Mens "einleiten" und dann...?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ceres86 28.10.10 - 19:12 Uhr

Hey,

Hat jemand von euch Erfahrungen damit oder schon mal gehört wie der Zyklus danach so verlaufen ist? Wann hat der sich bei euch dann eingependelt?

(Zu mir: Bin im 1.ÜZ allerdings schon seit Ende Juli :-[ . War schon einmal beim Doc und der hat gesagt, im November wiederkommen, wenn nichts passiert und ab Oktober habe ich mit Mönchspfeffer angefangen...ich weiß das der erst bei drei Monaten richtig anschlägt...#schmoll)

Beitrag von bodon85 28.10.10 - 19:16 Uhr

Danke für deinen Beitrag ceres!!
Habe mir die gleiche Frage auch schon gestellt. Habe die Pille vor 10 Monaten abgesetzt und seitdem so alle 40-50 Tage (wenn überhaupt) meine Mens...
Würde mich auch interessieren ob es was bringt die Mens einzuleiten, bzw. Comi zu nehmen um überhaupt einen Eisprung zu bekommen... oder beides?????
Vielleicht weiss hier ja jemand bescheid!
Mit Mönchspfeffer hab ich leider keine Erfahrung.

Beitrag von sandy1990 28.10.10 - 19:20 Uhr

ja hier #winke

bei mir wurde die Mens bereits 2 mal eingeleitet
ich hab einfach eine ganz normale Pille genommen für eine Woche und dann kam wieder diese Abbruchblutung! Habe jetzt nach dem 2. mal auch Clomi bekommen, da man auf meinem Zyklusblatt gesehen hat, dass ich keinen ES hatte!

allerdings hab ich bis jetzt keinen ES bekommen durch Clomi (ZT 28):-(

Mönchspfeffer nehme ich seit Anfang Juli, allerding hilft der bis jetzt bei mir überhaupt nichts

Beitrag von sparla 28.10.10 - 19:29 Uhr

ich hatte das auch 2Monate keine Mens und dann einleiten,,,,:-(

in diesem Monat nahm ich auch Möpf has aber nach 2 Wochen wieder abgesetzt,,, hatte Nebenwirkungen, seither hab ich immer einen ES...
Sparla;-)

Beitrag von ceres86 28.10.10 - 19:33 Uhr

Nebenwirkungen hab ich bei Möpfe bloß gut nicht, aber bis jetzt gibts halt auch noch keine Änderung (ist ja "erst" ein Monat).
Hat der FA irgendwelche Hormonstatus- oder Schildrüsenfunktionen bei euch getestet?
Naja bin mal gespannt was meine FA jetzt genau machen will... Möchte üben...#heul

Beitrag von sparla 28.10.10 - 19:35 Uhr

Nein malkeinen Es zu haben ist ja keine Krankheit, das ist manchmal Stress bedingt, psychisch kann alles sein...

Beitrag von sandy1990 28.10.10 - 19:37 Uhr

nein der hat noch nichts getestet, aber wenn sich in ca. 3 Wochen nichts tut, geh ich nochmal zum FA und dann besteh ich auf einen Bluttest...

Beitrag von sandy1990 28.10.10 - 19:36 Uhr

meinst du ich wollte Mönchspfeffer auch mal absetzen, dass ich dann auch wieder einen ES habe????

wär ja mal ein Versuch wert