Die Bordsteinkante mitgenommen. :-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von live.free 28.10.10 - 17:32 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich brauch mal ein paar aufmunterde Worte, oder ne Art Beruhigung. Werde es aber morgen auch noch mal die KiÄ fragen können, da wir morgen eh Termin haben, aber so kann ich vllt etwas besser schlafen die Nacht.

Muss vorab sagen, dass ich sehr sehr ängstlich bin und deshalb so ein thread hier kommt.... :-(

Ich war vorhin eben mit meiner kleinen Motte unterwegs. Sie lag in ihrem Kinderwagen. Um auf die Bordsteinkante zu kommen, kippt man ja logischerweise den KiWa ein wenig an und schiebt weiter. Nun bin ich etwas flott über die Straße und habe den KiWa nicht weit genug angehoben!!! :-( Bin dann mit leichtem Schwung also GEGEN die Bordsteinkante! #schmoll Püppi hat die Augen doll zuzammengekniffen. #schmoll Sie hat's ganz schön geschmissen im KiWa. Sie selbst ist nicht irgendwie im KiWa hochgerutscht und gegen irgendwas, aber dennoch... Sie hat auch nicht geweint oder so.
Aber ich fand's schon bissel doll, wie sie da kurz durchgeschüttelt wurde durch den kleinen Aufprall und ich habe natürlich Angst, dass sie ne Gehirnerschütterung oder sowas hat....

Übertreibe ich mit meiner Angst?
Ist euch sowas auch schon passiert?
Och menno.... Ich alter Schisser! #schmoll

Liebste Grüße,
live.free und Marisa (heute genau 15 Wochen)

Beitrag von sonne_1975 28.10.10 - 17:41 Uhr

Du übertreibst.;-)

Mein Kleiner ist mir schon aus dem KiWa gefallen, aus dem Buggy auf dem Flughafen auf die Fliesen rausgerutscht. Beim Arzt war ich nie, es ging ihm gut.

Solche Erschütterungen haben wir fast täglich, wenn ich die Treppen mit dem KiWa hochgehe und die Vorderräder von der oberen Stufe wieder runterknallen.

Entspann dich ein bisschen und erinnere dich, was für Kräfte auf die Kleinen bei der Geburt wirken.;-) Sie sind viel robuster als wir denken.

LG Alla

Beitrag von live.free 28.10.10 - 17:46 Uhr

Danke Dir!!! #liebdrueck #herzlich #liebdrueck

Beitrag von kati543 28.10.10 - 18:04 Uhr

Du übertreibst ;-)
Das ist dein erstes Kind, oder? Keine Angst. Deine Kleine wird in ihrem Leben noch wesentlich schlimmere Stürze mitmachen müssen.
Das gehirn ist sehr gut geschützt im Kopf. Da braucht es schon einen sehr starken Schlag gegen den Kopf - meine Söhne sind beide mal von dem Hochstuhl (Trip-Trap) gefallen - der Große hatte nur mal kurz geweint - keine Gehirnerschütterung, einfach nichts... Beim Kleinen gab es mal kurz einen Verdacht auf Gehirnerschütterung - hat sich dann aber auch nicht bestätigt.

Beitrag von live.free 28.10.10 - 18:30 Uhr

Ja, ist mein erstes Kind. #schein #verliebt
Ich habe es ja auch schon zugegeben, dass ich ein sehr großer Schisser bin... Hab immer mal dolle Angst und beruhige mich dann nur schwer... #schwitz

Danke auch Dir für deine Erfahrungen und die beruhigenden Worte! #liebdrueck #herzlich #liebdrueck

Beitrag von loganmum 28.10.10 - 19:19 Uhr

Hallo,
ich denke Du weißt selber das Du mit deiner Frage ein bisschen übertreibst...
l.g

Beitrag von live.free 28.10.10 - 19:41 Uhr

Nein, nur weil ich vorsichtig frage?!

