Hohenlind oder Weyertal in köln?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maus809 28.10.10 - 15:57 Uhr

Hallo Mamis!
ich kann mich nicht entscheiden zwischen den beiden krankenhäusern,könnt ihr mir evtl erfahrungen berichten?
wäre dankbar für jede meinung...wichtig für mich wäre das bonding nach der geburt...
steffi

Beitrag von hasenfrau81 28.10.10 - 16:03 Uhr

Hallo,

ganz klar Weyertal !!!!

Ich habe letzten Sommer in Hohenlind entbunden und bin absolut enttäuscht ! Kenne mehrere Mamis die ähnliches erlebt haben ! Bei mir wurde nach der Geburt schnell der Kreissaal gereinigt etc, Ruhe mit Kind, leider Fehlanzeige. HIer alles aufzuschreiben würde zu weit führen! Sollten wir eine Nr. 2 bekommen, dann sicher in einem anderen KH !


Von Weyertal habe ich von allen Seiten nur positives gehört #pro

Wünsch dir alles Gute !

Beitrag von babys0609 28.10.10 - 16:12 Uhr

Wieso nur die beiden! Gehe nach Holweide die sind auch super!
Sollte deine Wahl auf linksrheinisch bleiben dann Weyertal!!

Lg Maria

Beitrag von inlove83 28.10.10 - 17:21 Uhr

Haben uns auch für Weyertal entschieden, jeden den ich gefragt habe meinte, das Weyertal absolute Weltklasse ist! Das KH bietet auch jeden Dienstag und MIttwoch Kreissaalbesichtigungen an (ich galaube um 18 Uhr) musst nur eine Stunde vorher anrufen, ob der KS auch frei ist und die Führung wirklicn statt findet. Fans Severinsklösterchen auch noch ganz gut. Ich finde Weyertal punktet auch damit, dass die Uniklinik direkt in der Nähe ist, das Hildegardiskrankenhaus gehört wohl mittlerweile auch irgendwie mit dazu und die Kinderklinik ist ja auch auf der Aachner Straße, also quasi um die Ecke.. Fand ich für uns total wichtig, weil wir Zwillinge bekommen und falls es komplikationen gibt fühle ich mich dort auf jeden Fall sicher aufgehoben und alles wichtige ist gleich um die Ecke..

LG

inlove #verliebt + #baby boy Leon + #baby boy Noah (24.SSW)

Beitrag von zauberli 28.10.10 - 20:39 Uhr

Huhu,

also von Hohenlind hab ich bisher nix schlechtes gehört.

Wir gehen allerdings ins Weyertal. Reines Bauchgefühl.

Im Weyertal bieten die auch kostenlos Akupunktur zur Geburtsvorbereitung an. In Hohenlind kostet das 13,00€ pro Sitzung, glaub ich. Im Weyertal ist das Familienzimmer für die 1 Nacht kostenlos. Das ist jetzt der primäre Unterschied, den ich ausmachen kann.

In Hohenlind haben die vor 1 Jahr alles schön renoviert und die Hebamme hat auch auf die Wichtigkeit des Bondings angesprochen. In beiden Häusern bleibt man ca 2 Stunden im Kreißsaal. Ich könnte mir vorstellen, wenn es ein hektischer Tag ist mit vielen Gebärenden, dass die einen dann schneller auf Station schicken. Aber das kann ja überall passieren.

Ach so, wenn man privat versichert ist, solls im Weyertal wohl nicht so toll sein. Der Chefarzt für die Privatpatientinnen soll wohl sehr unfreundlich sein.... Hab ich schon von mehreren jetzt gehört. Aber wie gut, dass ich Kasseversichert bin ;-)