wann packt ihr eure kliniktasche?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von yvonni27 28.10.10 - 19:40 Uhr

huhuuuuu=)
frage steht ja schon oben=)..ich fange so langsam damit an..
lg,yvonne=),24.ssw

Beitrag von roxy262 28.10.10 - 19:44 Uhr

huhu

bissl zeitig...

ich hab meine letzte woche angefangen zu packen... und so richtig wusste ich ehrlich gesagt nicht was ich für 3 tage so riesengross vorpacken soll...

klar, sachen fürs kleine und die stillbh`s und dann??

kann ich den rest auch noch reintun wenns los geht, bzw. bin ich ja nicht aus der welt... da kann man immer noch vom freund was nachbringen lassen!

lg

Beitrag von woelkchen1 28.10.10 - 19:44 Uhr

#hicks

Sagen wir es mal so- ich weiß ungefähr, in welchen Zimmer meine Reisetasche steht. Mein Männe schimpft schon, aber irgendwie denke ich, das bißchen ist doch- wenn es soweit ist, schnell zusammengepackt!

Beitrag von yvonni27 28.10.10 - 19:48 Uhr

naja...sind ja nicht nur klamotten die rein müssen...sowas wie vaterschaftsanerkennung wenn man nicht verheiratet ist und stilleinlagen...so oberteile zum vorne aufknöpfen...paar spezielle sachen halt wo ichmich jetzt schon mal drum kümer...wir haben im februar ET und ich möchte mich weihnachten undsilvester nicht darum kümmern müsen=)

Beitrag von woelkchen1 28.10.10 - 19:54 Uhr

Na da hab ein Schubfach- Tür auf, Buch mit allen wichtigen Unterlagen rausnehmen, das wars. Dauert so 12 Sekunden.

Stilleinlagenpackung öffnen, ein paar raus nehmen- 7 Sekunden. (Die gibt es übrigens im KH, brauchst keine mitnehmen).

Zum aufknöpfen hatte ich nie was, normaler Pulli/T-shirt hoch, Brust raus, ran das Kind...

Beitrag von yvonni27 28.10.10 - 19:55 Uhr

danke=)du machst mir Mut=)wahrscheinlich bin ich so weil ich es einfach nciht mehrerwarten kann...#rofl

Beitrag von roxy262 28.10.10 - 20:12 Uhr

glaub mir du hast noch viel zeit.. und im januar magst auch noch was zu tun haben...

ich langweile mich weil ich alles schon fertig habe.... und ich hab immernoch 4 wochen... wahnsinn!

die stillpyjamas braucht man nicht, das ist geldschneiderei... bequeme weite t-shirts reichen, bist im kkh und musst nun nicht den schönheitspreis gewinnen ;-) ich pack welche von meine freund dann ein... und wenns baby an die brust will dann wirds t-shirt hochgezogen und fertig...

ne bequeme jogginghose brauchst du und ev. nen bademantel...

lg

Beitrag von rmwib 28.10.10 - 21:12 Uhr

Die Zeit jetzt sehnst Du Dir an der einen oder anderen Stelle noch zurück. Genieß die Ruhe ;-)

Beitrag von maylu28 28.10.10 - 20:40 Uhr

Ja, so sehe ich das auch....aber man ist beim 2. einfach nicht mehr ganz so angespannt...

Was braucht man schon zur Geburt, Baby hat man ja dabei, Busen auch.....alles andere kann warten bis das Baby da ist...

Dann kann man es notfalls auch noch holen...

Also das ist der Notfallplan, falls es losgeht und noch nichts ist gepackt....