Ich habe EXTRA erwähnt, dass ich ein SEHR ängstlicher Mensch bin und das ich ein paar beruhigende Worte BRAUCHE!

;-)

Ich habe den Rest des Spaziergangs und auch noch zu Hause gebibbert und Angst gehabt... Natürlich hatte ich im Hinterkopf, dass ich übertreiben KÖNNTE... Aber so ist es halt bei ängstlichen Leuten wie mir!

Ich bin gerade ruhig, aber ich WEISS jetzt schon, dass ich abends noch einmal daran denken werde und zu Gott beten werde, dass nichts passiert...

Es gibt solche Menschen wie mich... Ich sorge mich um alle und jeden!

NICHT GLEICH DEN DAUMEN NACH UNTEN!!!!! #augen

Beitrag von yorks 28.10.10 - 19:22 Uhr

Alles gut. #liebdrueck

Baby wird sich nur erschrocken haben. Das ist eine gute und gesunde Reaktion. #pro

Versuche da etwas abzuhärten. Louis ist jetzt 10 Monate alt und zieht sich gerade an allem hoch und er ist lebensmüde, denn er lässt immer los obwohl er noch nicht alleine stehen kann. #schock Er ist letztens gerade wie Brett nach hinten gekippt und mit dem Kopf aufs Laminat geknallt. #schwitz

Das tat mir auch so leid aber er muss ja auch die Gefahren selbst kennenlernen und ich kann ihn leider nicht immer beschützen (aber zugegeben ist würde es gerne #schein).

LG yorks

Beitrag von live.free 28.10.10 - 19:46 Uhr

Autschi autschi.... Ui, solche Situationen.... Ich weiss, dass es kommen wird, aber mir graut es jetzt schon davor!

Ich habe neulich zu meinem Mann gemeint, dass Marisa noch nie wegen irgendwelchen Schmerzen hier zu Hause weinen musste... Es ist noch nie etwas passiert bisher... Nur eben bei der Impfung geweint vor Schmerzen...
Und das soll eben auch noch lange so bleiben... Davor bewahren kann ich sie natürlich nicht... :-)

Meine Antwort auf loganmum's Antwort zeigt sehr gut, wie ich eben so ticke... Es gibt solche ängstlichen Menschen wie mich nunmal... Mein Mann versucht schon immer die Luft rauszunehmen... :-p

Aber DANKE auch Dir für deine lieben beruhigenden Worte und deine Erfahrungen! Sowas hilft so ängstlichen Menschen wie mir sehr! #liebdrueck #herzlich #liebdrueck

Beitrag von yorks 28.10.10 - 19:49 Uhr

Du wirst sehen, dass du da in die Situation reinwächst. ;-)

Einer Mama tut das immer mit weh aber man lernt ein Gefühl dafür zu bekommen. Ich reagiere oft auch nicht mehr sofort. Würde ich erschrocken hingucken dann würde Louis weinen weil er sich selbst erschreckt aber so schaut er mich an und macht dann einfach weiter. #winke

Beitrag von live.free 28.10.10 - 19:53 Uhr

Mal noch dazu wie ich ticke... Ich habe meinem Mann eben vorgelesen was DIR und deinem Louis passiert ist und jetzt kullern mir hier die Tränen runter.... Ach herrje... Manche würden sicher meinen, dass ich besser hätte nie Kinder bekommen sollen, wenn ich so ticke, aber das ist ein falscher Schluss. Ich habe schon seit Jahren mit Kiddies zu tun und ich bin SUPER darin! :-p Aber bei den Eigenen.... Und wenn man schon ne FG hatte und die Schwangerschaft eben auch nicht reibungslos lief.... Tja dann.... Und der Charakter natürlich auch... #schein

Ich drück Dich nochmal für deine lieben Worte! #liebdrueck
Und ich nehme sie mir zu Herzen! #herzlich

Beitrag von yorks 28.10.10 - 20:14 Uhr

#liebdrueck Lieber Eltern die sich sorgen als andersherum.

