HTS BeSafe Izi Combi X3 Isofix - Schulterblick? Beine? Beifahrersitz?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nynne 28.10.10 - 19:58 Uhr

Huhu,

wie haben den HTS BeSafe Izi Combi X3 Isofix in unseren Toyota Aygo eingebaut, aufgrund des Platzes hinterm Beifahrer. (die Babyschale hatten wir immer hinter dem Fahrer)

Nun hab ich aber gleich feststellen müssen, dass ich wohl bald nen Fahrradfahrer umfahren werde (ich wohne in einer Fahrradstadt), denn ich kann keinen Schulterblick nach rechts hinten mehr machen - da sehe ich nur Sitz. #schock
Ich habe schon den Aussenspiegel sehr weit herausgestellt, dennoch ist da immer noch ein toter Winkel.
Geht es Euch, den anderen Besitzern dieses Sitzes bzw. eines Reboarders auch so?

Eine 2. Frage:
mein Mann ist sehr besorgt, wo denn mal die Beine unserer Maus hin sollen - ich hatte mal hier einen Link gesehen mit Fotos von grösseren Kindern in dem Sitz - hat den zufällig jemand?

und weils so schön ist, noch eine 3. Frage ;-)
Hat schon jemand einen Reboarder auf dem Beifahrersitz installiert?
Mein Kollege meinte, dass die schwedischen Automarken inzw. Isofixhalterungen auf dem Beifahrersitzen als Standard haben, da es dort wohl (natürlich mit Airbag aus) am sichersten sein soll.

LG - nynne :-D

Beitrag von lucie.lu 28.10.10 - 20:15 Uhr

Hallo,

ich musste fast lächeln, als ich gelesen habe, dass Ihr den Sitz im Aygo habt..

Wir hatten bis vor kurzem auch einen Aygo, allerdings hat mein Mann ihn richtig kaputt gefahren und wir haben dafür dann einen Mazda 5 gekauft. Da habe ich den Sitz (allerdings ohne Isofix) hinter dem Beifahrer.. daher kann ich Dir mit dem toten Winkel leider nicht helfen.

Mit den Beinen des Kindes: Unser Sohn ist 17 Monate alt und passt noch mit ganz ausgestreckten Beinen rein, ich denke so, bis er ca. 2 Jahre alt ist.. Danach wird er sie wohl anwinkeln müssen, was er jetzt aber auch schon sehr gerne macht, also wird es bei uns kein Problem sein.

Ich würde, wenn es nicht notwendig ist, niemals mit einem Sitz vorne fahren, weil da die Ablenkung zu groß wäre. So sehe ich meinen Sohn durch einen supertollen Spiegel in meinem Rückspiegel und gleichzeitig auch den Verkehr hinter uns. Und er kann mir immer zuwinken *freu*.
Aber das geht natürlich nur, wenn der Platz im Auto ausreicht.
Wir haben zwei große Autos (Mazda 5 und Citroen Grand Picasso), da ist es kein Problem.

Liebe Grüße
Lucie

Beitrag von littlecat 28.10.10 - 20:15 Uhr

Hi,

wir haben den HTS BeSafe seit gut 1,5 Jahren und ich muss sagen: Der eingeschränkte Schulterblick ist der einzige Wermutstropfen. Allerdings fahren wir einen Opel Meriva und es ist nicht so, dass ich gar nichts sehe. Meine Freundin fährt einen Aygo und ich kann mir ehrlich gesagt den HTS nicht wirklich in ihrem Auto vorstellen...

Mittlerweile habe ich mich, was die leicht eingeschränkte Sicht nach rechts angeht, den Gegebenheiten angepasst. Meist fallen mir Radfahrer schon viel früher auf als sonst und mit rechtem Außenspiegel klappt's eigentlich ganz gut.

Ich habe schon von einigen gehört, die den Sitz deshalb hinter dem Fahrersitz montieren. Das ist bei uns allerdings nicht möglich, da zwischen meinem Mann und mir gute 30 cm Größenunterschied liegen, da muss der Fahrersitz flexibel einstellbar sein und das geht natürlich nicht so gut.

Was die Beine der Kinder angeht, passt das ganz gut. Bis 1 m Körpergröße sogar ganz bequem, darüber im Schneidersitz oder mit an den Rücksitz gelehnten Beinen. Bilder kannst Du z.B. hier sehen:

http://www.keep-kids-harnessed.org/index/autositze/rearfacing

Meine Nichte (4 1/2, ca. 110 cm) saß neulich nochmal in dem Sitz und es ging von der Größe her noch, allerdings hat sie schon fast die 18-kg-Marke erreicht, so dass es schon fast am Gewicht scheitert.

Auf dem Beifahrersitz hab ich es noch nicht ausprobiert. Würde ich auch nicht so gerne, da der Airbag bei uns nicht auf Knopfdruck, sondern nur über die Werkstatt deaktiviert werden kann.

Kurze Gegenfrage: Habt Ihr den Sitz schon oder wollt Ihr Euch erst den nächstgrößeren Sitz anschaffen? Für mich persönlich gäbe es nämlich mittlerweile mit dem Cybex Pallas eine echte Alternative. Das ist nämlich meines Wissens der erste Fangkörpersitz mit Isofix - nur mal so am Rande.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen helfen.