LG Maylu

Beitrag von pocahonti 28.10.10 - 20:11 Uhr

Hm, wenn ich lese, dass du in der 24.SSW bist, sollte ich wohl so langsam damit anfangen... ;-)

Ich bin "offiziell" 32.SSW mit Zwillingen und gerade heute hat mir die Oberärztin im Krankenhaus gesagt, dass sie damit rechnet, dass die Beiden in max. 4-5 Wochen auf die Welt kommen.
Von daher fange ich mal an, das Kinderzimmer und alles fertig zu machen - und irgendwann wird wohl auch die Kliniktasche gepackt werden... ;-)

LG und noch eine schöne Schwangerschaft,
Silke

Beitrag von yvonni27 28.10.10 - 20:22 Uhr

hihi=)
danke....dir auch....!!!ist im endeffekt ja auch egal...man kann ja auch komplett ohne tasche in kkh fahren..dem wurm isses egal...aber ich fühkle mich irgendwie sicherer..keine ahnung..bin wohl beeinflusst von meiner freudin...sie hat in 3 wochen et....und wir machen fast alles gemeinsam..shoppen...babysachen sortieren...usw...und sie hat die schon seit 8 wochen oder so fertig...dann müsste ich sie in ca. 5 wochen fertig haben=)#rofl

Beitrag von maylu28 28.10.10 - 20:35 Uhr

Okay, das ist früh, aber vielleicht ist das beim ersten Kind so, kann mich nicht erinnern wann ich sie da gepackt habe....

... ich weigere mich noch, ich warte morgen mal noch den FA-Termin ab und schau mal was er sagt, wenn alles okay ist dann nächste Woche......

LG maylu (37. SSW)

Beitrag von woelkchen1 28.10.10 - 22:02 Uhr

Beim ersten Kind wurde ich von Mann und Mama in der 39.SSW dazu gezwungen!:-p

Beitrag von maylu28 28.10.10 - 22:13 Uhr

So kann man es auch machen, aber ich glaube mein Mann wird mich wohl jetzt am Wochenende auch zwingen..........

Mal schauen ob ich folge.....;-)

Beitrag von flammerie07 28.10.10 - 20:59 Uhr

ich wünschte ich hätte sie früher gepackt #schein

ich hab unter wehen mit meiner schwester in der 36 ssw gepackt. zum glück hatte ich eine liste gemacht und musste meiner schwester nur sagen wo alles liegt - während ich die wehen veratmete #schwitz

Beitrag von miomeinmio 28.10.10 - 21:51 Uhr

Also ich habe noch nichts gepackt....
bin jetzt 36 SSW.

Das mache ich erst in 2 Wochen!!!

Beitrag von bluemchen85 28.10.10 - 22:15 Uhr

huhu #winke,

ich werde naechste Woche damit anfangen.
Hoffe aber, dass die Kliniktasche noch einige Wochen unbeachtet bleibt.

lg,
Bluemchen, 30.SSW

Beitrag von hailie 28.10.10 - 23:21 Uhr

#kratz

Etwas früh, oder?

Es heißt, dass die Tasche 4 Wochen vor ET gepackt sein sollte. Eine Liste hatte ich mir schon vorher gemacht, die Tasche wurde aber jedes Mal unter Wehen fertig gepackt. Vieles braucht man doch vorher noch.

LG

Beitrag von estragon 29.10.10 - 08:27 Uhr

Meine Güte, das ist aber arg früh. Hast Du denn alles doppelt ?

Ich habe bei allen dreien gepackt als es losging. Beim ersten und dritten Kind hatte ich einen Blasensprung und dann halt angefangen und beim zweiten hatte ich den ganzen Tag so leichte Wehen und hab irgendwie zwischendurch ein paar Sachen zusammengesammelt. Viel braucht man ja nicht - Wechselwäsche, Schlafzeug, Puschen, Waschkram, Dokumente und ein Buch - und was ich vergessen hatte, hat mir mein Mann am nächsten Tag gebracht.

