Erfahrungen mit Remicade gesucht

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von junge-.-madel 28.10.10 - 19:23 Uhr

Guten Abend #winke

Komme gerade vom Gastroenterologen, habe Colitis ulcerosa und der erste Versuch der Linderung mit Mesalazin hat nichts gebracht, werde jetzt hochdosiert Kortison nehmen und dann bald auch Remicade als Infusion bekommen.

Ich habe dort eine Freundin in der Praxis, die dann meinte, dass ich mir schon mal die Nebenwirkungen durchlesen sollte #zitter

Wie sind eure Erfahrungen? Muss ich wirklich Angst vor der Therapie haben?

Lieben Gruß

Sabrina

Beitrag von kimely2003 28.10.10 - 20:19 Uhr

Hallo Sabrina #winke

Nein mußt Du nicht ;-).
Ich bekomme Remicade als Infusion schon ein Jahr und ein weiteres wirds mindestens noch.
Hab keine Angst. Meine Nebenwirkungen sind harmlos. Ich habe lediglich ein paar mal Gelenkschmerzen gehabt und die gingen recht schnell wieder weg.

LG Alex

P.s. Frag gerne nach, wenn Du mehr wissen willst

Beitrag von nisivogel2604 28.10.10 - 21:53 Uhr

Google mal nach dem Cröhnchen Club. Und sei froh das du so eine Behandlung bekommst. Wenn sie dir nicht hilft, dann kann sie wieder abgebrochen werden. Mein mann hat Morbus Crohn und ihm werden Medikamente komplett vorenthalten. Heißt: 23 OPs in 3 Jahren.

Ich drück dir die Daumen!!! Ganz fest !!

Ich kenne nur Leute denen es mit Remicade besser geht #pro

LG Denise

Beitrag von ena71 28.10.10 - 23:50 Uhr

hi
das ist Immunsuppression und besser als Kortison allemal.
dabei werden ja spezielle antigene zugeführt die aktiv sind und damit eine Überschüssige Immunreaktion zu verhindern, der Vorteil das es eben gezielt genau diese Stoffe blockiert und das echt wirkungsvoll.

wenn Du das nicht veträgst , zeigt sich das bereits am Anfang Deiner ersten Infusion, dann wirds abgesetzt.
es kann nebenwirkungen geben, Kopfweh etc.. aber dass lässt nach und Du brauchst Remicade ja immer nur alle 8 Wochen...
ich kenne auch nur Leute die davon provitiert haben (ähnlich wie bei Humira)

LG ena

Beitrag von junge-.-madel 29.10.10 - 11:37 Uhr

Danke euch allen #freu

Ihr habt mir die größte Angst nun genommen, das hilft dann doch schon, wenn man hört dass es so schlimm nicht ist und dazu auch noch so wirksam ist #pro

Hoffe, dass es bei mir auch so gut laufen wird #zitter

Lieben Gruß und nochmals nen dickes #danke

Sabrina