ES+15 HCG 15? Was tun?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunny1184 28.10.10 - 19:53 Uhr

Hallo ihr Lieben,

befinde mich nun ES+15 oder ES+16.

Das weiss ich definitv, nachgewiesen durch US und Persona und Zyklusblatt.

Ich nehme seit ES+2 täglich 2 Kapseln Utrogest.

Bei ES+10,11,12 habe ich jeweils negativ getestet mit einem 10er.

Ab ES+14 wollte ich Utro absetzen und siehe da, es war eine leichte Linie auf den Tests zu sehen, alles 10er Tests.
Die aber nicht Tag für Tag stärker wurde, sondern eher gleich blieb und sehr schwach war.

Heute Morgen war ich beim FA, der hat einen Bluttest veranlasst. Vorhin der Anruf: HCG 15, wahrsch. schwanger, aber sehr niedriger Wert, nächste Woche Do Kontrolle.

Ich habe ein sehr ungutes Gefühl und würde gerne die Utro absetzen.

Die Arzthelferin konnte mir keine weitere Vorgehensweise sagen, weil die FA nix mehr dazu gesagt hat.

Heute Morgen hat sie mir aber nach Gespräch (kein US) kein weiteres Utro verschrieben, wollte erst Bluttest abwarten und meinte auch, wenn die Linie so schwach ist und nicht stärker wird eher ein schlechtes Zeichen.

Würdet ihr die Utro absetzen?

Kommt dann auch eine Blutung trotz dem kleinen HCG-Wert, was denkt ihr?

Danke und ganz liebe Grüße,
die etwas traurige,
Sunny#herzlich

Beitrag von shiningstar 28.10.10 - 20:37 Uhr

In meiner Kiwu sagt man, alles was bei ES+14 unter 20 ist, sei eindeutig negativ. Alles über 100 positiv, und alles dazwischen grenzwertig.
Ich denke, bei Dir hat sich was kurzzeitig eingenistet und nicht weiter entwickelt ;(
Trotzdem würde ich das Utro erst nach eine zweitem BT absetzen -Wunder gibt es schließlich immer wieder!

Beitrag von glimmer79 29.10.10 - 11:49 Uhr

Hallo liebe sunny,

ersteinmal #liebdrueck ich weiß, wie du dich jetzt fühlst! ES ist weder positiv noch negativ und das ist Scheiß!:-[

Möchte dir mal von meinen Erlebnissen berichten: Bei meiner 1. ICSI bekam ich bei PU+15 leichte SB, bei PU+16 war BT. Ich hatte nicht m,ehr geglaubt, dass er pos. sein könnte. Ergebnis HCG 22,6. Ich war am Boden. Wusste nicht, was ich tunb sollte. Die Ärztin machte mir kaum Hoffnung. Bestellte mich zum nächsten BT in zwei Tagen. Leider bekam ich bei PU+17 starke Blutungen. Der 2. BT war aber umso überreaschender, weil das HCG tats. gesteigen war auf 75! Ärgere mich bis heute, dass mir nicht mehr Utrogest oder eine Deoptspritze gegeben wurde. Leider endete es in einer frühen FG.
Muss aber nicht so enden#liebdrueck Es gibt hier im Forum genug Beispiele, dass es auch anders verlaufen kann!

Eins wundert mich nun aber? Warum kontrolliert er nach 2 Tagen dein HCG nicht nochmal?? Das ist wichtig.

Nun, leider kannst du jetzt nur abwarten. Aber solange du keine Blutungen bekommst, ist alle in Ordnung:-)

LG und viel G#klee#klee#klee#kleelück

Glimmer

Beitrag von kuschel-baby 30.10.10 - 13:22 Uhr

Hallo Sunny,

mir ging es im April diesen Jahres genauso. Fast genauso.

ES+15 BT in Kiwu weil ich auch ein bisschen Blutungen hatte seit Tagen. SST: Hcg bei 14 zwei Tage später immernoch bei 14.

Hatte sich eingenistet aber wohl nicht weiterentwickelt.
Ich habe das Utro gleich nach dem 2. Test abgesetzt. Aber halt erst wo es sicher war, das nix mehr zu machen ist.

Ich drück dir trotzdem für die letzte Hoffnung noch die Daumen.#liebdrueck

LG
kuschel-baby#herzlich