Sie hört nicht auf....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von flexi 28.10.10 - 19:21 Uhr

...zu weinen.

Meine Tochter geht jetzt seit 21.9.in den Kiga und sie geht gerne. AmAnfang hat sie garnciht geweint.Seit drei Wochen weint sie wenn ich geh für 20 minuten, aber so laut, dass die Erzieherin mit ihr ins Bür gehen muss, weil die anderen Kinder sich schon die Ohren zu halten.

Weiß nicht was ich dagegen tun kann??? Hab heut mit ihrgeredet und gesagt, sie muss nicht weinen, ich hol sie immer nach dem ausruhen ab und das ich weiß, dass sie es ohne weinen schafft.
Bis jetzt ist sie immer mit zur eingangstür gegangen, um mir zu winken, ich hab jetzt mit ihr vreinbart, dass sie sich an der Gruppentüre bei mir oder Papa verabschiedet, rein geht, anfängt zu spielen oder malen... und papa oder mama dann gehen.

Was kann ich machen???

Danke

Alex

Beitrag von mellika 28.10.10 - 19:33 Uhr

Juhu Alex,

halte durch. Ich weiß leichter gesagt, als getan.
Einige Kinder weinen gleich am Anfang, wenn sie neu sind in einer Kindergruppe und andere erst nach einiger Zeit.
Bei meiner Tochter war es genau wie bei euch. Mir hat es immer das Herz gebrochen, wenn sie geschrien hat wie am Spieß und nicht im Kindergarten bleiben wollte. Sie hat sich immer nach kurzer Zeit beruhigt. Wichtig war auch, dass wir uns immer schnell verabschiedet haben, sie mich rausgeschubst hat und ich dann gegangne bin. Besonders schlimm war es immer, wenn ich noch im Kiga geschnackt habe. Wie gesagt, halte durch und es wird besser.

LG

Melanie

Beitrag von flexi 28.10.10 - 19:35 Uhr

Hi,

ja ich geh auch immer glecih d.h. umziehen, tschüss sagen und weg bin ich.Ich find es auch gar nicht schlimm das sie weint, ich find es schlimm das sie so lang und laut weint, dass sie von den anderen kindern isoliert wird.

alex

Beitrag von kockosflocke 28.10.10 - 19:52 Uhr

hallo,

bei uns ist es ganuso nur steigert sich unsere kleine gerne soweit hinein das sie sich übergibt. für mich ist es auch unerträglich sie dort zu lassen. aber ich habe das glück das mein mann sie hinbringen kann. er ist einwenig hartgesottener oder ich lasse sie vom nachtbarn mitnehmen ( seine tochter ist in der selben kiga-gruppe), bei ihm zeigt sie keine gefühlsausbrüche und geht sofort spielen.

allerdings hat sie sich heute wieder, im kiga, einfachso übergeben. und dann auch noch auf die nachtbarstochter #augen.

hoffe es kommt nun nich noch einmal vor. nicht das die anderen kinder sie irgentwann meiden deswegen.

aber was bleibt uns sonst übrig irgentwann müssen die kleinen lernen ihren eigenen weg zu gehen, da müssen wir durch, auch wenn es hart ist.

lg anika

Beitrag von melly_k 28.10.10 - 20:41 Uhr

Hi,

bei uns war das acuh mal so. Gott sei Dank aber nur ne Phase. Uns half das "Rausschubsen". Meine Große durfte mich immer zu Tür "hinausschubsen" Ist ja schließlich ein KINDERgarten und kein MAMIgarten.
Das machen wir bis heute und es ist zum Ritual geworden. Es macht den Kids echt Spaß. Und auch einige andere Kinder machen das inziwschen mit ihren Mamis.
Mal ganz weit... mal ganz schnell usw...

LG Melly

Beitrag von courtney13 28.10.10 - 21:18 Uhr

Also ich finde es eher nicht so gu, wenn ihr an der Gruppentüre stehen bleibt und dann auf einmal weg seit. Das glaub ich verunsichert sie noch mehr.

Macht einen klaren schnitt.
Meine Freundin hatte auch probleme und hat sich mit einem Abschlussritual verabschiedet. der Satz lautet:
"Noch ein Kuss und dann ist schluss, weil die Mama gehen muss!"

Bei ihr hat es funktioniert. Klar hat es etwas Zeit gedauert, aber es ist ein klarer abschluss und ihr sohn wusste, das sie jetzt geht. nach zwei Wochen war das weinen vorbei! Alles dauert seine Zeit!! Und auch wir haben manchmal solche Phasen.

Kopf hoch geht vorbei..

Beitrag von flexi 28.10.10 - 21:23 Uhr

sorry hab mich vielleicht nicht richtig ausgedrückt.

Klar veranscheiden wir uns mit Küßchen und winken, aber sie soll ab morgen glecih in ihr Gruppe gehen und nicht mit zur eingangstür und dort winken und dann alleine da stehen bleibenbis sie jeamnd holt, sie soll in die grupe tschüss sagen und glecih durch freunde und spielen abgelengt sein so hat es in der spielgruppe auch geklappt.

alex

Beitrag von courtney13 28.10.10 - 21:37 Uhr

Probier es aus - drück dir die Daumen das es klappt!