Frage wegen Schlafen

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von stephi1982 28.10.10 - 15:49 Uhr

Hallöchen Ihr Lieben

Irgendwie mache ich mir im Moment ein bissel sorgen um Finn-Lukas weil er zuviel schläft.

Er geht immer zwischen 19:30 und 20:00 Uhr ins Bett und hat dann immer bis 7 Uhr geschlafen. Dann wahr er wach bis ca 12:00-12:30 Uhr und hat bis 14:00-15:00 geschlafen. Und dann ganz normal Abends wieder ins Bett.

Seit ca 7 Tagen schläft er von ca. 20:00 Uhr bis 8:00 uhr Trinkt seine Flasche und schläft dann weiter von ca 9:00 bis 12:00 oder 13:00 Uhr. Ist das denn Normal?


LG Stephi mit Lea-Marie 2J. und #baby Finn-Lukas 11m geb. bei 35+2

Beitrag von chris.1984 28.10.10 - 16:05 Uhr

Hey...

vielleicht brütet er was aus. Kann aber auch einfach nur sein das er vielleicht Zähnchen bekommt oder nen Wachstumsschub hat.
Als mein Kleiner letzte Woche seine ersten 2 Zähnchen bekommen hat war er auch total schläfrif. Jetzt sind sie durch und es wird langsam wieder besser.

Drück euch die Daumen das er nichts ausbrütet.

LG Chris

Beitrag von stephi1982 28.10.10 - 16:17 Uhr

Hallo Chris

#danke für Deine Antwort.

Dann hoffe ich mal das es "nur" ein schub ist. Obwohl ich mich frage wo er mit seinen 11 Monaten noch hinwachsen möchte #kratz.
Krank wahr er ja erst #zitter
Zähnchen hat er erst oben zwei neue bekommen (die äuseren schneide Zähne) oder kommen vieleicht dann unten die beiden durch #kratz.


LG Stephi

Beitrag von rowan855 28.10.10 - 22:24 Uhr


Hi Du :-)

Bei unserer Motte war es lange so, das sie einen total komischen Schlafrythmus hatte. Lange war es sogar so, das sie 4 Schläfchen hatte, irgendwann stellte sie sich dann von selbst um. Am Anfang schlief sie von 10-11.30 dann von 14-16, dann von 18-20 und ab 21-21.30 Uhr bis morgens 8 Uhr durch. Und das seeeehr lange Zeit, dann stellte sie die nachmittagszeit ab und irgendwann die vormittags.

Aber trotzdem haben wir einen Vielschläfer.
Meistens schläft sie von 13-16 Uhr, wenn wir sie lassen (manchmal auch weniger)
und von 20-7-8 Uhr. Traue mich in den Krabbelgruppen kaum noch sowas zu erzählen, es gab immer neidische Blicke :-(

Vielleicht stellt er seinen Rythmus um? Oder er hat wirklich einen Schub, dann schläft Mara auch immer länger.

bye Rowan