Das wird schon werden. Du hast ja dann eine komplizierte Vorgeschichte aber bald wirst du darauf vertrauen das alles gut ist und dein Baby jeder Erfahrung sammeln muss auch wenn es mal eine Beule bedeutet.

Glaub mir, jede Mami macht sich Sorgen aber man wächst da mit rein.

Ich wünsche dir einen schönen Abend und weiterhin fleißiges Kinderwagenschieben. ;-)

Beitrag von lucienne91 28.10.10 - 19:49 Uhr

#liebdrueck Du machst dir Sorgen. Das ist doch okay. Für mich hat das nichts mit übertreiben zu tun. Kann auch nicht verstehen, dass andere gleich solche dummen Antworten geben. #augen

Deiner Kleinen wird aber sicherlich nichts passiert sein. Umso älter sie wird, umso mehr wirst du als besorgte Mama mitmachen müssen. Wichtig ist, dass du es später deiner Süßen gar nicht so zeigst, sonst weint sie los, obwohl es gar nicht so schlimm ist. :-)
Bei Fabienne ist es teilweise jetzt schon so. Sie spielt mit dem noch zu schweren Babyphone, es fällt ihr ins Gesicht und sie guckt mich ganz entsetzt an. Wenn ich dann auch noch komisch gucke, weint sie. Lache ich sie aber an, ist alles vergessen.

LG

Beitrag von live.free 28.10.10 - 19:55 Uhr

Ui, ich weiss.... Ich kenne es ja von den Zeiten als Au-Pair auch anders, aber bei den eigenen Kindern isses noch was anderes...

Danke für dein Verständnis und deine lieben Worte! ;-) #liebdrueck #herzlich #liebdrueck

Beitrag von caramaus 28.10.10 - 20:41 Uhr

Hallo!

Du kannst ganz beruhigt sein! Für eine Gehirnerschütterung müssen ganz andere Kräfte wirken.

Wie oben schon geschrieben wurde, die Kleinen halten mehr aus, als wir denken.

Vor zwei Monaten ist unsere Maus mit dem Stuhl umgekippt. Sie hat sich mit den Füßen von der Tischkante abgestoßen und ist nach hinten geknallt. Ich habe mich nur eine Sekunde umgedreht, um einen Keks für sie zu holen, mein Mann saß sogar neben ihr. Das ging alles so schnell... Ja, ich war total in Panik, hab erstmal mit der Maus auf dem Arm mitgeheult.
Wir waren dann im Krankenhaus - und sie hatte nix. Garnix, keine Beule, keine Gehirnerschütterung - Nix. Keine Ahnung, wie das geht. Weil der Knall vom umgekippten Stuhl war echt schlimm... (ich krieg jetzt schon wieder Bauchweh bei dem Gedanken). Die Kinderärztin vor Ort im Khs. meinte, dass der Kopf von so kleinen Kindern oft noch sehr viel mitmacht ohne Verletzung, weil alles noch viel weicher ist, die Schädelnähte noch nicht verknöchert sind und so.

Ich wünsche dir alles Gute und eine ruhige (nichtgrüblerische) Nacht!

C.

Beitrag von live.free 29.10.10 - 08:48 Uhr

Lieben Dank für deine Worte, auch wenn ich sie erst heute Morgen gelesen habe.
Ich hab noch zweimal das Nachtlicht angemacht, weil Marisa so unglaublich ruhig eingeschlafen ist! #schwitz Da hörte man wieder nix.... #zitter Hach, diese Sorgen. Aber es ist ja nicht DAUERHAFT.... Nicht DURCHGÄNGIG.

Oh, das mit dem Stuhl ist auch hart! Ich hätte sicher auch mitgeweint. #schmoll Schön, dass deiner Kleinen nichts passiert ist ausser dem Schreck! #liebdrueck