Hilfe-sie trinkt nichts mehr

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dreadd 28.10.10 - 18:46 Uhr

brauche dringend euren rat. seit gestern trinkt meine kleine schlecht, und heute eigentlich gar nichts. das letzte mal um 03.00 uhr 125ml. über den tag hat sie mittag 80g Brei, nachmittags 50g Obstmus und abends 50g griessbrei gegessen. Sonst nix, wenn die flasche in mundnähe kommt dreht sie schon den kopf weg. beim Kia heut morgen wurde nur ein roter hals gesehen, der halsschmerzen verursachen könnte. sie ist sonst super drauf, aber es geht doch nichts, dass sie gar nichts mehr trinkt. mache mir totale sorgen. soll ich morgen lieber ins KH fahren?

Beitrag von muddi08 28.10.10 - 20:37 Uhr

Gib ihr mal Paracetamol oder Nurofen gegen Schmerzen und nach ner halben Stunde probierst es noch mal mit der Flasche. Ein roter Hals kann schon mal weh tun, vielleicht nur zimmerwarme oder kühle Getränke anbieten.
In die Klinik würd ich erst fahren, wenn Austrocknungszeichen hinzukommen: Fieber, Teilnahmslosigkeit, Schlappsein, trockne Schleimhaut, wenig Urinausscheidung.

Solange sie aber fit und agil ist, würd ich erstmal keine Sorge haben.

LG

Beitrag von nicole9981 28.10.10 - 20:48 Uhr

Hallo!

Also da Du beim Arzt warst brauchst Du denke ich erstmal nicht ins KH fahren. Sicher sollst Du auch nochmal hinkommen wenn es sich nicht bessert, oder?

Kannst Paracetamol (Zäpfchen) oder Nurofen (Saft) gegen die Schmerzen geben. Vielleicht trinkt sie dann. Ansonsten vielleicht einfach mal Fencheltee (lauwarm) probieren oder Wasser auch lauwarm damit sie bissel Flüssigkeit bekommt.

LG Nicole

Beitrag von ronjaleonie 28.10.10 - 20:59 Uhr

Hast du mal einfach NUR Wasser angeboten?
Das nimmt meine dann meist mit sehr großer Begeisterung.

Essen ist unwichtig, Flüssigkeit ist wichtig, ggfl. auch Löffelweise.

Beitrag von dreadd 28.10.10 - 21:10 Uhr

leider habe ich keine chance ihr etwas zu verabreichen, egal was in der flasche ist, sie bekommt den sauger an den mund und dreht sofort den kopf weg oder schiebt ihn mit der zunge wieder raus, wenn man es weiter versucht, fängt sie an zu weinen. habe sie vorhin ins bett gelegt und sie ist sofort eingeschlafen. mal sehen wann sie nach ihrer nachtflasche verlangt, und ob sie diese dann nimmt. wenn nicht werde ich morgen noch mal den arzt anrufen. kann mir nur nicht vorstellen, dass es an halsschmerzen liegen soll, da sie brei ja auch zu sich nimmt. ist es der 26 wochen schub, oder bekommt sie vielleicht zähne?ich weiß keinen rat. mal sehen wie es morgen ist.

Beitrag von sammy1212 28.10.10 - 22:25 Uhr

probier ihr doch mal löffelweise irgendwas lauwarmes einzflösen.
aber zu viele sorgen würde ich mir noch nicht machen. in dem essen ist schließlich auch flüssigket. mein kinderarzt hat mal gesagt bei uns verdurstet kein kind. ich bin der meinung er hat recht. (meine große hat noch nie viel flüssigkeit zu sich genommen)
alles gute für euch