Er steht immer wieder auf ...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von monroe25 28.10.10 - 14:25 Uhr

Hallo zusammen,

vor etwa drei Wochen haben wir im Gitterbett die Stäbe rausgemacht weil unser Sohn angefangen hat sein Beinchen auf den Rand zu legen.
Bisher gabs da keine Probleme, er ist liegen geblieben und schnell eingeschlafen.

Nun steht er immer auf, klettert raus und geistert dann im Dunkeln durchs Zimmer oder macht die Tür auf und steht am Türgitter und ruft. Haben schon alles versucht aber er bleibt nicht liegen. HAben ihn wieder hingelegt, noch etwas Bücher mit ihm gelesen usw. Aber irgendwann muss er ja auch mal schlafen. Noch dazu merkt man ihm an das er halt hundemüde ist aber er weigert sich zu schlafen.

Wie habt Ihr Euch da verhalten? Gibts irgendwelche Tips?

Liebe Grüße und danke
Julia

Beitrag von ollumpinski 28.10.10 - 14:39 Uhr

Hallo,

das hat unserer auch gemacht - vorallem, als er dann auch noch alleine die Tür auf- und das Licht anmachen konnte hörte der Spass auf. Teilweise hatten wir Nachts bis zu 4 Stunden halli - galli.

Außer konsequent bleiben fällt mir hier auch nichts ein. Es war echt hart - aber nun geht es wieder. Ich denke es gehört dazu - sie können was Neues, wollen es auch probieren und schauen wie die Eltern so reagieren.

Was bei uns zusätzlich geholfen hatte: Mittagsschlaf radikal gekürzt. Irgandwann sind die Kids echt zu müde....

Ansonsten: durchhalten!

LG
Ollumpinski (37SSW) + Junior (2 Jahre)

Beitrag von mamadanny85 28.10.10 - 15:29 Uhr

das ist normal. Wir hatten das auch einige Wochen lang und dann war von heute auf morgen Ruhe. Wir haben ihr ein großes Bett gekauft, sie wollte nciht mehr im kleinen schlafen und plötzlich muss ich sie morgens wecken, weil sie wir ein murmeltier schläft.

Beitrag von simsalabim4 28.10.10 - 16:22 Uhr

da hilft wirklich nur immer wieder zurück ins Bettchen bringen und erklären das nachts nicht durch die gegend gelaufen wird sonder man im Bett liegen bleibt und schläft und das so dann auch die Zeit vieschneller umgeht das man wieder aufstehen und spielen kann.

Ich wünsch euch ganz viel Durchhatevermögen

simsalabim#stern