Zähne putzen klappt nicht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lara29 28.10.10 - 19:47 Uhr

Hallo!
Mein Kleiner ist 11,5 Monate alt und hat mittlerweile einen Zahn.
Das Zähne putzen klappt einfach nicht.
Ich hab es schon mit einem Fingerling, einer normalen Zahnbürste und so einer Lernzahnbürste aus Gummi von NUK probiert - er macht seinen Mund nicht auf.
Ich hab es ihm vorgemacht, wie ich meine Zähne putze, ich habe ihm die Zahnbürste in die Hand gegeben, dann wirft er sie auf den Boden.
Ich weiß nicht, was ich noch machen soll, damit er den Mund aufmacht.

Habt ihr mir einen Rat?

Liebe Grüße!
Tanja

Beitrag von cherymuffin80 28.10.10 - 19:53 Uhr

Hallo,

mach dir da mal keinen Stress!

Ich habe erst ab 4 Zühne richtig angefangen zu putzen, davr hat meine Kleine nen Frottelappen beim Baden bekommen auf dem sie rumkaute, da rubbelt ja auch etwas über die Zähne.

Ich putze die Zähne immer wenn sie badet, denn da macht sie dann auch den Mund auf wenn ich sage mach mal A. So außerhalb der wanne hat sie auch besseres zu tun und will weg.

Ich denke wenn dein Kleiner etas älter wird, wird das schon.

LG

Beitrag von whiteangel1986 28.10.10 - 20:01 Uhr

ich würde sagen, geduld! und kein stress. Wir haben in dem alter den einzelnen zahn nicht wirklich geputzt, sonder ihn einfach eine zahnbürste (die runde von NUK) in die hand gegeben und das wars. Parallel haben wir unsere zähne selbst geputzt. Irgendwann mit ca. 1,5 jahren oder sogar als er rund 20 monate alt war haben wir die zahnbürste langsam gewechselt in eine richtige kinderzahnbürste (die mit gummiborsten wollte er nicht), und haben ihn die dann mit geputz. Aber wirklich nur an stellen wo wirklich ein zahn war. Wo nur das zahnfleisch war, tat ihn weh auch die zahnlücken nicht. (anfangs zwischen eckzahn und backenzahn ist ja irgendwo von der reihenfolge ein zwischenraum) Als dieser zahn durch war, war das putzen ganz easy.

Achte einfach nur drauf, das er nicht so viel süsses ist, und wenn dann auch danach wenigstens wasser trinkt. Auch den nuckel-/trinkvorgang begrenzen. Wir haben mit 12 monaten angefangen selbst die schnabeltassen ohne aufsätze zu geben und er trank mehr wie mit aufsätze. Daher hat er sehr früh den verantwortungsbewusten umgang gelernt. Er trinkt sogar unterwegs aus normalen PET flaschen ohne sportaufsätze.

Also kein stress, LG WhiteAngel

Beitrag von sternenfeuer 28.10.10 - 22:19 Uhr

Also ich würd auch erst ab 4Zähnen beginnen..der kleine weiß doch noch garnich, was da in seinem Mund los is ;))

Mein Engel wollt am Anfang auch nich, aber nach Wochen üben, will er jetz auch allein putzen...macht auch gut mit... mittlerweile hat er aber auch schon fast 14Zähne...einfach Geduld haben, as koimmt noch :)