Was esse ich als stillende Mama?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von clamsi 28.10.10 - 18:30 Uhr

Man hört ja so einiges, was man als stillende Mama essen soll und was nicht. Obst macht wund, Gemüse bläht, etc. Ich habe etwas Angst mich nicht gesund zu ernähren (was ja wichtig ist, weil meine Kleine ja mitisst).

Auf welche Nahrungsmittel (mal abgesehen von Chilli, Alkohol, Koffein) sollte man beim Stillen verzichten?
Wie haltet ihr das?

Muss ich auf Südfrüchte wie Ananas, Kiwi oder auch Trauben verzichten? Sind alle Kohlsorten perse für Blähungen verantwortlich?
Bei mir kommt so langsam Langeweile auf dem Teller auf, weil ich mir bei vielen Obst und Gemüsesorten nicht traue sie zu essen?
Was meint ihr?

Danke für eure Antworten :-)

Beitrag von sonne_1975 28.10.10 - 18:34 Uhr

Du darfst absolut ALLES essen (ausser Alkohol).

Wenn dein Baby was nicht verträgt, wirst du schon merken. Meistens reagieren die Babys auf gar nichts. Ab und zu aber schon und das wirst du sehen.

LG Alla

Beitrag von widowwadman 28.10.10 - 22:21 Uhr

Auch Alkohol ist erlaubt wenn man's nicht uebertreibt.

Beitrag von kleiner-gruener-hase 28.10.10 - 19:49 Uhr

Ich habe die ganze Zeit über gegessen worauf ich Hunger hatte. Und bis auf Knoblauch hat meinem Pieps alles geschmeckt.

Man muss nicht so übervorsichtig sein wie manch einer einem einreden will. Die wenigsten Kinder reagieren wirklich auf die Ernährung der Mutter.

Beitrag von kirayellow 28.10.10 - 20:08 Uhr

Hallo Clamsi,
ich habe es einfach ausprobiert.
Ernähre mich gesund, wie sonst auch.
Meine Kleine hat keine Probleme mit Kohlensäure,
Kohl oder Hülsenfrüchte.
Man muss es einfach ausprobieren.
Liebe Grüße
Kira

Beitrag von anarchie 28.10.10 - 20:10 Uhr

Hallo!

iss, was immer du willst...
Sachen, die du in der schwangerschaft gegessen hast, vertragen die Kleinen meistens, extrem säurehaltige Früchte und extrem blähendes sind wenn meists nur ganz zu Anfang ein Problem.

lg

melanie und die 4 Kurzen

Beitrag von flammerie07 28.10.10 - 20:45 Uhr

ich hab alles gegessen und nur wenn ne reaktion gekommen war, hätt ich versucht rauszubekommen woran es lag - musste ich aber nie ;-)

mach dir einfach nicht so viel stress mit dem essen, das stillen und der schlafmangel sind besonders zu beginn schon anstrengend genug :-p

Beitrag von caramaus 28.10.10 - 21:14 Uhr

Hallo!

Ich konnte leider nicht alles essen, was ich wollte. Meine Maus hat auf alles irgendwie reagiert. Auf Milch und Milchprodukte mit Koliken, auf diverse Obstsorten, Tomaten, Essig, Zitrone mit wundem Po und Ausschlag im Gesicht, die üblichen Verdächtigen die blähen habe ich dann auch weggelassen. Die ersten drei Monate waren schon sehr dürftig, da muss man irgendwie kreativ sein.

Aber... ich glaube ich bin eine Ausnahme. Von den meisten habe ich solche Probleme nicht mitbekommen. Du musst einfach ausprobieren - am Anfang erstmal kleine Portionen (bei Obst z.B.) und schauen, was passiert.

Später ändert sich das ganze auch nochmal. Meine Maus ist jetzt 11 Monate und mittlerweile kann ich alles bis auf Milch essen, ohne, dass die Maus Probleme hat.

C.

Beitrag von tragemama 28.10.10 - 21:50 Uhr

Außer auf Alkohol habe ich auf nichts verzichtet und Christina war noch nie wund oder hatte Blähungen.

Andrea

Beitrag von qrupa 28.10.10 - 21:52 Uhr

Das einzige worauf meine Tochter in den ersten 3 Monaten reagiert hat, war frischer Knoblauch. Alles andere war nie ein Problem. Die Zeiten in denen man pauschal 1000 Sachen weglassen mußte, wenn man gestillt hat, sind zum Glück vorbei. Du mußt ja nicht gleich mit Zwiebelkuchen oder Erbseneintopf anfangen, aber sonst iß ganz normal udn wenn du merkst dein baby reagiert auf etwas dann kannst du es dann immernoch weglassen.

LG
qrupa

Beitrag von lilly7686 28.10.10 - 22:28 Uhr

Hallo!

Kann natürlich sein, dass dein Baby irgendwas vielleicht nicht verträgt. Aber das musst du rausfinden.

Meine Kleine verträgt kein Curry und ich darf nicht mehr als 0,5 Liter Kohlensäurehaltiges trinken.

Eine Bekannte von mir darf kein Weizen essen, weil ihr Sohn eine Weizenunverträglichkeit hat.
Eine Freundin durfte keine Pfirsiche essen.

Ich kenne aber auch genug Mamas, die essen können, was immer sie wollen, weil ihre Babies alles vertragen.

Man kann nicht pauschal sagen, was verträglich ist und was nicht.

Iss einfach völlig normal, was du Lust hast. Und wenn du merkst, dass dein Baby etwas möglicherweise nicht verträgt, dann lass das einfach mal weg und schau, ob es tatsächlich das war oder nicht ;-)

Aber vorallem: entspann dich und lass dir nichts einreden.
Mir wollte man auch weiß machen, ich dürfe nix scharfes essen. Blödsinn, ich futter Chili wie ne Irre und das macht meiner Kleinen gar nix.

Alles Liebe!

Beitrag von hailie 28.10.10 - 23:59 Uhr

Ich verzichte nur auf Alkohol.

Wie die anderen schon schrieben: Iss ganz normal, und beobachte ob das Kind reagiert. :-)

LG

Beitrag von clamsi 29.10.10 - 09:06 Uhr

Vielen , lieben Dank ihr Lieben für die Antworten. Die haben mich wirklich beruhigt.
Ich werde Schritt für Schritt wieder mehr von meinem heißgeliebten Gemüse- und Obstsorten essen und schau einfach was passiert.

Danke noch mal und viele Grüße