Sind hier Schwangere die kein GVK mitmachen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pancake7373 28.10.10 - 14:52 Uhr

Hallo
Ich werde nur ein Hebamme Fuers Wochenbett nehmen , aber bin gefragt worden von einer Hebamme ob ich ein GVK mitmachen moechte. Jetzt hab ich aber von viele gehoert das sie nach 1-2 mal Kurs total genervt und nicht mehr hingehen wollten.
Wuerde mal gerne eure Meinungen dazu hoeren, danke im Vorraus.
Lg

Beitrag von rebecca26 28.10.10 - 14:53 Uhr

huhu
ja beim ersten war ich
und nun nr2+. 3 war ich nicht.
hatte aber auch NIE ne hebi zuhause..
glg
rebecca

Beitrag von night72 28.10.10 - 14:55 Uhr

Ich mache auch keinen GVK, mein erster hatte gereicht, und eine Hebi habe ich auh nicht, hatte ich damals nicht und nun brauche ich auch keine, aber das muss immer jeder selber wissen.
LG Michaela ssw 33+ Julian inside

Beitrag von mauz87 28.10.10 - 14:55 Uhr

Mhhhhhhh
aaaaaalso :-) Ich habe weder nen GVK mitgemacht auch nicht bei der Großen und auch nun beim zweiten werde Ich weder Kurs noch eine Hebamme in mein heiliges Reich hineinlassen.Brauche Ich nicht für mich ist es unnütz ...


So das sind meine Meinungen :-D


lG Tanja

Beitrag von rana1981 28.10.10 - 14:56 Uhr

Hallo,

also ich habe einen GVK gemacht und mir hat es ehr gut gefallen. Wir hatten immer ne Menge Spaß und konnten uns auch austauschen. Würde ihn bei einer evtl. Nr 2 auch machen.

Liebe Grüße Maike & #blume (ET-12)

Beitrag von maylu28 28.10.10 - 15:03 Uhr

Hallo,

also ich hab sowohl beim ersten, wie auch jetzt beim 2. Kind einen GVK gemacht einfach weil ich ihn ganz schön finde, außerdem ist er bei 2 unterschiedlichen Hebammen und das war auch ganz interessant und durchaus nicht gleich....
Nachsorgehebamme hab ich auch, die gleiche wie beim ersten Mal, ich finde es ganz gut, weil doch immer wieder Fragen aufkommen, die man da dann stellen kann und ganz gute Tipps dabei sind. Ich bin mir sicher sie muss nicht so oft kommen aber so wie ich halt möchte, außerdem schaut sie ja auch wegen dem Wochenfluss und den Verletzungen...das ist schon hilfreich.....sie war auch sehr nett und nicht aufdringlich...

LG Maylu 37. SSW

Beitrag von pancake7373 28.10.10 - 15:03 Uhr

Danke alle fuer die Antworten
Ich werde wahrscheinlich kein GVK machen, kenn mich wenn es mir nicht gefaellt wuerd ich auch nimmer hingehen wollen und ich hab gehoert das man dann selber zahlen muss fuer alle fehlstunden.
Lg

Beitrag von qrupa 28.10.10 - 15:58 Uhr

Du kannst ja auch erstmal fragen was so die Kursinhalte sind und danach entscheiden. Es gibt wirklich auch super Kurse, die sehr informativ udn lehrreich sind

LG
qrupa

Beitrag von mopsbacke 28.10.10 - 15:07 Uhr

Ich mache keinen, bei meiner großen hab ichs verpennt, naja und nu brauch ich auch keinen mehr,.... hab schon 3 Kinder zur Welt gebracht ;)

Werd wieder für die Nachsorge ne Hebamme nehmen, das reicht eigentlich auch.

Beitrag von amalka. 28.10.10 - 15:22 Uhr

jo, ich habe bei Kind 1 keins gemacht..bei kind zwei genauso nicht..

ich wollte bei kind eins eine nachsorgehebamme haben, klappte nicht und beim zweiten Kind sage ich mir, WARUM ?

TROTZDEM ich glaube, so ein GVK kann eine sehr gute Gelegenheti sein, dass man andere kennenlernt, auh etwas erfährt..

Beitrag von zauberli 28.10.10 - 15:33 Uhr

Ich kann den Kurs nur empfehlen. Klar werden viele Dinge besprochen, die eh schon bekannt sind. Aber auch viele Unsicherheiten werden aufgeklärt und bei Seite geschoben! Außerdem wird er von der Krankenkasse bezahlt, also hast Du da keine Kosten.

