Schilddrüsenwerte???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mella12 28.10.10 - 15:42 Uhr

Hallo,

ich wurde kurz vor der SS auf Thyroxin 50 eingestellt. Die Werte waren auch i.O. In der 15.SSW wurde der TSH mit 0,1 gemessen, FT3 und 4 waren an der oberen Grenze. Lt. Internistin soll ich im Wechsel Thyroxin 25 und 50 nehmen. Die neuen Werte von letzter Woche hab ich nicht, sie meinte nur, die wären in der Norm. Meine FÄ meinte heute, ich hätte die Dosis von 50 beibehalten sollen und es ist mit dem TSH nicht so schlimm. Wer kennt sich damit aus? Ich weiß nicht, wem ich glauben soll. Wie schlimm wäre das jetzt in der 19.SSW wenn die Unterfunktion schlimmer würde. Soll erst wieder in 5 Wochen zum Blut abnehmen und hab seit heute Angst. Wollte mir die Werte einfach mal faxen lassen und draufsehen ... Was meint ihr?

LG
mella12

Beitrag von kosmee 28.10.10 - 15:46 Uhr

Hi!

Ich habe einige Monate vor meiner SS angefangen L-T 25 zu nehmen. Schon in der nicht-schwangeren Phase schwanke ba+an der wert. Völlig normal, so mein FA.

Ich beh. nun in der SS auch nicht öfter Blut abgenommen od so!

Ich persönlich finde, du solltest auf deine FA hören. Welchen Sinn amcht es, die Dosis abwechselnd zu nehmen??? Das muß sich doch einpendeln.

Mach dir nicht so Sorgen!

Mir und meinem Krümel gehts super, trotz Unterfunktion!;-)

LG
Kosmme (20. SSW)

Beitrag von kosmee 28.10.10 - 15:47 Uhr

Hoffe, man kann alles entziffern: Doch schon viele kleine "Schnll-Schreibfehler":-p

Beitrag von sunnygirl1978 28.10.10 - 15:52 Uhr

Hallo,

also die Ärzte machen einen manchmal echt verrückt.

Ich habe Hashimoto seit Jahren und ziemlich schlechte Werte. Bei meinem ersten Kind nahm ich weder Tabletten noch wurden Werte überwacht und es ist Kerngesund.

Jetzt vor der zweiten nahm ich Euthyrox 75 und seit der 6. Woche bin ich auf 100 weil der TSH wert bei 5 lag und normal ist 1.

Diesmal guckt z.B. meine Frauenärztin auf die Werte aber ich mach mich da net verrrückt. Der Arzt meinte auch - oje ein Kind - mit den WErten das dauert ewig - wenns überhaupt klappt. - und nach 3 Monaten waren wir schwanger.

Also kein Stress!Kontrolle ja

Beitrag von marsupilami2010 28.10.10 - 16:47 Uhr

Lass dir mal die Werte faxen. FT3 und FT4 sind eigentlich noch wichtiger als der TSH-Wert. Ich bin zu Beginn der Schwangerschaft auch unter 0,1 gerutscht und nun steigt mein Bedarf und damit der TSH-Wert wieder. Zu Beginn ist er oft auch durch die Wechselwirkung mit dem HCG erniedrigt. Ich würde mich eher auf die Internistin verlassen. 50 und 25mg im Wechsel machen auch Sinn. Wenn du steigenden Bedarf hast, dann kann so sehr vorsichtig angepasst werden. Ich nehm auch nicht jeden Tag die gleiche Dosis.
In Panik verfallen brauchst du auf jeden Fall nicht gleich. Werte waren doch im Normbereich. In 4-5 Wochen die nächste Blutentnahme ist völlig in Ordnung

Beitrag von jenny133 28.10.10 - 19:15 Uhr

Hallo Mella

am besten ist, wenn du immer einen TSH Wert von 1,0 anpeilst. Leider weiss ich, das Ärzte den "Normwert" verschieden weit dehnen. Bei manchen liegt doch tatsächlich noch 4,0 in der Norm #schock
Lass dir deine Werte auf jeden Fall faxen und in Zukunft immer gleich geben! Wenn du die Dosis erhöhst senkt sich dein TSH Wert, wenn du die Dosis senkst steigt der Wert wieder!

Wenn du magst, kannst du deine Werte auf meine VK schreiben, dann kann ich dir sagen wie es geschickt ist weiter zu machen!

LG
Melanie (6+0)