natürlich nur die Schwangeren unter Euch, die eine Schilddrüsenunterfunktion haben, die Dosis auch erhöht??? Haben sich Eure Werte geändert in der ersten Zeit???

Sorry, will hier keinem Angst machen oder auf doofe Gedanken bringen, aber ich kann ja nur Euch, die glücklich Schwangeren, fragen...! Ich hoffe, ihr versteht mich...

Vielen Dank schon mal im voraus!

Ganz liebe Grüße,

Yuka mit Elli und Sternchen

Beitrag von frickelchen... 28.10.10 - 14:34 Uhr

In den ÜZ habe ich L-Thyroxin 50 genommen, dann 75. Leider bin ich noch vor der SS in eine Überfunktion gerutscht, so das ich wieder 50 nehmen musste.

Dann wurde ich schwanger und war auch erst in der 8 SSW zum Blutabnehmen. Ich hatte ne starke Unterfunktion (Wert 14,0) und musste sofort L-Thyr. 100 nehmen. In der 9.SSW hatte ich eine FG!!

Danach hatte ich dann die L-Thy.75, weil die 50 nicht mehr ausreichten. Im 3. ÜZ nach der FG habe ich nochmal Werte kontrollieren lassen und weiter Unterfunktion (Wert 16,0), dies war um den ES rum. FÄ hat sofort auf L-Thy.100 erhöht und trotz dieser schlechten Werte bin ich in dem ÜZ schwanger geworden. Jetzt bin ich gut eingestellt.

Lasse die Werte engmaschig alle 14 Tage kontrollieren (bei mir ändern sie sich so schnell)

Nico

Beitrag von simonesven 28.10.10 - 14:34 Uhr

Hallo,

ich nehme durchweg L-Thyroxin 50.Mein TSH schwankte zwischen 1,2 und 0,4.Dazu muß ich sagen das ich kein t3/t4 Problem habe.War einmal bei der Endokrinologin.Ansonsten immer engmaschige TSH-Kontrolle beim Hausarzt.

Lg Simone

Beitrag von 77elch 28.10.10 - 15:36 Uhr

Ich wurde vor der SS mit L-Tyroxin 75 u. 88 auf 0,3 eingestellt. Die letzte TSH-Kontrolle war in der 18.SSW und lag bei 0,5. Also bei mir mußte bisher gar nichts an der Dosis verändert werden.

LG Tanja (25.SSW)

Beitrag von sunnygirl1978 28.10.10 - 15:48 Uhr

Also an den Tabletten lag das sicher nicht.
Ich habe in dieser Schwangerschaft mit Euthyrox 75 angefangen und musste ca. ab der 7. Woche auf 100 steigern weil der TSH wert auf 5 ist.

In der ersten Schwangerschaft hatte ich z.B. überhaupt keine Tabletten obwohl ich da das auch schon hatte mit dem Hashimoto.

Und obwohl jeder sagte damit kann man nur sehr schwer schwanger werden hats im 3. Monat geklappt.

Das klappt auch bei euch banz bald wieder. Drück die Daumen. Was mir geholfen hat war, dass ich seit anfang an 1 Tasse Frauenmanteltee trinke - geht auch vorher schon.