Ständig sind die Hosen nass

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von maus879 28.10.10 - 16:54 Uhr

Hallo

jetzt wende ich mich mit diesem Problem mal an Euch.

Meine Tochter (bald 4) war schon trocken und ging auch von selbst aufs Klo ohne dass ich sie erinnern mußte. Hat alles super geklappt.

Dann hatte sie im Sommer eine Blasenentzündung. Sie bekam Antibiotika. Die Blasenentzündung kam wieder. Wir probierten dies und das, was uns vom Arzt eben empfohlen wurde. Leider ohne dauerhaften Erfolg. Die Blasenentzündung war dann im Oktober wieder sehr heftig und es gab erneut Antibiotika. Jetzt sieht es momentan auch so aus als wäre die Entzündung weg. Keine Schmerzen mehr und es riecht auch nicht mehr.

Allerdings kann sie den Urin nicht mehr komplett halten. Das heißt sie merkt dass sie aufs Klo muss geht zum Klo und bis dahin ist schon wieder etwas ausgelaufen. Sie hat daher ständig nasse Hosen wenn ich sie aus dem Kindergarten abhole. Die Erzieherinnen merken es nicht immer und meine Tochter sagt auch nichts wenn sie nass ist. Ich muss sie zu Hause auch immer zwingen sich umzuziehen weil es sie offensichtlich nicht stört. Das sind natürlich wieder optimale Bedingungen um sich bei den Temperaturen die nächste Blasenentzündung einzuhandeln.

Was die Blasenentzündung angeht werde ich eh noch mal in 1 Woche eine Urinprobe beim Arzt abgeben. Sollte dann noch was gefunden werden müssen wir ins Krankenhaus die Nieren untersuchen lassen.
Ich nehme aber an dass das ausgestanden ist.

Was ich nicht verstehen kann ist dass sie auf einmal den Urin nicht komplett halten kann. Es ist auch nicht so dass es ab und an mal so ist. Es ist wirklich bei jedem Mal so. Und ich denke auch nicht dass sie es nicht besser machen will oder zu faul ist pünktlich aufs Klo zu gehen.
Was kann das nur sein?

Hoffe es kann mir jemand weiterhelfen. Hatten Eure Kinder so was auch?

lg
maus

Beitrag von dodo0405 28.10.10 - 17:17 Uhr

Hattest du schon mal eine richtig fiese Blasenentzündung die sich über mehrere Monate hingezogen hat?

Nein?

Dann glaube ich kannst du nicht verstehen was deine Tochter gerade mitmacht. Ich denke nicht dass die Entzündung schon ganz auskuriert ist bzw. vielleicht ist sie auch schon chronisch geworden.
Wie sitzt sie denn auf dem Klo? Sitzt man nach vorne übergebeugt, kann die Blase nicht vollständig entleert werden. Deshalb immer ganz aufrecht auf der Toilette sitzen.
Gib ihr viel zu trinken, mindestens 1 Liter täglich, und zwar stilles Wasser (Blasen- und Nierentee schmeckt Kindern nicht), ganz gut hilft auch ein Stamperl Preiselbeersaft (Achtung, sehr sauer) 3x täglich.
Und setz sie einfach alle 15 Minuten auf die Toilette. Denn sie spürt es wahrscheinlich wirklich nicht.

lg

Beitrag von maus879 28.10.10 - 20:45 Uhr

Danke für deine Antwort.

Nein ich hatte das zum Glück noch nicht. Zumindest nicht in diesem Ausmaß.

Wenn die Entzündung nicht auskuriert ist dann wird man das in einer Woche feststellen. Da sollen wir eben wieder eine Probe abgeben. Zumindest riecht es momentan nicht und sie klagt auch nicht über Schmerzen.
Sie ist halt ständig naß. Wenn sie im Kindergarten ist hab ich das nicht unter Kontrolle. Zu Hause bin ich ja ständig dahinter dass sie immer trocken ist. Angesprochen haben wir das im Kindergarten schon mehrmals aber oft ist nur das Unterhöschen naß und keinem fällt es weiter auf.

