Endo Symptome???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von rali2008 28.10.10 - 19:51 Uhr

Wie war es bei euch die es auch schon hatten?

Beitrag von madine0173 28.10.10 - 19:56 Uhr

Ich hatte oft Bauchschmerzen und wenn ich meine Mens hatte, hatte ich höllische Schmerzen! Außerdem hat es dadurch etwas länger gedauert bis ich schwanger war.

Hast du es auch oder fragst du das?

lg

Beitrag von rali2008 28.10.10 - 19:59 Uhr

Ich hatte im Juli eine Zystenop und da würde das mit festgestellt. nun tut mir seid einer woche der bauch weh und es zieht extrem in den seiten. bist du trotzdem schwangergeworden? üben jetzt fast ein jahr.

Beitrag von madine0173 28.10.10 - 20:08 Uhr

Bei uns hat es 1 1/2 Jahre gedauert. Ich hatte im November 09 eine Bauchspiegelung, dabei wurde die Endo festgestellt und die Endoherde wurden weitesgehend entfernt! Ab Februar war ich 3 mal insgesamt bei ner Heilpraktikerin, die mit Naturmitteln meine Wehwehchen bekämpft hat! (z.B. hat sie meine Zyklen verkürzt, ES ausgelöst und Schmerzen bseitigt!) Ich fühlte mich gut aufgehoben! Aber nach den 3 Besuchen dort, hatte sich schon einiges eingepegelt und Ende April war ich dann schwanger!

lg und gib nicht auf und glaub an dich, nur sei nicht zu verbissen ...

Beitrag von madine0173 28.10.10 - 20:12 Uhr

Aber schwanger bist du nicht??? Ich frage nur, weil du schreibst es zieht an den Seiten (evtl. Mutterbänder)! ... Das hatte ich auch in der FrühSS ...

Beitrag von rali2008 28.10.10 - 20:29 Uhr

Nee eigentlich nicht. Das tut doch nicht so doll weh. Oder #kratz???

Beitrag von madine0173 28.10.10 - 20:37 Uhr

Hhm also jede Frau empfindet es anders und ich hatte damit echt zu tun, wurde sogar krank geschrieben, weil ich mich kaum halten konnte!

Manche spüren die Mutterbänder gar nicht und andere dafür umso mehr!!

Hast du denn noch irgendwas anderes???

Beitrag von rali2008 28.10.10 - 20:58 Uhr

Nein nicht das ich wüsste?

Beitrag von madine0173 28.10.10 - 21:07 Uhr

Dann würde ich dir einfach empfehlen deinem FA einen Besuch abzustatten! Der sollte dich mal diesbezüglich untersuchen und außerdem kannst du dann gleich nen Test dort machen lassen!

Alles Gute dir ...! lg

Beitrag von lalayna 28.10.10 - 19:57 Uhr

ich hatte auch immer höllische schmerzen bei der mens, durch ne BS kam dann die diagnose endo, alles wurde entfernt und ich wurde sofort schwanger#verliebt

Beitrag von lene76 28.10.10 - 20:07 Uhr

gar keine - bei einer routineuntersuchung wurde zwei ziemlich grosse endozysten am eierstock festgestellt. meine FA meinte, ich haette schmerzen haben muessen, hab ich aber nicht. endo wurde dann im rahmen einer bauchspiegelung entfernt.

Beitrag von hessimaus33 28.10.10 - 20:44 Uhr

immer sehr viele schmerzen wenn de mens kam.und auch höllische blutungen.

meine erste tochter ist in der 5 üz entstanden und jetzt bin ich in der 6.üz schwanger geworden.

desto jünger man ist desto einfacher gehts wohl meinten die ärzte.
bei mir wurde es bei einer blindarm op festgestellt und gleich verödet.

wurde dann auch gleich auf vallette umgestellt (langzeit pille) musste ich dann immer 6 monate durchnehmen,damit die endometriose nur zweimal im jahr sich breit machen konnte.

und das hat echt geholfen die endomet. einzudemmen.

LG