Also, keine Panik, entspann Dich, leg die Füße hoch, genieße die Zeit ohne Kind einfach noch :-)

LG Grith

Beitrag von vicki81 29.10.10 - 09:36 Uhr

Lass dir Zeit, ich fang irgendwann in den nächsten 2 Wochen an. Im GKV und im Internet bekommst du dann auch Listen, was du alles brauchst. Die 2 frisch gebackenen Mamis in meinem Umfeld meinten, sie hätten die Hälfte der Wäsche ungebraucht wieder mitgenommen - wichtig sei aber v.a. 1-2 dunkle bequeme Hosen (ja dunkel - Wochenfluss auf weiß sieht nämlich ganz toll aus) und was zum Knöpfen oder ein Stilloberteil. Ich wollte mir letzte Woche extra fürs KH einen schönen Stillpyjama kaufen (im Dezember will man sich ja nicht einfach so bauchfrei hinkegen) - und dann kosten diese Dinger doch tatsächlich mind. 60Euro#schock. Hab dann beschlossen, dass es mein alter Flanellpyjama zum Knöpfen auch noch tut.
Bei uns ist es übrigens so, dass man in allen 3 möglichen kliniken die Einmalunterhosen, Still- und Wochenflusseinlagen bekommt - zudem auch die Babykleidung für im KH - man braucht also nur die Babykleidung für den Entlasstag und ein Minimum an Wechselkleidung (die SChränke sind übrigens auch nicht sehr breit).

Beitrag von nsd 29.10.10 - 14:28 Uhr

Hi!
Ich habe so 34. Woche angefangen zu packen. Gepackt war eigentlich schnell. Es sind so ein paar Sachen, die man doch besorgen muss.

- Still-BH (habe mir vom DM einen günstigen besorgt, da man ja nicht weiß welche Größe man wirklich braucht. Fühlt sich echt angenehm an und für 9€)
- Still-Pyjama (die kann man ja auch später noch anziehen. Ich habe einen günstigen für 25€ und einen von BellyButton, aber nur weil er von 65€ auf 30€ runtergesetzt war. Ich würde selbst für einen normalen Pyjama keine 60€ ausgeben)
- Bequeme Klamotten und große Schlüpfer habe ich bei meiner Mutter und Oma besorgt (das geht natürlich nicht sofort). Ich habe meine Joggingsachen durchprobiert und wirklich bequem sind sie nicht (mehr), aber extra welche kaufen nö.

Prinzipiell ist es wirklich schnell gepackt.

Beitrag von froeschle1 29.10.10 - 19:36 Uhr

Hallo,

ich habe jetzt angefangen die Sachen mal zusammen zu tragen und alles im Schrank zu sammeln. Eingepackt ist dann schnell. Aber es ist doch mehr, als man denkt. Ich habe nicht so viel Jogginhosen und Nachtwäsche dass ich die, die ich mit nehmen möchte nicht mehr trage. Ich lege die gewaschene einfach immer wieder zu den Sachen für die Klinik. In so 3-4 Wochen werde ich dann alles in die Tasche packen.

LG, froeschle1

Lieber zu früh als zu spät.

Beitrag von zafari 29.10.10 - 20:16 Uhr

ich habe ja schon zwei mal das vergnügen gehabt :-).
sachen für´s kind sind zumindest in allen kliniken, die ich kenne, total überflüssig.
klamotten, pflegeprodukte, windeln...gibt´s im krankenhaus.
und die sachen für den heimweg hat mein mann immer erst später mitgebracht.

ich hatte ein längeres shirt für die entbindung dabei (nur das erste mal gebraucht, beim zweiten mal hatte ich keine zeit mehr, mich umzuziehen).
eine oder zwei jogging/freizeithosen plus shirts für den tag (im winter würd ich noch ein cardigan einpacken).
ein/zwei pyjamas für die nacht.
stilleinlagen.
still-BHs.
slips.
socken.
buch.
fotoapparat.
ich hab beim zweiten meine eigenen binden mitgenommen, weil ich die monsterdinger aus der klinik grauenhaft fand.
hausschuhe.
und kosmetik/toilettenartikel/handtücher halt.