Sie sitzt denk ich schon eher nach vorne gebäugt auf dem Klo. Ich werde mal verstärkt darauf achten und ihr es erklären. Danke für den Tipp.

Ich denke sie trinkt bestimmt 1 Liter täglich. Da achten sie auch im Kindergarten darauf. Da gibt es entweder Tee oder sehr verdünnte Saftschorlen. Auch zu Hause trinkt sie fast nur noch Saftschorlen.
Das mit dem Preiselbeersaft ist auch ein guter Tipp. Da schau ich mich mal um und bin gespannt wie sie den findet. Meist mag sie sauer nicht.

lg
maus

Beitrag von babybaer4 28.10.10 - 18:29 Uhr

Hallo,

meine Tochter war damals nie richtig trocken bis zu ihrem 7 Lebensjahr aber ich denke ich kann dir trotzdem antworten.
Anna hatte auch mehrere Blasenentzündungen und war auch oft wund da die Unterhose ständig feucht war.Blasenendzündungen müssen nicht immer schmerzhaft sein!!
Bei der ein oder anderen Blasenentzündung wurde bei meiner Tochter eine Kultur angelegt um zu schauen welche Erreger es sind um das geeignete Antibiotiker zu geben.
Auch Anna konnte ihren Urin nicht halten,es lief einfach besonders wenn sie krank war oder wurde.Unser Kinderarzt erklärte uns das sich das Blasengefühl ändert.Ebenso erklärte er uns das man Kinder nicht zu oft auf Toilette schicken sollte, sondern nur alle 1 1/2 Stunden da die Blase sonst verlernt größere Mengen Urin zu halten.
Aufjedenfall sollte nochmals abgeklärt werden ob wieder oder immernoch eine Blasenentzündung vorliegt.Nieren sollten auch abgecheckt werden.
Wichtig denke ich das deine Tochter regelmäßig die Unterhose wechselt wenn sie nass ist .

Lg Sabine

Beitrag von maus879 28.10.10 - 21:05 Uhr

Hallo

danke für deine Antwort.

Bei meiner Tochter hat es ja erst mal super geklappt. Also sie war auch selbständig und ich mußte nie sagen dass sie zur Toilette geht. Sie geht auch jetzt noch aber bis sie da eben ankommt hat sie schon etwas Urin verloren.
Mich wundert halt immer dass es sie gar nicht stört wenn sie naß ist. Ich muss inzwischen immer diskutieren mit ihr dass sie sich umzieht oder umziehen lässt.

Wie hat der Kinderarzt das gemeint? Ändert sich das Blasengefühl einfach im Laufe der Zeit oder eben wenn sie krank ist?
Ich kann mir vorstellen dass sie Schwierigkeiten hat größere Mengen Urin zu halten. Hab sie aber nie ständig aufs Klo geschickt. Hab nur immer gefragt ob sie muß wenn wir wohin gefahren sind. Sonst frag ich nicht weil ich auch will dass sie selbständig ist.

Ich hoffe so sehr dass keine Blasenentzündung mehr vorliegt.
Morgen gehen sie länger raus im Kindergarten. Ich werde jetzt wieder auf eine Windel zurückgreifen. Aber optimal find ich das auch nicht. In der Kälte naß herumzulaufen ist halt noch schlechter.

Wurden bei deiner Tochter die Nieren gecheckt? Unsere Ärztin hat das schon gesagt dass das der nächste Schritt sein wird.