Und wenn Du genervt bist nach 2 x Kurs? Dann gehst Du einfach nicht mehr hin, es zwingt Dich keiner dazu. Aber ich finde ihn sehr sinnvoll. Vor allem was zur Schmerztherapie erzählt wurde und auch noch Fragen, zum Wochenbett und Stillen fand ich gut. Je näher der ET rückt, desto mehr Fragen kommen dann in einem hoch, Wärmelampe ja oder nein, etc. und da ist eine erfahrene Hebamme doch gold wert!

Lg

P.S.: Bissel Beschäftigung im Mutterschutz lenkt zudem auch noch ab und lässt die Zeit schneller verstreichen.

Beitrag von pancake7373 28.10.10 - 16:04 Uhr

Hallo
Ja wenn das so einfach gehen wuerde aber bei mir auf den Info Zettel steht drauf bei Anmeldung vom GVK 6 mal und bei versauemte Stunden muessen Teilnehmerin selbst fuer kosten aufkommen.
Lg

Beitrag von zauberli 28.10.10 - 20:17 Uhr

So ein Schwachsinn!!! Dann sagst Du einfach, Du bist krank und kannst nicht kommen oder Du musst jetzt erstmal wg. Vorwehen längere Zeit liegen oder so was.

Bescheuert so was. Da hätte ich ja auch schon bock drauf

Beitrag von maylu28 28.10.10 - 21:35 Uhr

Ist bei uns aber auch so....ohne Unterschrift können sie es nicht mit der Krankenkasse abrechnen, dann arbeiten die wirklich für nichts, verdienen tun die ja eh schon zu wenig.....

...bei uns geht es nur mit ärztlichem Attest, und ich finde das auch okay....

Beitrag von goldschnute77 28.10.10 - 15:41 Uhr

Hallo!

Ich hab beim ersten Kind einen gemacht...und ich kann nur sagen Theorie und Praxis sind ahlt einfach zwei verschiedene Welten...
Ich hab glaub gar nix so gemacht, wie ichs "gelernt" bekommen hab :-)

Bei meinem zweiten Sohn hab ich keinen gemacht und die Geburt war soviel besser, aber einfach auch nur weil ich wußt, was auf mich zukammt und wie`s "geht" :-)

Werde jetzt auch keinen machen...

Ich denke es ist nicht zwingend notwendig, aber zum sich austausche ganz nett.
Und natürlich bleiben auch Dinge hängen, die ich jetzt aber erst bei der zweiten Geburt umgesetzt habe

Liebe Grüße #winke

Beitrag von mama-von-marie 28.10.10 - 15:48 Uhr

finde dieses "rumhecheln" total schlimm & falls es ein KS
wird, war es umsonst.

Beitrag von mamadini 28.10.10 - 15:53 Uhr

Hallo, also ich hab damals bei meiner ersten auch keinen Kurs gemacht. hatte eine Hebamme zu hause und selbst die meinte, ich würd es schon im Kreissaal richtig machen, ausserdem ist dort ja auch ne Hebamme,die mich unterstützt. und genauso war es...

werd auch diese Schwangerschaft keinen Kurs besuchen, nur eine Hebamme zur Kontrolle haben.

Beitrag von oliivi 28.10.10 - 17:02 Uhr

Hallo!
Ich habe zwei Kinder und bin mit dem dritten schwanger. Ich habe noch nie einen GVK besucht und werde auch nicht, ich habe irgendwie kein Lust dazu, ich schaffe es schon ohne. Eine Hebamme hatte ich auch noch nie, nicht während der Schwangerschaft und nicht danach, ich weiss nicht wirklich wozu braucht man die? :)
lg, oliivi

Beitrag von dia111 28.10.10 - 18:20 Uhr

Also ich habe bei meinen ersten zwei einen GVK gemacht, naja bei meiner Kleinen nur 2x weil ich danach nur liegen mußte-lach.

Jetzt mache ich auch keinen mehr, habe meine alte Hebi nur für die Nachsorge.

Ich war eigentlich immer froh darüber hingegangen zu sein, auch weil man so einfach Kontakt zu anderen werdenden Müttern hatte und es einfach ne Abwechslung war.
Haben heute noch Kontakt und Treffen uns regelmäßig.

Lg
Diana