LG
Littlecat

Beitrag von nynne 28.10.10 - 20:54 Uhr

Wir haben den Sitz schon.
Der aygo ist glücklicherweise unseren Stadtauto und dient dem Abliefern und Abholen aus der Krippe auf meinem Arbeitsweg. für längere Touren haben wir Danny einen grösseren Wagen.
Für Mich war nur klar, dass es ein Reboarder sein muss.

Hinter den Fahrersitz passt er im Aygo leider nicht, Danny hab ich keinen Platz mehr, und mein Mann erst recht nicht ....

Beitrag von luna1826 06.11.10 - 00:09 Uhr

Hallo Nynne,
ich habe den BeSafe heute in meinem Aygo eingebaut. In den mitgelieferten Unterlagen habe ich ein Heftchen gefunden mit einer Liste sämtlicher Fahrzeuge und den Angaben auf welchen Sitzen der jeweiligen Auto-Typen der Besafe Izi Combi x3 angebracht werden kann.
Beim Aygo stand, daß nur der Beifahrersitz geeignet ist.


Ich hatte kürzlich einen anderen Reboard-Sitz testweise hinten an meiner Isofixbefestigung montiert und dabei wurde mir klar, daß der Aygo hinten einfach eine zu geringe Knautschzone hat um ein Kind dort in einen Reboard-Sitz zu setzen.
Da für mich nur ein Reboard-Sitz in Frage kommt, will ich mein Kind (8 M) dann eben lieber vorn haben, wie vorher auch mit der Babyschale.
Ich weiß, der Aygo hat nirgends eine wirklich tiefe Knautschzone, aber vorne scheint mir in diesem Fall sicherer.

Ich kann den rechten Rückspiegel nicht mehr so gut sehen, aber mache 2x nen Schulterblick und fahre wie auf rohen Eiern. #ei #ei #ei Etwas besseres fällt mir für den Aygo nicht ein wenn man einen rückwärtsgerichteten Kindersitz einbauen möchte. Ich hatte da noch ein paar Probleme beim Einbau und will das aber morgen alles klären.
Wenn er 100%-ig richtig sitzt, meld ich mich hier gerne nochmal und berichte Euch.

Grüße!;-)

Lu

Beitrag von nynne 06.11.10 - 21:16 Uhr

Huhu,

danke für den Anstoss.
Die Knautschzone hinten ist ja nun wirklich so gut wie nicht vorhanden - wobei da ja auch ein Vorwärtssitz nicht unbedingt besser wäre.
Ich hatte grad noch nen 2. BeSafe mit Isofix bestellt, für unseren Langstreckenwagen.

Aber jetzt erwäge ich, den BeSafe direkt in unseren Langstreckenwagen zu montieren und für den Aygo einen anderen Reboarder zu holen, den man vorne montieren kann.
Oder Toyota mal hören, ob die vorne Isofix einbauen können.

Ansonsten wird es wohl ein nicht Isofix Reboarder werden müssen - hab mir dafür den Britax Multi Tech ausgeguckt, weil der auch bis 25kg geht. Hab aber dahingehend noch nicht weiter recherchiert.
Oder den BeSafe ohne Isofix.
Aber mit Isofix würde ich mich ehrlich gesagt wohler fühlen.

Du darfst gern mal noch vom Einbau berichten

:)

Beitrag von maudelebowski 08.06.11 - 13:48 Uhr

Liebe Lu
Wir überlegen uns einen Besafe Izi Combi x3 online zu kaufen. allerdings finde ich nirgens Informationen darüber, ob der Sitz in unserem Toyota Corolla Platz hat. Weisst du etwas über die Montage im Toyota Corolla (limousine) aus deinen Unterlagen?
Herzlichen Dank!
Maude

Beitrag von luna1826 13.06.11 - 14:15 Uhr

Hallo, sorry, etwas spät...ich schaue später einmal ins mitgelieferte Heftchen. da ist eine Auflistung. Grüße

Beitrag von zwei-erdmaennchen 06.11.10 - 22:51 Uhr

Hi Nynne,

der Beifahreresitz ist statistisch gesehen der gefährlichste Platz im Auto - da gibt es die meisten Verletzten und Todesopfer. Das dort der sicherste Platz ist stimmt schlichtweg nicht.

Ich würde nie eines meiner Kinder auf dem Beifahrersitz mitfahren lassen. Zumal die meisten Autos ja auch Airbags haben und diese Schlüssel-Deaktivierungen nicht wirklich sicher sind. Da gab es schon böse Unfälle. Wenn es denn unbedingt sein muss dann würde ich auf jeden Fall in der Werkstatt die Kartusche ausbauen lassen. Dann hat halt der normale Beifahrer auch keinen Airbag mehr :-(

Trotzdem würde ich immer versuchen einen Sitz auf der Rückbank zu montieren. Da würde ich dann auch auf den Reboarder verzichten.

Liebe Grüße
Ina #winke