lg
maus

Beitrag von babybaer4 28.10.10 - 22:05 Uhr

Hallo,

ja bei meiner Tochter wurden auch die Nieren abgecheckt,war aber alles in Ordnung.Wir haben nie die Ursache rausgefunden warum.Allerdings steht die Vermutung das es Erblich war.Ihr Vater und ihr Onkel haben auch lange in die Hose gemacht.Als meine Tochter 7j alt war hörte es alleine auf.
Der Kinderarzt meinte es so ,wenn sie krank sind ändert das Blasengefühl sich.
Das konnten wir bei unserer Tochter auch beobachten.Machte sie öfters in die Hose(tagsüber bis zu 5mal und Nachts bis zu 3mal)wußten wir das sie die nächsten Tage irgendwas haben wird,egal ob es ein Schnupfen...
Wenn sie gesund war blieb die Hose meistens trocken.
Wir haben auch ein Nasenspray bekommen das auch geholfen hat ,allerdings hat es Nebenwirkungen und sobald es abgesetzt wurde war alles beim Alten.
Wir haben damals viel falsch gemacht mit dem Einnässen meiner Tochter.Wir haben alles versucht,Belohnungen,Schimpfen...das tut mir im Nachhinein sehr leid da das Selbstvertrauen meiner Tochter arg darunter gelitten hat.Sie sagte dann gar nicht mehr Bescheid wenn die Unterhose nass war,was zu Folge hatte das sich ihre Scheide ständig entzündet war.Und das reichte zumindestens bei meiner Tochtewr das sie wieder vermehrt eingenässt hat.

Lg Sabine

Beitrag von maus879 28.10.10 - 22:21 Uhr

Hallo

es könnte schon sein dass meine Tochter krank wird oder sich gegen einen Infekt wehrt. Wir sind momentan alle krank. Sie ist aber da immer sehr standhaft. Sehr robust und lässt sich nicht so leicht anstecken.

Das mit dem Nasenspray kann ich mir jetzt gar nicht erklären. Was hat das mit der Blase zu tun?

Es könnte schon sein dass meine Tochter einfach auch nicht mehr Bescheid gibt weil wir ständig mit ihr darüber reden. Das ist sie vermutlich leid. Mein Mann hat auch schon gemeint dass sie einfach nicht rechtzeitig gehen will. Meine Mutter findet es offensichtlich auch schlimm dass sie das noch nicht kann. Sie nervt sie ständig und meint immer versprich mir dass du das morgen besser machst.
Ich hab mir dazu meine Gedanken gemacht und bin davon überzeugt dass sie es nicht mit Absicht macht. Ich weiß dass sie es konnte. Ich werde mit allen reden die sie immer bequatschen dass sie erst mal Ruhe hat.

lg
maus

Beitrag von babybaer4 29.10.10 - 10:08 Uhr

Hallo,

in dem Nasenspray ist ein Hormon das eigendlich der Körper selber produziert.Aber wie gesagt es kann viele Nebenwirkungen haben und langfristig sollte man es nicht anwenden.Sobald man es absetzt ist alles beim Alten.
Ich habe es beim Kinderarzt gesehen als er meine Tochter untersuchen wollte weil sie wund war.Das Pipi lief einfach und meiner Tochter war es unendlich peinlich.
Und gerade wenn du sagtest das deine Tochter unheimlich lange mit der Blasenentzündung gekämpft hat,wer weiß wie lange die Blase braucht um sich vollständig zu erholen?
Nehmt den Druck raus und kläre das organische mit dem Kinderarzt ab.
Wünsche euch viel Glück

Lg Sabine

Beitrag von lulu06 28.10.10 - 21:38 Uhr

Hallo,

auch ich kann dir nur Preiselbeersaft aus dem Reformhaus empfehlen. 2 x tägl. ein Schnapsglas wirkt wahre Wunder, schmeckt aber ... naja ...#schwitz

Und wenn deine Tochter auf der Toilette sitzt, erinnere sie immer wieder daran, noch einmal feste zu drücken und ganz bewusst die Blase zu entleeren. Das trainiert auch sämtliche Muskeln untenrum und man lernt wieder, die Blase vernünftig zu entleeren.

LG lulu

Beitrag von maus879 28.10.10 - 21:52 Uhr

Hallo

dank dir für deine Antwort. Meinst ich könnte den Preiselbeersaft auch verdünnen wenn er ihr nicht schmeckt. Hab da so meine Befürchtungen.

Das mit dem Training ist eine gute Idee. Ich glaub auch wirklich das die Muskeln zu schwach sind um eine volle Blase zu halten.

lg
maus